Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Weltdachverband für Chinesische Medizin gegründet

29.09.2003


Um der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) eine weltweite Plattform zu geben, ist heute, Freitag, in Peking die World Federation of Chinese Medicine Societies (WFMCS) gegründet worden. Der WFMCS ist der Dachverband aller bereits bestehenden Verbände der Chinesischen Medizin und steht in enger Anbindung an die Weltgesundheitsorganisation WHO. Zielsetzung ist die Entwicklung international einheitlicher Standards in der TCM.



"Österreich ist im Weltdachverband gleich mehrfach vertreten", so Andreas Bayer, Präsident der TCM Akademie in Wien. Bayer wurde von den Delegierten aus 89 Ländern einstimmig zum Vizepräsidenten des Dachverbandes gewählt. "Ziel ist die Entwicklung einheitlicher Regelungen als Vorraussetzung zur Schaffung verbindlicher WHO Standards", erklärt Bayer gegenüber pressetext.austria. "Wir schaffen im Dachverband die Vorraussetzungen, um die Chinesische Medizin in bestehende Gesundheitssysteme zu integrieren. Das ist das nicht nur für die Gesundheit jedes Einzelnen von großem Wert, sondern auch volkswirtschaftlich von hohem Nutzen", führt der Mediziner aus.

... mehr zu:
»Dachverband »TCM »WFMCS


Die chinesische Ärztin und Vizepräsidentin der TCM Akademie, Liang Zhi, wurde als Director of the Board in den Weltdachverband gewählt. Ihr Aufgabenbereich ist der Aufbau von international gültigen Ausbildungsrichtlinien in der TCM. "Bisherige Empfehlungen der WHO für die Akupunktur gehören an die heutigen Anforderungen angepasst. Neue Richtlinien für die manuelle Medizin (Tuina) und chinesische Arzneimittellehre müssen geschaffen werden", so Liang.

Rupert Lenhart, der Präsident des Österreichischen Berufsverbandes der TCM Therapeuten (PROTCM), vertritt als Mediziner die Interessen der niedergelassenen Therapeuten für Chinesische Medizin im Executive Council des Weltdachverbandes. "Wir streben nach der Entwicklung einheitlicher rechtlicher Rahmenbedingungen für die Anwendung der Chinesischen Medizin", meint Lenhart zu pressetext.austria

Mit der Umsetzung dieser Ziele in den kommenden Jahren übernimmt Österreich eine führende Rolle in der Integration der Chinesischen Medizin in das westliche Gesundheitssystem. "Mit der Positionierung Österreichs im Weltdachverband bringt die Gesundheitsministerin für TCM der VR China und Präsidentin der World Federation of Chinese Medicine Societies She Jing der bevorstehenden universitären Entwicklung der Chinesischen Medizin in Österreich großes Vertrauen und hohe fachliche Anerkennung entgegen", erklärt Bayer.

Wolfgang Weitlaner | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.who.int
http://www.tcm-academy.edu
http://www.tcm-academy.edu

Weitere Berichte zu: Dachverband TCM WFMCS

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn
19.01.2017 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

nachricht Sicher und gesund arbeiten mit Datenbrillen
13.01.2017 | Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise