Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Aloe Vera zur Behandlung von Kriegsverletzungen

02.08.2004


Pflanzenextrakt reduziert den Blutdruck



Die Aloe Vera Pflanze könnte Traumapatienten wie Soldaten mit der Flüssigkeit versorgen, die sie bis zur Zuführung einer Bluttransfusion benötigen. Ein rapider Blutverlust kann nicht so rasch ersetzt werden und kann bei den verwundeten Soldaten zu einem Organversagen führen. Forscher der Universität Pittsburgh haben herausgefunden, dass Saft aus der Aloe Vera Pflanze die Organfunktion von Ratten mit einem massiven Blutverlust aufrechterhielt. Trudy Morris vom National Institute of Medical Herbalists betonte, die Wirkung von Pflanzen sei bekannt, dennoch müssten noch weitere Untersuchungen durchgeführt werden, besonders am Menschen. "Experimente an Tieren sind sehr beschränkt in ihrer Zuverlässigkeit", so Morris.

... mehr zu:
»Blutverlust


Aloe Vera ist schon lange für seine entzündungshemmenden Eigenschaften bekannt und wird beispielsweise gegen Verbrennungen eingesetzt. Außerdem testeten Forscher bereits die Wirksamkeit bei der Behandlung innerer Entzündungskrankheiten wie dem Reizdarmsyndrom. Nun glauben Mitchell Fink und seine Kollegen, dass es auch beim Einsatz gegen schweren Blutverlust hilfreich ist. Wenn der Köper ein großes Volumen von Blut verliert, erlebt er einen Schock, den so genannten haemorrhagischen Schock. Dabei wird Blut vom Rest des Körpers auf die lebenserhaltenden Organe wie Hirn, Herz und Leber umgeleitet und der Blutdruck sinkt. Wenn der Verlust sehr groß ist und das Blut nicht ersetzt wird, kann es zu einem Ausfall der Organe kommen und der Betroffene stirbt.

Das Team von der Universität Pittsburgh hat erforscht, dass Extrakte aus dem Aloe Vera Blatt den Druck des Blutes reduziert, den es benötigt, um sich durch die Gefäße zu bewegen. Um zu testen, ob der Extrakt beim haemorrhagischen Schock hilft, haben sie 20 Ratten untersucht, denen sie Blut abnahmen. Der einen Hälfte der Ratten gaben sie nach der Blutabnahme eine Salzlösung, der anderen Hälfte eine Lösung, die Saft der Aloe Vera Blätter enthielt. Fünf der zehn Ratten, die die Salzlösung bekamen, überlebten vier Stunden lang, verglichen mit acht von zehn, die die Aloe Vera Flüssigkeit erhielten. In einem zweiten Experiment wurde den Tieren noch mehr Blut abgenommen. Fünf von 15 Ratten mit der Aloe Vera Behandlung überlebten für zwei Stunden, im Vergleich zu einer von 14 Ratten mit der Salzlösung.

Fink glaubt, dass die Wirksamkeit des Extrakts darin liegt, dass es das Blut gleitfähiger macht und so die benötigte Kraft für die Zirkulation reduziert. "Es könnte durch die Ummantelung der Blutzellen oder des Inneren der Blutgefäße funktionieren, oder indem es die Turbulenz des Blutstromes durch die Gefäße reduziert", erklärt der Experte. Es könnte aber sein, dass das die Blutgerinnung beeinträchtigt. Daher sei noch viel Forschungsarbeit notwendig, bevor dieses Mittel am Menschen eingesetzt werden kann. Wenn sich die Methode aber als sicher und effektiv herausstellt, könnte sie für ein breiteres Einsatzgebiet herangezogen werden als für Wundtraumata auf Schlachtfeldern, beispielsweise für Herzleiden, Schlaganfall und Diabetes, jede Krankheit, die in Zusammenhang mit Unregelmäßigkeiten im Kreislauf steht.

Marietta Gross | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.pitt.edu
http://www.nimh.org.uk

Weitere Berichte zu: Blutverlust

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Immunsystem: Wer lockt die Polizisten auf Streife?
17.02.2017 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

nachricht Erstmals Herzpflaster aus Stammzellen für die Anwendung an Patienten mit Herzmuskelschwäche
17.02.2017 | Universitätsmedizin Göttingen - Georg-August-Universität

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung