Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

AIDS-Krise verschärft sich

07.07.2004


2003 höchste Zahl an Neuerkrankungen

... mehr zu:
»AIDS-Epidemie »Aids »Epidemie

Seit dem Ausbruch der AIDS-Epidemie hat es noch nie so viele Neuinfektionen wie im Jahr 2003 gegeben. Davon berichtet der jährliche AIDS-Bericht der Vereinten Nationen. Circa 4,8 Mio. Menschen sind 2003 mit HIV infiziert worden und die Zahl der Menschen mit AIDS wächst weltweit, warnt der Bericht, von 35 Mio. im Jahr 2001 auf 38 Mio. im Jahr 2003.

Es starben auch mehr Menschen an AIDS als je zuvor, nämlich drei Mio., sagte Peter Piot, der Direktor der UNAIDS-Organisation bei der Präsentation des Berichts in London. UN-Generalsekretär Kofi Annan schreibt im Vorwort des Reports: "Die AIDS-Krise verschärft sich in Afrika und neue Epidemien breiten sich mit rasender Geschwindigkeit in Asien und Osteuropa aus. Keine Region der Welt ist verschont geblieben." Piot warnt vor der Globalisierung der AIDS-Epidemie und ihren wachsenden überproportionalen Auswirkungen auf Frauen.


Bis vor kurzem war hauptsächlich Afrika südlich der Sahara betroffen, doch nun passiert eine von vier neuen Infektionen in Asien. Piot bezweifelt, dass die Epidemie in Asien jene in Afrika widerspiegelt, wo geschätzte 25 Mio. Menschen mit einer HIV-Infektion leben. Als Gründe nennt er Unterschiede im Sexualverhalten und hinsichtlich der Gewalt zwischen den beiden Kontinenten. Beispielsweise breitet sich die Krankheit in Kambodscha und Thailand durch heterosexuelle Kontakte aus, während in China und Indien hauptsächlich Menschen, die sich Drogen injizieren, betroffen sind. Obwohl in den USA und Europa, wo die meisten Menschen, die eine antivirale Therapie brauchen, diese auch bekommen, steigen die Infektionsraten. Weltweit sind die Hälfte aller neuen HIV-Fälle junge Menschen zwischen 15 und 24.

Außerdem betrifft die Epidemie mehr und mehr Frauen. Während AIDS bei dem Start der Epidemie im Jahr 1981 eine Krankheit weißer, homosexueller Mittelklasse-Männer in den USA und Westeuropa war, sind inzwischen weltweit die Hälfte der HIV-Infizierten Frauen. In manchen Teilen Afrikas sind es sogar 60 Prozent. Afrikanische Frauen tragen ein höheres Risiko, weil die Mehrheit der jungen Mädchen ihre ersten Erfahrungen mit viel älteren Männern hat, dabei ist oft Vergewaltigung im Spiel.

Der Bericht ruft zu nationalen Initiativen im Kampf gegen AIDS auf. Prävention und Zugang zu Therapien sind die Hauptanliegen. "Heute hat nur eine von fünf Personen weltweit Zugang zu HIV-Präventions-Services", erklärt Piot. "Die globale Bewegung zur Erweiterung des Zugangs zu einer HIV-Behandlung muss mit einem starken Programm für effektive Präventions-Services einhergehen."

| pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.unaids.org

Weitere Berichte zu: AIDS-Epidemie Aids Epidemie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Medikamente mildern Mukoviszidose
23.01.2018 | Medizinische Hochschule Hannover

nachricht Dreifachblockade am Glioblastom
23.01.2018 | Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Optisches Nanoskop ermöglicht Abbildung von Quantenpunkten

Physiker haben eine lichtmikroskopische Technik entwickelt, mit der sich Atome auf der Nanoskala abbilden lassen. Das neue Verfahren ermöglicht insbesondere, Quantenpunkte in einem Halbleiter-Chip bildlich darzustellen. Dies berichten die Wissenschaftler des Departements Physik und des Swiss Nanoscience Institute der Universität Basel zusammen mit Kollegen der Universität Bochum in «Nature Photonics».

Mikroskope machen Strukturen sichtbar, die dem menschlichen Auge sonst verborgen blieben. Einzelne Moleküle und Atome, die nur Bruchteile eines Nanometers...

Im Focus: Optical Nanoscope Allows Imaging of Quantum Dots

Physicists have developed a technique based on optical microscopy that can be used to create images of atoms on the nanoscale. In particular, the new method allows the imaging of quantum dots in a semiconductor chip. Together with colleagues from the University of Bochum, scientists from the University of Basel’s Department of Physics and the Swiss Nanoscience Institute reported the findings in the journal Nature Photonics.

Microscopes allow us to see structures that are otherwise invisible to the human eye. However, conventional optical microscopes cannot be used to image...

Im Focus: Vollmond-Dreierlei am 31. Januar 2018

Am 31. Januar 2018 fallen zum ersten Mal seit dem 30. Dezember 1982 "Supermond" (ein Vollmond in Erdnähe), "Blutmond" (eine totale Mondfinsternis) und "Blue Moon" (ein zweiter Vollmond im Kalendermonat) zusammen - Beobachter im deutschen Sprachraum verpassen allerdings die sichtbaren Phasen der Mondfinsternis.

Nach den letzten drei Vollmonden am 4. November 2017, 3. Dezember 2017 und 2. Januar 2018 ist auch der bevorstehende Vollmond am 31. Januar 2018 ein...

Im Focus: Maschinelles Lernen im Quantenlabor

Auf dem Weg zum intelligenten Labor präsentieren Physiker der Universitäten Innsbruck und Wien ein lernfähiges Programm, das eigenständig Quantenexperimente entwirft. In ersten Versuchen hat das System selbständig experimentelle Techniken (wieder)entdeckt, die heute in modernen quantenoptischen Labors Standard sind. Dies zeigt, dass Maschinen in Zukunft auch eine kreativ unterstützende Rolle in der Forschung einnehmen könnten.

In unseren Taschen stecken Smartphones, auf den Straßen fahren intelligente Autos, Experimente im Forschungslabor aber werden immer noch ausschließlich von...

Im Focus: Artificial agent designs quantum experiments

On the way to an intelligent laboratory, physicists from Innsbruck and Vienna present an artificial agent that autonomously designs quantum experiments. In initial experiments, the system has independently (re)discovered experimental techniques that are nowadays standard in modern quantum optical laboratories. This shows how machines could play a more creative role in research in the future.

We carry smartphones in our pockets, the streets are dotted with semi-autonomous cars, but in the research laboratory experiments are still being designed by...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

15. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

23.01.2018 | Veranstaltungen

Gemeinsam innovativ werden

23.01.2018 | Veranstaltungen

Leichtbau zu Ende gedacht – Herausforderung Recycling

23.01.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

15. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

23.01.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Gemeinsam innovativ werden

23.01.2018 | Veranstaltungsnachrichten

CES Innovation Award für kombinierte Blick- und Spracheingabe im Auto

23.01.2018 | Förderungen Preise

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics