Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erste live Verpflanzung der neuen BioPhysio-Herzklappe

13.09.2004


Edwards Lifesciences kündigt erste live Verpflanzung der neuen BioPhysio-Herzklappe an - führende Kliniker führen Fall live während des EACTS Techno-College durch


Edwards Lifesciences Corporation (NYSE: EW), weltweit führend in Herzklappentechnologie, kündigte heute an, dass das Unternehmen einen zentralen klinischen Test ihrer Carpentier-Edwards BioPhysio-Aortenklappe der nächsten Generation begonnen hat. Es ist die einzige Ersatzherzklappe die so gestaltet ist, dass sie die Bewegung der natürlichen Herzklappe nachmacht.

Die erste Verpflanzung dieser neuen Technologie wurde am 11. September 2004 in einer Livesendung für Teilnehmer der European Association of Cardio- thoracic Surgery (EACTS) Techno-College übertragen. Die Operation wurde am Leipziger Herzzentrum in Leipzig, Deutschland, durch Prof. Alain Carpentier, Vorsitzender des Department of Cardiovascular Surgery am Hopital Europeen Georges Pompidou in Paris, und Prof. Friedrich W. Mohr, Direktor der Herzchirurgieabteilung am Leipziger Herzzentrum durchgeführt.


Die BioPhysio-Klappe ist eine Technologie die von Edwards Lifesciences, basierend auf biologischer Forschung von Biochemikerin Dr. Sophie Carpentier und ihrem Ehemann Prof. Carpentier, entwickelt wurde. Die Klappe wurde so gestaltet, dass sie die hämodynamische Leistung der natürlichen Klappe mit der einfachen Verpflanzungsmethode der traditionellen Stentklappe verbindet. Die Herzbeutelgewebeblätter der BioPhysio-Klappe werden auf einer flexiblen Nitinol-Unterstützungsstruktur befestigt und werden mit Edwards’ patentiertem ThermaFix-Gewebeprozess behandelt, um Haltbarkeit zu maximieren und eine einfache Verpflanzung zu ermöglichen. Der einzigartige muschelförmige Nähring der BioPhysio-Klappe erlaubt ausserdem die Verpflanzung über der Öffnung der Aortenklappe; es hat sich gezeigt, dass diese "supra-annular" Positionierung dabei hilft den Blutfluss des Patienten zu maximieren.

"Das intraoperative Echokardiogramm, dass während des ersten live Falles gemacht wurde, zeigte exzellente hämodynamische Leistung, vergleichbar mit der, die von einer gesunden natürlichen Klappe erwartet wird", sagte Prof. Mohr.

"Wir erwarten das die neuen einzigartigen Funktionen der Klappe, in Verbindung mit der Langlebigkeit der Carpentier-Edwards PERIMOUNT- Gewebeherzklappe, ein grosser Vorteil für Patienten sind, die einen Ersatz für die Aortenherzklappe brauchen", sagte Prof. Carpentier. "Die einzigartigen Funktionen der BioPhysio-Klappe werden wahrscheinlich eine wertvolle therapeutische Option für eine junge und aktive Bevölkerung sein, deren Lebensstil eine Hochleistungsklappe erfordert, die keine gerinnungshemmenden Medikamente benötigt."

"Die BioPhysio-Klappe ist die erste Stentklappe die mit jedem Herzschlag sich erweitert und zusammenzieht, und die so gestaltet ist, dass sie sich wie eine natürliche Herzklappe verhält, aber die die Verpflanzungseigenschaften einer Stentklappe behält", sagte Stuart L. Foster, Edwards’ Corporate Vice President, Technology & Discovery. "Edwards ist stolz wieder eine Partnerschaft mit den führenden Klinikern in der Welt einzugehen, bei der Entwicklung der nächsten Generation von chirurgischen Herzklappen." Der klinische BioPhysio-Test ist eine grosse Multizentrumsstudie, die in Europa, Kanada und den Vereinigten Staaten durchgeführt wird. Die Registrierungszeit wird ungefähr 18 Monate betragen und die klinische Überwachung und Folgeaktivitäten werden weitere 12 bis 18 betragen. Edwards erwartet, dass die BioPhysio-Klappe im Jahre 2008 in Europa und Kanada handelsüblich erhältlich ist, und später auch in den Vereinigten Staaten.

Über Edwards Lifesciences

Edwards Lifesciences spielt eine führende Rolle in der Therapie von Herz- Kreislauf-Erkrankungen, ist die Nummer Eins auf dem Gebiet der Herzklappenprothesen und weltweit führender Anbieter von hämodynamischen Überwachungssystemen. Der Hauptsitz von Edwards befindet sich in Irvine, Kalifornien. Der Tätigkeitsschwerpunkt des Unternehmens liegt auf speziellen Herz- Kreislaufgeschäftsfeldern wie z.B. Herzklappenerkrankungen, periphere arterielle Verschlusskrankheit und Notfallmedizin. Zu den internationalen Marken des Unternehmens, die in ca. 100 Ländern vertrieben werden, gehören Carpentier- Edwards, Cosgrove-Edwards, Fogarty, LifeStent, PERIMOUNT und Swan-Ganz.

Edwards Lifesciences, Edwards, Biophysio und Thermafix sind Warenzeichen der Edwards Lifesciences Corporation. Carpentier-Edwards, Cosgrove-Edwards, Fogarty, PERIMOUNT und Swan- Ganz sind im US Patent and Trademark Office eingetragene Warenzeichen der Edwards Lifesciences Corporation. LifeStent ist ein Warenzeichen der Edwards Lifesciences AG und ist im United States Patent and Trademark Office eingetragen.

Diese Pressemitteilung beinhaltet vorausschauende Aussagen, die Risiken und Unsicherheiten enthalten, einschliesslich der, die sich auf die Entwicklung und klinischen Tests von BioPhysio-Klappen beziehen; der potenzielle Markt für die Behandlung von Aortenklappenkrankheiten; und noch allgemeiner, die Zeit und die Ergebnisse von anstehenden oder zukünftigen klinischen Tests, Aktivitäten der U.S. Food and Drug Administration und der Europäischen Union, technologische Fortschritte in der Medizin, Produktnachfrage und Annahme der Produkte, der Einfluss von sich ändernden wirtschaftlichen Bedingungen, der Einfluss von Wechselkursen und andere Risiken die in den Eingaben des Unternehmens an die Securities and Exchange Commission aufgeführt werden. Diese vorausschauenden Aussagen basieren auf Schätzungen und Voraussetzungen die das Management des Unternehmens machte, und von denen es glaubt das sie vernünftig sind, obwohl sie von Natur aus ungewiss und schwierig voraussagbar sind. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Erfahrungen können erheblich von solchen vorausschauenden Aussagen abweichen.

Barry R. Liden | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.edwards.com

Weitere Berichte zu: BioPhysio-Herzklappe BioPhysio-Klappe Herzklappe Stentklappe

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Neue Therapieansätze bei RET-Fusion - Zwei neue Inhibitoren gegen Treibermutation
26.06.2017 | Uniklinik Köln

nachricht Bei Notfällen wie Herzinfarkt und Schlaganfall immer den Notruf 112 wählen: Jede Minute zählt!
22.06.2017 | Deutsche Herzstiftung e.V./Deutsche Stiftung für Herzforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Vorbild Delfinhaut: Elastisches Material vermindert Reibungswiderstand bei Schiffen

Für eine elegante und ökonomische Fortbewegung im Wasser geben Delfine den Wissenschaftlern ein exzellentes Vorbild. Die flinken Säuger erzielen erstaunliche Schwimmleistungen, deren Ursachen einerseits in der Körperform und andererseits in den elastischen Eigenschaften ihrer Haut zu finden sind. Letzteres Phänomen ist bereits seit Mitte des vorigen Jahrhunderts bekannt, konnte aber bislang nicht erfolgreich auf technische Anwendungen übertragen werden. Experten des Fraunhofer IFAM und der HSVA GmbH haben nun gemeinsam mit zwei weiteren Forschungspartnern eine Oberflächenbeschichtung entwickelt, die ähnlich wie die Delfinhaut den Strömungswiderstand im Wasser messbar verringert.

Delfine haben eine glatte Haut mit einer darunter liegenden dicken, nachgiebigen Speckschicht. Diese speziellen Hauteigenschaften führen zu einer signifikanten...

Im Focus: Kaltes Wasser: Und es bewegt sich doch!

Bei minus 150 Grad Celsius flüssiges Wasser beobachten, das beherrschen Chemiker der Universität Innsbruck. Nun haben sie gemeinsam mit Forschern in Schweden und Deutschland experimentell nachgewiesen, dass zwei unterschiedliche Formen von Wasser existieren, die sich in Struktur und Dichte stark unterscheiden.

Die Wissenschaft sucht seit langem nach dem Grund, warum ausgerechnet Wasser das Molekül des Lebens ist. Mit ausgefeilten Techniken gelingt es Forschern am...

Im Focus: Hyperspektrale Bildgebung zur 100%-Inspektion von Oberflächen und Schichten

„Mehr sehen, als das Auge erlaubt“, das ist ein Anspruch, dem die Hyperspektrale Bildgebung (HSI) gerecht wird. Die neue Kameratechnologie ermöglicht, Licht nicht nur ortsaufgelöst, sondern simultan auch spektral aufgelöst aufzuzeichnen. Das bedeutet, dass zur Informationsgewinnung nicht nur herkömmlich drei spektrale Bänder (RGB), sondern bis zu eintausend genutzt werden.

Das Fraunhofer IWS Dresden entwickelt eine integrierte HSI-Lösung, die das Potenzial der HSI-Technologie in zuverlässige Hard- und Software überführt und für...

Im Focus: Can we see monkeys from space? Emerging technologies to map biodiversity

An international team of scientists has proposed a new multi-disciplinary approach in which an array of new technologies will allow us to map biodiversity and the risks that wildlife is facing at the scale of whole landscapes. The findings are published in Nature Ecology and Evolution. This international research is led by the Kunming Institute of Zoology from China, University of East Anglia, University of Leicester and the Leibniz Institute for Zoo and Wildlife Research.

Using a combination of satellite and ground data, the team proposes that it is now possible to map biodiversity with an accuracy that has not been previously...

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Internationale Fachkonferenz IEEE ICDCM - Lokale Gleichstromnetze bereichern die Energieversorgung

27.06.2017 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zu aktuellen Fragen der Stammzellforschung

27.06.2017 | Veranstaltungen

Fraunhofer FKIE ist Gastgeber für internationale Experten Digitaler Mensch-Modelle

27.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mainzer Physiker gewinnen neue Erkenntnisse über Nanosysteme mit kugelförmigen Einschränkungen

27.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wave Trophy 2017: Doppelsieg für die beiden Teams von Phoenix Contact

27.06.2017 | Unternehmensmeldung

Warnsystem KATWARN startet international vernetzten Betrieb

27.06.2017 | Informationstechnologie