Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Krebstherapie gegen Fettsucht

11.05.2004


Abspecken mit Brutal-Methode: Fettgewebe kriegt kein Blut mehr



Eine radikale Abspeck-Therapie haben der amerikanische Forscher Mikhail Kolonin und sein Team von der Universität von Texas und dem Baylor College of Medicine entwickelt: Mit Hilfe einer für Krebs eingesetzten Therapie, bei der Blutgefässe zerstört werden, sollen Fettgewebe förmlich ausgehungert werden, berichtet das Wissenschaftsmagazin Nature. Im Mäuseversuch war die nicht ganz alltägliche Therapie jedenfalls erfolgreich.



Die Forscher glauben, damit die wachsende Zahl an Fettleibigen eindämmen zu können. Die Therapie basiert darauf, die Blutzufuhr zum Krebsgeschwür zu unterbinden, indem die Blutgefässe zerstört werden. Der Tumor erhält dann nicht mehr die zum Wachsen notwendige Versorgung und stirbt ab. Das gleiche soll auch bei den Fettgeweben passieren. Dadurch könnten, so hoffen die Forscher, viele nachfolgende Krankheiten wie etwa Diabetes und Herz- Kreislaufkrankungen aber auch Krebs verhindert werden.

Bei den Labormäusen, die zunächst mit Hilfe einer Spezialbehandlung fettleibig wurden, führte die regelmäßige Injektion des Moleküls unter die Haut zu einem Rückgang des Appetits und danach zu einem Gewichtsverlust von 30 Prozent. Bei dem Wirkstoff, der diese Wandlung von dick zu dünn verursacht, handelt es sich um ein Peptid, das an ein Protein namens Prohibitin auf der Zelloberfläche der Blutgefäße binden kann. Wird nun das Peptid mit einem weiteren Peptid gekoppelt, so wird dabei den Zellen das Signal zum Selbsttod (Apoptose) gegeben. "Der Versuch deutet auf ein großes Potenzial hin", so Peter Carmeliet, Biologe am Flanders Interuniversity Institute for Biotechnology. "Fettzellen wachsen nämlich in viel größeren Maßen als dies etwa Tumore tun", stellt der Experte fest. Daher eigne sich diese Therapie wahrscheinlich wesentlich besser gegen Fettleibigkeit als gegen Krebs.

Wolfgang Weitlaner | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.nature.com

Weitere Berichte zu: Blutgefäß Fettsucht Krebstherapie Peptid

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Überdosis Calcium
19.06.2018 | Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau

nachricht Berner Forschende entdecken Schlaf-Wach-Schaltzentrale im Hirn
11.06.2018 | Universität Bern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Im Focus: AchemAsia 2019 in Shanghai

Die AchemAsia geht in ihr viertes Jahrzehnt und bricht auf zu neuen Ufern: Das International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production findet vom 21. bis 23. Mai 2019 in Shanghai, China statt. Gleichzeitig erhält die Veranstaltung ein aktuelles Profil: Die elfte Ausgabe fokussiert auf Themen, die für Chinas Prozessindustrie besonders relevant sind, und legt den Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Innovation.

1989 wurde die AchemAsia als Spin-Off der ACHEMA ins Leben gerufen, um die Bedürfnisse der sich damals noch entwickelnden Iindustrie in China zu erfüllen. Seit...

Im Focus: AchemAsia 2019 will take place in Shanghai

Moving into its fourth decade, AchemAsia is setting out for new horizons: The International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production will take place from 21-23 May 2019 in Shanghai, China. With an updated event profile, the eleventh edition focusses on topics that are especially relevant for the Chinese process industry, putting a strong emphasis on sustainability and innovation.

Founded in 1989 as a spin-off of ACHEMA to cater to the needs of China’s then developing industry, AchemAsia has since grown into a platform where the latest...

Im Focus: Li-Fi erstmals für das industrielle Internet der Dinge getestet

Mit einer Abschlusspräsentation im BMW Werk München wurde das BMBF-geförderte Projekt OWICELLS erfolgreich abgeschlossen. Dabei wurde eine Li-Fi Kommunikation zu einem mobilen Roboter in einer 5x5m² Fertigungszelle demonstriert, der produktionsübliche Vorgänge durchführt (Teile schweißen, umlegen und prüfen). Die robuste, optische Drahtlosübertragung beruht auf räumlicher Diversität, d.h. Daten werden von mehreren LEDs und mehreren Photodioden gleichzeitig gesendet und empfangen. Das System kann Daten mit mehr als 100 Mbit/s und fünf Millisekunden Latenz übertragen.

Moderne Produktionstechniken in der Automobilindustrie müssen flexibler werden, um sich an individuelle Kundenwünsche anpassen zu können. Forscher untersuchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

Simulierter Eingriff am virtuellen Herzen

18.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Rätselhaftes IceCube-Ereignis könnte von Tau-Neutrino stammen

19.06.2018 | Physik Astronomie

Automatisierung und Produktionstechnik – Wandlungsfähig – Präzise – Digital

19.06.2018 | Messenachrichten

Überdosis Calcium

19.06.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics