Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Siemens-Software unterstützt den Arzt beim Auffinden von Lungenknoten

01.12.2003


Die Software Syngo LungCARE CT mit Nodule Enhanced Viewing (NEV) von Siemens Medical Solutions ist ein Programm zum computergestützten Auffinden von Lungenrundherden auf Basis einer Computertomographie-Untersuchung. Als erste Software dieser Art hat sie jetzt die Zulassung auch für den amerikanischen Markt erhalten. Der Fachöffentlichkeit wird die Software vom 30. November bis 5. Dezember auf dem Kongress der Radiologischen Gesellschaft Nordamerikas (RSNA) in Chicago vorgestellt.



Syngo LungCARE CT unterstützt den Arzt bei der Darstellung, der Bewertung und bei Folgeuntersuchungen von Lungenrundherden. Dabei werden aus den Daten einer hochauflösenden Niedrigdosis-Computertomographie (CT) des Brustkorbs detaillierte Schicht- und dreidimensionale Darstellungen der Lunge berechnet, auf denen der Arzt auch kleinste Lungenrundherde, eine mögliche Vorstufe zum Lungenkrebs, deutlich erkennen kann. Nodule Enhanced Viewing ermöglicht es anhand spezieller Algorithmen nun erstmals, solche Knoten auch computergestützt zu identifizieren und so dem Arzt deren Auffinden zu erleichtern.

... mehr zu:
»Lungenknoten


Volumen und Durchmesser der Knoten können anschließend automatisch vermessen werden. Für eine detaillierte Auswertung kann der Arzt die Bilder aus jedem beliebigen Blickwinkel betrachten. Gleichzeitig ermöglicht Syngo LungCARE CT, bereits erfolgte CT-Untersuchungen mit den aktuellen Aufnahmen zu vergleichen, so dass Volumenänderungen einzelner Lungenrundherde leicht erkannt werden. Zusammen mit den Bildschirmdarstellungen werden Details wie Position, Morphologie und charakteristische Merkmale jedes Lungenknotens gespeichert. Alle Informationen, ob manuell eingegeben oder automatisch erstellt, werden als Untersuchungsbericht im DICOM-Format gesichert.

Lungenkrebs gehört zu den häufigsten Krebsarten. „Programme wie Syngo LungCARE CT haben eine große Bedeutung bei der Früherkennung von Lungenkrebs“, erläuterte Dr. Richard Hausmann, Leiter des Geschäftsgebiets Computertomographie bei Siemens Medical Solutions. „Software, die hilft, Läsionen zu finden, trägt zu verbesserter Früherkennung und rechtzeitiger Behandlung bei und kann so die Therapieerfolge steigern.“

| Siemens

Weitere Berichte zu: Lungenknoten

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Sicher und gesund arbeiten mit Datenbrillen
13.01.2017 | Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin

nachricht Vorhersage entlastet das Gehirn
13.01.2017 | Philipps-Universität Marburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik