Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Blutdrucksenkendes Pflaster bei Schlaganfällen

02.03.2004


Stickstoffmonoxyd erweitert die Blutgefäße



Ein blutdrucksenkendes Hautpflaster könnte Schlaganfallpatienten Vorteile bringen. Zu diesem Ergebnis ist eine Studie der University of Nottingham gekommen. Die Wissenschaftler gehen davon aus, dass Patienten mit Schluckbeschwerden am meisten profitieren. In Großbritannien erleiden jährlich 140.000 Menschen einen Schlaganfall. Rund 40 Prozent der Betroffenen haben Schwierigkeiten mit dem Schlucken. Das Team plant Versuche mit 500 Patienten und die Veröffentlichung der in verschiedenen Ländern gesammelten Daten übers Internet.



Geschätzte 80 Prozent der Patienten haben Bluthochdruck, der das Risiko eines weiteren Schlaganfalles erhöhen kann. Das Hautpflaster, das normalerweise bei Menschen mit schwerer Angina eingesetzt wird, senkt den Blutdruck durch die Freisetzung von Stickstoffmonoxyd in den Körper. Stickstoffmonoxyd entspannt die Blutgefäße und führt so zu einer Vergrößerung. Der leitende Wissenschaftler Philip Bath erklärte laut BBC, dass diese Wirkung auch bei den Gefäßen im Gehirn erwartet werde.

Frühere Studien hatten gezeigt, dass Stickstoffmonoxyd das Ausmaß und den Schaden eines Schlaganfalles verringern kann, wenn es kurz nach dem Anfall verabreicht wird. Zwei Pilotstudien mit 127 Patienten konnten nachweisen, dass das Pflaster eine blutdrucksenkende Wirkung hat. Bath räumte ein, dass das Senken des Blutdrucks bei diesen Patienten auch nachteilige Auswirkungen haben kann. Ein Schlaganfall störe zeitweilig den Mechanismus, der den Blutfluss im Gehirn kontrolliert. "Es ist möglich, dass die Patienten nach einem Schlaganfall den hohen Blutdruck brauchen, um die Durchblutung aufrecht zu erhalten. Eine Senkung könnte ihren Zustand auch verschlimmern."

Michaela Monschei | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.nottingham.ac.uk

Weitere Berichte zu: Blutdruck Schlaganfall Stickstoffmonoxyd

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Innovative Antikörper für die Tumortherapie
20.02.2017 | Wilhelm Sander-Stiftung

nachricht Nervenschmerzen zukünftig wirksamer behandeln
20.02.2017 | Universität Zürich

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten