Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bei den Akutkliniken ist die Teleradiologie im Kommen

22.05.2001


Als erstes Bundesland hat Baden-Württemberg umfassend überprüfen lassen, ob und in welchem Maße Akutkliniken bereits die Möglichkeit nutzen, medizinische Bilder elektronisch zu übertragen. Die jetzt vorgelegte Studie des Trierer Instituts für Telematik zeigt: Fast 50 Krankenhäuser setzen bereits die Teleradiologie ein. Ein Großteil der insgesamt 172 Akutkliniken, die sich an der Umfrage beteiligten, will in den kommenden beiden Jahren die neue Technologie einführen, die vor allem für die Notfallmedizin großen Zeitgewinn bringt.

... mehr zu:
»Teleradiologie

"Immer noch knapp drei Viertel der Akutkrankenhäuser tauschen radiologische Bilder allerdings auf dem herkömmlichen, umständlichen Weg per Post, Taxi oder Kurierdienst aus", stellte Professor Christoph Meinel (47), Leiter des Trierer Instituts für Telematik, bei der Vorlage des Berichts fest. Die Studie war vom Sozialministerium des Landes Baden-Württemberg in Auftrag gegeben worden. Abgesehen von den Großkrankenhäusern, bei denen jedes zweite bereits medizinische Bilder elektronisch austausche, sei die Nutzung der Teleradiologie in Baden-Württemberg als "zur Zeit noch sehr zurückhaltend" zu bezeichnen, sagte Meinel.

Gleichzeitig hielten aber 83 Prozent der betroffenen Ärzte an den Akutkliniken des Landes den Einsatz der Teleradiologie im eigenen Hause für notwendig. Gerade für die Notfallmedizin, in der es zum Beispiel bei Schlaganfällen auf jede Minute ankomme, verspreche die elektronische Übermittlung von Bildern an einen konsultierten Spezialisten erheblichen Zeitgewinn, betonte der Trierer Telematik-Professor, dessen Institut sich intensiv mit der sogenannten Telemedizin befasst. Prof. Meinel: "Während der Bildtransport per Auto nach dem Ergebnis unserer Studie durchschnittlich mehr als 100 Minuten dauert, sorgt die Teleradiologie dafür, dass ein konsultierter Spezialist sich die radiologischen Befunde innerhalb weniger Minuten anschauen kann". Problem sei in der Teleradiologie aber noch die geringe Kompatibilität der eingesetzten Verfahren. Deshalb forderten fast 90 Prozent der befragten Ärzte eine Standardisierung der Übertragungswege.

| ots

Weitere Berichte zu: Teleradiologie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Innovative Antikörper für die Tumortherapie
20.02.2017 | Wilhelm Sander-Stiftung

nachricht Nervenschmerzen zukünftig wirksamer behandeln
20.02.2017 | Universität Zürich

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Wie ehrlich sind unsere Lebensmittel?

21.02.2017 | Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Kleine Moleküle gegen altersbedingte Erkrankungen

21.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Baukasten-System für die Linienfertigung: Die VL-Baureihe von EMAG

21.02.2017 | Maschinenbau

RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Aufwärtstendenz setzt sich fort

21.02.2017 | Wirtschaft Finanzen