Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Grippevirus gegen Medikamente resistent

30.08.2004


Experten: Grippe-Epidemie überfällig



Das Grippevirus wird gegen die wichtigsten Arzneien, die zur Behandlung verwendet werden, resistent. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie von Ärzten in Japan, die 50 Kinder untersucht haben, die in den Jahren 2002 und 2003 mit Grippe ins Krankenhaus kamen. Das berichtet die BBC unter Berufung auf The Lancet.



Die Forscher fanden heraus, dass neun der Kinder resistent auf die neue Generation von Medikamenten reagierten, die zur Bekämpfung des Virus eingesetzt wurden. Diese Erkenntnisse erregen nicht nur unter den Experten Besorgnis, weil eine Behandlung mit besagten Medikamenten im Falle einer Grippe-Epidemie unumgänglich wäre. Diese Präparate gehören zu der Klasse der Neuraminidase-Hemmer und inkludieren Relenza, das von GlaxoSmithKline hergestellt wird, und Tamiflu von Roche.

Zur Zeit sind das die wirksamsten Waffen gegen eine Grippe. Sie hindern das Virus daran, sich von einer Zelle fortzubewegen und eine gesunde Zelle zu infizieren. Wissenschaftler wissen schon länger, dass manche Grippestämme resistent gegen diese Medikamente sind. Doch die aktuelle Studie kommt zu dem Schluss, dass Resistenzen viel häufiger sein könnten als ursprünglich angenommen. Im Falle eines größeren Ausbruchs der Grippe haben diese Erkenntnisse ernste Auswirkungen. Einige Experten glauben, dass eine Grippe-Epidemie längst überfällig ist. Im letzten Jahrhundert gab es drei Epidemien, die größte im Jahr 1918 tötete 40 Mio. Menschen.

Die Ärztin Anne Moscona von der Mount Sinai School of Medicine in New York fordert sofortige Forschungen auf diesem Gebiet: "Wir benötigen zusätzliche Informationen über das Aufkommen von Resistenzen." Außerdem müsse man herausfinden, ob die resistenten Varianten aus der aktuellen Studie übertragbar wären. Laut John Oxford von der Queen Mary´s School of Medicine kann der Virus zwar mutieren, sich aber nicht ausbreiten. Trotzdem sieht er in den Erkenntnissen eine Warnung: "Wir müssen damit fortfahren, diese Viren zu überwachen und mehr über sie herauszufinden."

Marietta Gross | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.thelancet.com
http://www.mssm.edu
http://www.mds.qmw.ac.uk

Weitere Berichte zu: Grippe Grippe-Epidemie Grippevirus Virus

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Abstoßung von Spenderorganen: Neue Biomarker sollen Komplikationen verhindern
15.12.2017 | Deutsche Herzstiftung e.V./Deutsche Stiftung für Herzforschung

nachricht Antibiotikaresistenzen durch Nanopartikel überwinden?
15.12.2017 | Friedrich-Schiller-Universität Jena

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik