Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Verfahren zur Regeneration von Knochengewebe

26.09.2003


In enger Zusammenarbeit von in der Forschung und in der Klinik tätigen Wissenschaftlern sollen jetzt an der Universität Leipzig neue Verfahren zur Gewebe-Regeneration erprobt werden. Im konkreten Fall handelt es sich um in vivo aus körpereigenen Zellen gezüchteten Knochenersatz.



Die Professoren Augustinus Bader, Professor für Stammzellbiologie und Zelltechniken am Biotechnologisch-Biomedizinischen Zentrum und Georg Freiherr von Salis-Soglio, Direktor der Orthopädische Klinik und Poliklinik der Universität Leipzig, wollen in einem interdisziplinären Forschungsprojekt neue Technologien für die Herstellung individueller Implantate in der Medizin entwickeln.



Die Verfahren der regenerativen Medizin zielen darauf ab, mit körpereigenen Zellen ein patientenspezifisches Ersatzgewebe zu entwickeln. Diese stehen anschließend dem Patienten als regenerationsfähige Implantate zur Verfügung.

Bei den in den Verfahren verwandten körpereigenen Zellen handelt es sich ausschließlich um körpereigene Vorläuferzellen. Diese werden aus Blut, Knochenmark, Fettgewebe oder dem entsprechenden Organgewebe entnommen. Im Fall von Knochenersatz werden diese Zellen auf mineralischen Materialien vermehrt. Bei diesem Verfahren der Universität Leipzig werden embryonale Zellen nicht benötigt. Die Zellen des Patienten behalten auch vollständig ihre eigene genetische Identität.

Neben den Entwicklungen im Bereich des körpereigenen Knochengewebe entwickelt das Team um Professor Bader weiterhin Verfahren im Bereich von Knorpelgewebe, Gefäßen Leber, Haut und Nerven. Zukünftig wird die Professur Zelltechniken und angewandte Stammzellbiologie die Funktion eines Kompetenzzentrums für diese Verfahren der regenerativen Medizin einnehmen.

Mit der regenerativen Medizin sollen im Vergleich zu herkömmlichen Verfahren folgende Vorteile realisiert werden:

- Reduzierung des Bedarfs an Operationen
- Beschleunigte Regeneration
- Beschleunigte Heilung
- Verbesserung der Lebensqualität der Patienten durch Wiederherstellung eigener Gewebe
- Kostenreduzierung im Gesundheitswesen

Es ist auch geplant, dass das Krankenhaus Anhalt-Zerbst gGmbH, dessen Richtfest am 26. September 2003 stattfindet, als einer der ersten externen Partner in die Entwicklungen der Universität Leipzig im Bereich der Regeneration körpereigenen Knochens einbezogen wird. Ein Kooperatinsvertrag befindet sich in Vorbereitung.

Weitere Informationen: Prof. Dr. Augustinus Bader, Tel. 0341 - 9731350, bader@medizin.uni-leipzig.de

Dr. Bärbel Adams | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-leipzig.de/~bader

Weitere Berichte zu: Knochengewebe Stammzellbiologie Zelltechnik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Revolutionär: Ein Algensaft deckt täglichen Vitamin-B12-Bedarf
23.04.2018 | Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde

nachricht Eine Teleskopschiene für Nanomaschinen
20.04.2018 | Max-Planck-Institut für Intelligente Systeme, Standort Stuttgart, Stuttgart

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Metalle verbinden ohne Schweißen

Kieler Prototyp für neue Verbindungstechnik wird auf Hannover Messe präsentiert

Schweißen ist noch immer die Standardtechnik, um Metalle miteinander zu verbinden. Doch das aufwändige Verfahren unter hohen Temperaturen ist nicht überall...

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0

23.04.2018 | Veranstaltungen

Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?

23.04.2018 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Verleihung GreenTec Awards 2018 – Kategorie »Energie« am 24. April 2018 auf der Hannover Messe

23.04.2018 | Förderungen Preise

Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0

23.04.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?

23.04.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics