Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erster Schritt bei Entstehung von Prostatakrebs erforscht

01.09.2004


Verlust einer Kopie des Gens Rb entscheidend

... mehr zu:
»Gen »Krebserkrankung »Prostatakrebs

Eine Studie des Fred Hutchinson Cancer Research Center hat den ersten Schritt in der Entstehung von Prostatakrebs beschrieben. Werden Mäuse gentechnisch so verändert, dass sie eine einzelne Kopie des Gens Rb in ihrer Prostata verlieren, entwickeln sie einen präkanzerösen Zustand, der den frühesten Stadien des menschlichen Prostatakrebses entspricht. Beim Fehlen weiterer genetischer Defekte erkrankten die Tiere nicht vollständig. Diese Erkenntnisse könnten neue Tests ermöglichen, die zeigen, ob der Krebs aggressiver wird. Damit könnten Behandlungsverfahren entwickelt werden, die ein Fortschreiten der Krankheit verhindern. Die Ergebnisse der Studie wurden in dem Fachmagazin Cancer Research veröffentlicht.

Die Wissenschaftler entwickelten ein System, bei dem gentechnisch veränderte Mäuse selbst eine oder beide Kopien des Rb Gens in den Prostatazellen zerstörten. Der entscheidende Unterschied zwischen diesen Tieren und anderen Verfahren zur Ausschaltung eines Gens ist, dass das Gen im restlichen Gewebe intakt bleibt. Damit entsteht eine Situation, die jener sehr ähnlich ist, bei der Gene bei Krebserkrankungen deaktiviert oder verloren werden. Auch beim Verlust einer Rb Kopie erkrankten die Mäuse an einer fokalen Hyperplasie, die durch ein präkanzeröses Wachstum gekennzeichnet ist. Bis zu einem Jahr nach ihrem Entstehen kam es zu keiner Krebserkrankung. Laut dem leitenden Wissenschaftler Norman Greenberg erklärte, dass der Verlust einer einzelnen Genkopie für eine Krebserkrankung nicht ausreichend sei. Auch der Verlust der zweiten Kopie schien das Fortschreiten der Erkrankung nicht zu beschleunigen.


Greenberg erklärte, dass die neuen Erkenntnisse sich mit dem Sehen von Rauch vergleichen ließen. Jetzt müsse man die genetischen Voraussetzungen für das Feuer ermitteln. Die Wissenschaftler konzentrierten sich auf das Rb Gen, das dafür bekannt ist, dass es bei einer Reihe von Krebsarten Defekte aufweist. Bei Prostatakrebs treten diese Defekte in bis zu 60 Prozent der Fälle auf. Rb gehört zur Familie jener Gene, die als Tumor-Suppressoren bekannt sind. Sie sind normalerweise daran beteiligt, die Zellteilung in einem normalen Rahmen zu halten.

Michaela Monschein | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.fhcrc.org
http://cancerres.aacrjournals.org

Weitere Berichte zu: Gen Krebserkrankung Prostatakrebs

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Starkes Übergewicht: Magenbypass und Schlauchmagen vergleichbar
17.01.2018 | Universität Basel

nachricht Therapieansatz: Kombination von Neuroroboter und Hirnstimulation aktiviert ungenutzte Nervenbahnen
16.01.2018 | Universitätsklinikum Tübingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der Kobold in der Zange

17.01.2018 | Biowissenschaften Chemie

Mit Elektrizität Magnetismus umschalten

17.01.2018 | Physik Astronomie

Maßgeschneiderte Eigenschaften erlauben Einblicke in Quantenpunkte

17.01.2018 | Physik Astronomie