Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

AIDS-Eskalation in Asien

13.07.2004


Entwicklung der Epidemie unterschiedlich zu Afrika



In Asien verbreitet sich eine massive AIDS-Epidemie, die von vielen Regierungen nicht wirklich registriert wird. Wissenschaftler fordern die Regierungen auf, die Anstrengungen hinsichtlich Prävention und Behandlung durch die Bereitstellung von sterilen Nadeln, Kondomen und antiretroviralen Medikamenten zu verstärken. Im Rahmen der 15. Internationalen AIDS-Konferenz in Bangkok hat Peter Piot, Direktor der AIDS-Programms der Vereinten Nationen, gefordert: "Diese Konferenz muss ein Weckruf für die asiatischen Führer sein."

... mehr zu:
»Epidemie »HIV


Geschätzte 7,2 Mio. Menschen in Asien leben schon mit HIV. Im Gegensatz zu Afrika, wo die Krankheit auf die allgemeine Bevölkerung übergesprungen ist, wird die Epidemie in Asien vor allem durch die Verwendung intravenöser Drogen, Prostitution und homosexuelle Kontakte vorangetrieben. Experten vermuten, dass die Infektionen in Asien einen langsamen, aber konstanten Verlauf nehmen werden. Obwohl viele asiatische Länder niedrige Infektionsraten haben, bedeuten ihre hohen Bevölkerungszahlen, dass Mio. von Menschen infiziert sind. Beispielsweise gibt es in Indien eine Präsenz von HIV-Infektionen von 0,9 Prozent, was einem Zwanzigstel von Südafrika entspricht, aber mit 5,1 Mio. infizierten Menschen kommt Indien Südafrika mit seinen 5,3 Mio. Betroffenen schon sehr nahe.

Die Epidemie ist in Asien auf manche Weise noch gefährlicher, weil die niedrigen Infektionsraten bedeuten, dass die Krankheit "unter dem Radar von Regierungen fliegt". Außerdem ist in vielen asiatischen Ländern ein größeres Stigma mit AIDS und Sex verbunden als in Afrika. Hinzu kommt eine miserable Gesundheitsversorgung. Zum Beispiel kommt in Vietnam ein Arzt auf 11.250 HIV-Infizierte, China hat 200 ausgebildete Ärzte für 840.000 Infizierte. 27 Unternehmen produzieren in Asien Generika von antiretroviralen Medikamenten, doch von den 1,3 Mio. Asiaten, die die Präparate benötigen, haben nur sieben Prozent Zugang zu ihnen.

Computeranalysen sagen eine schnelle Ausbreitung von HIV in Ländern vorher, wo mehr als 20 Prozent der Männer Prostituierte aufsuchen. Die Experten hoffen aber, dass eine frühere Intervention die Epidemie in Asien noch in ihren Anfängen aufhalten könnte. Thailand, das einen frühen und schnellen Anstieg an Neuinfektionen in den 1980ern miterlebte, hat unter den Prostituierten die Verwendung von Kondomen um 90 Prozent steigern und die Zahl an Männern, die sie besuchen, halbieren können. Als Ergebnis fiel die Zahl der positiv auf HIV-Getesteten von 142.819 im Jahr 1991 auf 21.260 in diesem Jahr. Laut Piot gibt es keinen Zweifel, welche Maßnahmen im Kampf gegen die Epidemie ergriffen werden müssen, es bleibe nur offen, ob die Regierungen und Bevölkerungen Asiens den Mut dazu haben. Bei der aktuellen Konferenz waren die Führer Asiens weitgehend abwesend.

Marietta Gross | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.unaids.org

Weitere Berichte zu: Epidemie HIV

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Wachablösung im Immunsystem: wie Dendritische Zellen ihre Bewaffnung an Mastzellen übergeben
16.11.2017 | Universitätsklinikum Magdeburg

nachricht Wie Lungenkrebs zur Entstehung von Lungenhochdruck führt
16.11.2017 | Justus-Liebig-Universität Gießen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

Hochpräzise Messung des g-Faktors elf Mal genauer als bisher – Ergebnisse zeigen große Übereinstimmung zwischen Protonen und Antiprotonen

Das magnetische Moment eines einzelnen Protons ist unvorstellbar klein, aber es kann dennoch gemessen werden. Vor über zehn Jahren wurde für diese Messung der...

Im Focus: New proton record: Researchers measure magnetic moment with greatest possible precision

High-precision measurement of the g-factor eleven times more precise than before / Results indicate a strong similarity between protons and antiprotons

The magnetic moment of an individual proton is inconceivably small, but can still be quantified. The basis for undertaking this measurement was laid over ten...

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kinderanästhesie aktuell: Symposium für Ärzte und Pflegekräfte

23.11.2017 | Veranstaltungen

IfBB bei 12th European Bioplastics Conference mit dabei: neue Marktzahlen, neue Forschungsthemen

22.11.2017 | Veranstaltungen

Zahnimplantate: Forschungsergebnisse und ihre Konsequenzen – 31. Kongress der DGI

22.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Forscher verwandeln Diamant in Graphit

24.11.2017 | Physik Astronomie

Dinner in the Dark – ein delikates Wechselspiel der Mikroorganismen

24.11.2017 | Biowissenschaften Chemie

Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

24.11.2017 | Physik Astronomie