Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Taximofen für Brustkrebsprävention nicht geeignet

28.09.2004


Nebenwirkungen bei den meisten Frauen sind schwer



Hoffnungen, dass das Medikament Taximofen auch für die Prävention von Brustkrebs eingesetzt werden könnte, haben sich nicht erfüllt. Wissenschafter der University of North Carolina haben nachgewiesen, dass das Medikament zwar das Auftreten von Krebs verhindern kann, die Nebenwirkungen sind jedoch bei den meisten Frauen zu schwer. Die vorbeugende Wirkung von Taximofen wurde erstmals bemerkt, als sich der Krebs bei Patientinnen, die gegen den Tumor in einer Brust behandelt wurden, nicht ausbreitete. Die Ergebnisse der Studie wurden in den Archives of Internal Medicine veröffentlicht.



Die Wirkung von Taximofen beruht auf der Blockierung des Hormons Östsrogen, das das Wachstum von Tumoren bei manchen Brustkrebspatientinnen fördert. Das Team um Russell Harris befragte 605 Frauen zwischen 40 und 69 Jahren mittels eines Fragebogens zu ihrer Gesundheit und dem Auftreten von Brustkrebs in der Familie. Mittels einer bewährten Formel wurde in der Folge ermittelt, wie viele dieser Frauen in den nächsten fünf Jahren an Brustkrebs erkranken könnten. Bei den meisten Frauen wurde das Risiko als sehr gering eingestuft. Bei anderen wäre der Einsatz von Taximofen aufgrund von hohem Blutdruck oder Diabetes nicht sinnvoll gewesen.

Aus diesem Grund wäre die Anzahl der konkreten Erkrankungen, die durch den Einsatz von Taximofen verhindert worden wäre, mit Werten zwischen 6 und 8,3 Prozent sehr gering gewesen. Laut Harris machen die Nebenwirkungen des Medikaments wie Blutgerinnsel und Schlaganfälle bei rund 90 Prozent der Frauen die tägliche präventive Einnahme unmöglich. Die Wirksamkeit des Medikaments bei der Verhinderung einer Ausbreitung oder eines erneuten Auftretens von Brustkrebs nach erfolgter Behandlung ist nachgewiesen. In den frühen 80er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts fiel laut BBC auf, dass Taximofen anscheinend die Ausbreitung des Krebses von einer Brust auf die zweite verhinderte.

Michaela Monschein | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.unc.edu
http://archinte.ama-assn.org

Weitere Berichte zu: Brustkrebs Brustkrebsprävention Taximofen

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Starkes Übergewicht: Magenbypass und Schlauchmagen vergleichbar
17.01.2018 | Universität Basel

nachricht Therapieansatz: Kombination von Neuroroboter und Hirnstimulation aktiviert ungenutzte Nervenbahnen
16.01.2018 | Universitätsklinikum Tübingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der Kobold in der Zange

17.01.2018 | Biowissenschaften Chemie

Mit Elektrizität Magnetismus umschalten

17.01.2018 | Physik Astronomie

Maßgeschneiderte Eigenschaften erlauben Einblicke in Quantenpunkte

17.01.2018 | Physik Astronomie