Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Weltkongress der Neurologen in London

12.06.2001

"Participating in the World Congress of Neurology really
gets you to the heart of what’s new in neurology"
said a US neurologist who will be one of around 5,000 delegates at the WCN next week (17-22 June

MEDIA UPDATE

XVII WORLD CONGRESS OF NEUROLOGY
SUNDAY 17 JUNE - FRIDAY 22 JUNE 2001
EARL’S COURT, LONDON SW5, UK

Here are just some of the topics for Press Conferences and anticipated highlights of the Congress:
Sunday 17 June, 5.30pm
o Opening Ceremony with presentations on global issues in neurology

Monday 18 June
o Urgent call for more neurologists. The UK has just over 350 neurologists - one for every 164,000 people, one of the lowest rates in the world
o Health inequalities between rich and poor
o Francis Collins, Director of the National Human Genome Research Institute, USA, will provide an update on the Human Genome Project
o WHO tackle emerging stroke epidemic in developing countries

Tuesday 19 June
o Genetic component to migraine is revealed
o Doctors provide clues to hangover headaches
o Nuns shed light on dementia

Wednesday 20 June
o What’s new in stem cell research; neurotransplantation in clinical practice
o BSE and CJD: new results on prion pathogenesis and a brave family tells their tragic story
o New electrical impulse therapy offer new way to control epilepsy

Thursday 21 June
o Lesioning versus stimulation: a revival of interest in surgery for Parkinson’s disease
o Treatment and services for people with multiple sclerosis
o Preventing accidents caused by sleepy or cognitively-impaired drivers

o Paralysed patients whose actions and emotions are locked in
o Botulinum toxin helps control excessive sweating
o Tongue acupuncture as a treatment for austism and stroke

And plenty more!


YOU ARE INVITED.....

The Opening Ceremony and welcome reception - Earl’s Court 2, Sunday 17 June at 5.30pm. Dr James Toole, World Federation of Neurology will give the Presidential address.

Press Breakfast - Meet the Congress’s key players. Join us for breakfast on Monday 18 June at 9.00am in the Press Centre where representatives of the World Congress of Neurology, the Association of British Neurologists and the European Federation of Neurological Societies will give an overview of neurology: where we are now, where we are heading and what needs to be done and why.

Press conferences have been scheduled and spokesmen will be available to talk to you throughout the Congress.

PRESS CENTRE
Level 2, Earl’s Court Conference Centre

The Press Centre will provide journalists with abstracts, press releases, information, resources and expert opinion. It will be equipped with telephones, faxes, lines for internet access and so forth.


For all press enquiries including press registration, please contact

Elaine Snell
Tel +44 (0) 20 7738 0424 Press Centre 17 - 22 June ONLY
Fax +44 (0) 20 7978 4494 Tel: +44 (0)20 7244 3901
Fax: +44 (0)20 7244 3902

Email elaine.snell@which.net
Mobile/cell telephone - 07973 953794

Full details of the WCN and the Scientific Programme
www.concorde-uk.com/wcn-2001


We look forward to seeing you at the World Congress of Neurology

Elaine Snell
WCN Press Office

Dipl. Biol. Barbara Ritzert | idw
Weitere Informationen:
http://www.concorde-uk.com/wcn-2001

Weitere Berichte zu: Neurology

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Neue Methode der Eisenverabreichung
26.04.2017 | Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

nachricht Bestrahlung bei Hirntumoren? Eine neue, verlässlichere Einteilung erleichtert die Entscheidung
26.04.2017 | Universitätsklinikum Heidelberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: TU Chemnitz präsentiert weltweit einzigartige Pilotanlage für nachhaltigen Leichtbau

Wickelprinzip umgekehrt: Orbitalwickeltechnologie soll neue Maßstäbe in der großserientauglichen Fertigung komplexer Strukturbauteile setzen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesexzellenzclusters „Technologiefusion für multifunktionale Leichtbaustrukturen" (MERGE) und des Instituts für...

Im Focus: Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

58 europäische Industrie- und Forschungspartner aus 11 Ländern forschten unter der Leitung des VIRTUAL VEHICLE drei Jahre lang, um Europas führende Position im Bereich Embedded Systems und dem Internet of Things zu stärken. Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden heute in Graz präsentiert. Zu sehen war eine Fülle verschiedenster Anwendungen drahtloser Sensornetzwerke und drahtloser Kommunikation – von einer Forschungsrakete über Demonstratoren zur Gebäude-, Fahrzeug- oder Eisenbahntechnik bis hin zu einem voll vernetzten LKW.

Was vor wenigen Jahren noch nach Science-Fiction geklungen hätte, ist in seinem Ansatz bereits Wirklichkeit und wird in Zukunft selbstverständlicher Teil...

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Internationaler Tag der Immunologie - 29. April 2017

28.04.2017 | Veranstaltungen

Kampf gegen multiresistente Tuberkulose – InfectoGnostics trifft MYCO-NET²-Partner in Peru

28.04.2017 | Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Traumata, Sprachbarrieren, Infektionen und Bürokratie – Herausforderungen

27.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Über zwei Millionen für bessere Bordnetze

28.04.2017 | Förderungen Preise

Symbiose-Bakterien: Vom blinden Passagier zum Leibwächter des Wollkäfers

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wie Pflanzen ihre Zucker leitenden Gewebe bilden

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie