Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Einziger Sechsfach-Impfstoff ohne Konservierungsmittel ist gut verträglich

19.04.2001


... mehr zu:
»Impfung »Sechsfach-Impfstoff
Sechs ist keine zuviel

   Mühltal (ots) - Manche Mutter ist besorgt, wenn der

Kinderarzt vorschlägt, ihr Kind mit Mehrfachimpfstoffen zu impfen. Die Befürchtung, die Belastung für den kindlichen Organismus sei zu groß, ist nach Expertenmeinung jedoch völlig unbegründet. Studien zeigen, dass der neuentwickelte Sechsfach-Impfstoff ohne Konservierungsmittel sicher gegen Diphtherie, Tetanus, Keuchhusten, Kinderlähmung, Haemophilus influenzae Typ b (Hib) und Leberentzündung (Hepatitis B) schützt und dabei gut verträglich ist.

      "Impfungen gegen mehrere Krankheiten gleichzeitig stellen kein Problem für das Immunsystem dar", weiß die Expertin Dr. Silvia Stojanov aus München. Die Ärztin, die an der Sicherheitsstudie des neuen Sechsfach-Impfstoffs von Aventis Pasteur MSD maßgeblich beteiligt war, versichert, dass "die sechs Impfkomponenten nach bisheriger Erfahrung keine Überbelastung für das Immunsystem von Säuglingen und Kleinkindern bedeuten". Schon durch die "Ausatemluft" der Mutter ist ein Kind mit mehr Keimen konfrontiert als in einer Spritze enthalten sind. Zudem sind die im Impfstoff enthaltenen Erregerbestandteile inaktiviert. Die Keime haben ihre krankmachende Wirkung verloren: "Dem Tiger" wurden quasi "die Zähne gezogen".

   Wichtig zu wissen: Bei dem Sechsfach-Impfstoff handelt es sich um eine komplette Neuentwicklung und nicht nur um eine Addition der verschiedenen Komponenten. So gelang es, auf den Zusatz von Konservierungsmitteln völlig zu verzichten. Die Ergebnisse der Studien, an denen fast 4000 Säuglinge in Deutschland und Frankreich teilgenommen haben, bestätigen die gute Verträglichkeit und Sicherheit des neuen Sechsfach-Impfstoffes.

      Mit insgesamt nur vier Injektionen werden alle von der Ständigen Impfkommission (STIKO) am Robert-Koch-Institut in Berlin empfohlenen Impfungen für Säuglinge und Kleinkinder im ersten Lebensjahr abgedeckt. Weniger Injektionen bedeuten weniger Aufregung für Kinder und Eltern. Aus Sicht der Kinder ist gerade dies ganz sicher der wichtigste Vorteil.

      Informationsmaterial und ärztliche Beratung    zum Thema Impfen bietet kostenlos:

Service Impfen Aktuell
Ober-Ramstädter-Straße 96, 64367 Mühltal.
Telefonsprechstunde: montags von 14.00 bis 17.00 Uhr.
Tel.: 0 61 51 / 13 6 99 - 25
Fax: 0 61 51 / 13 6 99 - 29
E-Mail: info@impfen-aktuell.de


Kontakt für die Medien:
Circle Comm GmbH - Agentur für Gesundheitskommunikation
Bettina Kühne, Tel. 06151 / 1 36 99 - 12
Donate Schreiner, Tel. 06151 / 1 36 99 - 11

ots |

Weitere Berichte zu: Impfung Sechsfach-Impfstoff

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Immunsystem: Wer lockt die Polizisten auf Streife?
17.02.2017 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

nachricht Erstmals Herzpflaster aus Stammzellen für die Anwendung an Patienten mit Herzmuskelschwäche
17.02.2017 | Universitätsmedizin Göttingen - Georg-August-Universität

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung