Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neuer Ernährungstrend: Was Experten aus den USA empfehlen

23.06.2004


Auf den glykämischen Index achten und weniger Kohlenhydrate verzehren, so lauten neue Ernährungsempfehlungen, die derzeit in den USA von führenden Wissenschaftlern zur Diskussion gestellt werden.

... mehr zu:
»Ernährungsempfehlung

Der Epidemiologe Walter Willett, der an der Schule für Public Health in Harvard lehrt, fordert, dass Gemüse, Obst und Vollkornprodukte die Basis der Ernährung bilden sollen. Verarbeitete Getreideprodukte wie Weißbrot, weißer Reis, Nudeln, sowie Kartoffeln und Süßigkeiten, gehören nach seiner Ansicht auf Grund ihrer ungünstigen Wirkung auf den Blutzuckerspiegel dagegen nur selten auf den Speiseplan. Pflanzliche Öle nehmen bei Willett einen größeren Stellenwert ein als bisher. Nüsse und Hülsenfrüchte sollen seiner Meinung nach täglich verzehrt werden, da sie wertvolles Eiweiß und hochwertige Fettsäuren liefern.

Willett rät weiterhin, bis zu zweimal pro Tag Fisch, Geflügel und Eier zu essen, rotes Fleisch dagegen nur ab und zu auf Grund seines Gehaltes an ungünstigen gesättigten Fettsäuren. Milchprodukte werden von ihm täglich ein- bis zweimal empfohlen. Sie nehmen aber im Vergleich zu den anderen Eiweißträgern einen geringeren Stellenwert ein und können in Willetts Ernährungskonzept auch durch Calcium-Präparate ersetzt werden.


David Ludwig von der medizinischen Fakultät der Harvard Universität fordert in seinen Ernährungsempfehlungen ebenfalls, den glykämischen Index, also die Wirkung von Lebensmitteln auf den Blutzuckerspiegel, stärker zu berücksichtigen. Seiner Ansicht nach sollen Obst und Gemüse, zubereitet mit pflanzlichen Ölen, den größten Anteil der Kost bilden. An zweiter Stelle folgen fettarme Milchprodukte, mageres Fleisch, Fisch, Hülsenfrüchte und Nüsse, das sind neben Gemüse und Obst ebenfalls Lebensmittel mit niedrigem glykämischem Index. Vollkorngetreideprodukte und Nudeln ergänzen den Speiseplan - jedoch in geringen Mengen. Weißmehlprodukte, Kartoffeln und Süßigkeiten sollen seiner Ansicht nach eher selten verzehrt werden.

Beide Wissenschaftler empfehlen, Lebensmittel aus Vollkorn anstatt von raffinierten Getreideprodukten zu bevorzugen. Dieser Ansatz deckt sich mit den aktuellen Ernährungsempfehlungen hierzulande und ist nicht neu. Bereits Anfang der 80er Jahre empfahlen von Koerber, Männle und Leitzmann in ihrem Konzept der Vollwert-Ernährung, Vollkornprodukte zu bevorzugen.

Was Willett und Ludwig von unseren Ernährungsempfehlungen unterscheidet, ist bei beiden eine stärkere Gewichtung von Fleisch, Fisch und Milchprodukten. Hiermit geben die beiden amerikanischen Wissenschaftler möglicherweise eine neue Richtung vor. Die US-amerikanischen Empfehlungen für eine gesunde Ernährung werden regelmäßig alle fünf Jahre überarbeitet. Im Jahr 2005 sollen neue Empfehlungen veröffentlicht werden.

Dr. Maike Groeneveld | aid
Weitere Informationen:
http://www.aid.de

Weitere Berichte zu: Ernährungsempfehlung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Therapieansatz: Kombination von Neuroroboter und Hirnstimulation aktiviert ungenutzte Nervenbahnen
16.01.2018 | Universitätsklinikum Tübingen

nachricht Europäisches Forschungsteam trickst Ebolavirus aus
16.01.2018 | Philipps-Universität Marburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

Registrierung offen für Open Science Conference 2018 in Berlin

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ein „intelligentes Fieberthermometer“ für Mikrochips

16.01.2018 | Informationstechnologie

Diagnostik der Zukunft - Europäisches Projekt zur Erforschung seltener Krankheiten startet

16.01.2018 | Förderungen Preise

Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

16.01.2018 | Biowissenschaften Chemie