Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neuer Test zur Identifizierung von angeborenen Störungen der Glykolisierung

25.05.2004


Das EUROGLYCAN-Projekt zielt auf die Entwicklung eines systematischen Ansatzes zum Verständnis, der Diagnose und der Behandlung einer Reihe von seltenen Stoffwechselstörungen und hat eine neuartige Technologie zur Analyse der Glykanproduktion im Blut entwickelt.



Eine der seltenen angeborenen Stoffwechselkrankheiten ist die Gruppe der Congenital Disorders of Glycosylation (CDG), bei der die Glykolisierung von Serum und Zellproteinen gestört ist. Es handelt sich hierbei um Krankheiten, die schlimme geistige körperliche Behinderungen verursachen können. Bis heute ist nur wenig über die komplexen Prozesse der Proteinglykolisierung bekannt, deren Störung CDG-Symptome verursachen kann.



Das EUROGLYCAN-Projekt konzentriert sich auf diese Defekte und hat erfolgreich einen innovativen Test entwickelt, mit dem überprüft werden kann, ob die Testperson passende Kohlenhydratketten (Glykane) in ausreichender Menge bildet. Somit können entsprechende Fehler im biosynthetischen Prozess bestimmt und Informationen über die genaue Blockierung der Leitungsbahn gewonnen werden, um so die Diagnose von CDG-Krankheiten zu optimieren und zu beschleunigen.

Der neuartige Test besteht aus einer extrem schnellen, hochsensiblen und zuverlässigen Analyse eines Bluttropfens von wenigen Mikrolitern. Neben der Erkennung von primären Schäden kann der Test auch zur Feststellung von sekundären Störungen bei der Glykolisierung, darunter Galaktosemia, vererbte Fruktoseintoleranz und chronischer Alkoholismus sowie anderen Ursachen für Leberzirrhose verwendet werden.

T Diese Innovation bietet verbesserte klinische Vorteile sowie Zeit- und Kostenersparnisse, da die Separation einzelner Proteine für die Analyse nicht länger notwendig ist. Außerdem kann der Test voll automatisiert werden und zur schnellen Untersuchung großer Bevölkerungsteile genutzt werden. Es besteht Interesse an einer Zusammenarbeit mit Unternehmen und Forschungslabors, die auf dem Gebiet der Glykananalyse und Proteomik Experten sind oder daran interessiert sind.

Kontakt:

Prof. Bryan Winchester
University College of London
Institute of Child Health
30 Guilford Street, WC1N 1EH London, UK
Tel: +44-20-79052159, Fax: -74046191
Email: B.Winchester@ich.ucl.ac.uk

Prof. Bryan Winchester | ctm
Weitere Informationen:
http://www.ich.ucl.ac.uk/ich/html/research/biochem.html

Weitere Berichte zu: EUROGLYCAN-Projekt Glykolisierung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Innovative Antikörper für die Tumortherapie
20.02.2017 | Wilhelm Sander-Stiftung

nachricht Nervenschmerzen zukünftig wirksamer behandeln
20.02.2017 | Universität Zürich

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie