Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Implantieren von Seeds bei neuer Krebsbehandlung

16.09.2003


Karzinogene Tumore werden gewöhnlich chirurgisch entfernt oder mit chemo- und radiotherapeutischen Methoden behandelt, die aber sehr arbeitsintensiv und damit kostspielig sind. Daher leidet zwangsläufig die Qualität der medizinischen Betreuung, da sowohl die Ärzte als auch das Gesundheitssystem als Ganzes durch die Patienten und die Kosten an die Grenzen ihrer Belastbarkeit stoßen.


Glücklicherweise steht inzwischen mit der neuen, fortschrittlichen Brachytherapie - einer zugleich langfristigeren und gezielteren Form der Strahlentherapiebehandlung - jetzt ein Hilfsmittel zur Verfügung, mit dem sich auf minimalinvasivem Wege eine bessere und kostengünstige Tumorbehandlung bewerkstelligen lässt. Bei der Behandlung einiger Tumorarten kann das neue Brachytherapiesystem für Patienten und Ärzte gleichermaßen von Nutzen sein. Da es der gesamten medizinischen Bildverarbeitung Fortschritte bringt, könnte es aber auch in anderen Bereichen der medizinischen Praxis vorteilhaft anwendbar sein.

Bei der Brachytherapie werden radioaktive Strahlungsquellen in den menschlichen Körper eingebracht, du zwar entweder in den Tumor selbst oder in dessen Nähe bzw. um den Tumor herum. Im MITTUG-Projekt wurden zwei Varianten der Brachytherapie entwickelt, und zwar die auf Seeds, also auf Radioisotopen-Präparaten basierende Behandlung und die Kathetervariante. Die Seeds werden implantiert, wenn eine dauerhaftere Form der Behandlung erforderlich ist. Bei dieser Entwicklung geht es jedoch um weitaus mehr als um Seeds und Katheter: Das gesamte Verfahren funktioniert minimalinvasiv, basiert auf modernsten Visualisierungstechnologien und gestattet daher eine gezieltere und direktere Behandlung, was wiederum die Durchführung einer besseren Therapie erleichtert.


Die Innovation, die dieser Behandlungsmethode zugrunde liegt, besteht im Einbringen von Seeds und Kathetern mit Unterstützung durch ein bildgebendes 3D-Ultraschallsystem. Dies ermöglicht eine wesentlich präziseren Behandlung, da das System ein ausgeprägteres und definierteres Strahlungsmuster erzeugt, ohne dass dafür eine computergestützte Axialtomografie oder Röntgenaufnahmen benötigt werden. Hinzu kommt, dass den Ärzten jetzt ein Hilfsmittel zur Verfügung steht, das ihnen die Positionierung während der Behandlung selbst visualisiert, was die Implantation optimiert und die Notwendigkeit einer Abtastung nach der Behandlung verringert.

Ein weiteres bemerkenswertes Merkmal dieser Entwicklung ist das inverse Planungssystem, mit dessen Hilfe der Arzt die minimale Zahl der benötigten Seeds sowie ihre optimale Positionierung berechnen kann. Ein Nadel-Navigationssystem bietet dem Arzt zudem erstmals die Möglichkeit, die vorgenommenen Positionierungen in Echtzeit visuell zu verfolgen. Das System ist außerdem telematikfähig und gestattet den Spezialisten somit eine Online-Kommunikation vor, nach und sogar während der Behandlung.

Dieses umfassende System überzeugt nicht nur durch exzellente Leistungen sowohl für Ärzte als auch für Patienten, sondern stellt auch eine höchst kosteneffektive Alternative gegenüber bisherigen Verfahren dar. Darüber hinaus können viele Systemmerkmale entweder separat genutzt oder zur Erhöhung ihrer Leistungsfähigkeit in andere Systeme integriert werden.

Kontakt:


Nucletron Bv
Waardgelder 1, PO Box 930
3905 TH Veenendaal, Niederlande
Tel: +31-31-8557150
Fax: +31-31-8557270
Email: ais@nuclint.nl

Arnold Immens | ctm
Weitere Informationen:
http://www.nuclint.nl

Weitere Berichte zu: Brachytherapie Krebsbehandlung Seed

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Stammzell-Transplantation: Aktivierung von Signalwegen schützt vor gefährlicher Immunreaktion
20.04.2017 | Technische Universität München

nachricht Was Bauchspeicheldrüsenkrebs so aggressiv macht
18.04.2017 | Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Im Focus: Tief im Inneren von M87

Die Galaxie M87 enthält ein supermassereiches Schwarzes Loch von sechs Milliarden Sonnenmassen im Zentrum. Ihr leuchtkräftiger Jet dominiert das beobachtete Spektrum über einen Frequenzbereich von 10 Größenordnungen. Aufgrund ihrer Nähe, des ausgeprägten Jets und des sehr massereichen Schwarzen Lochs stellt M87 ein ideales Laboratorium dar, um die Entstehung, Beschleunigung und Bündelung der Materie in relativistischen Jets zu erforschen. Ein Forscherteam unter der Leitung von Silke Britzen vom MPIfR Bonn liefert Hinweise für die Verbindung von Akkretionsscheibe und Jet von M87 durch turbulente Prozesse und damit neue Erkenntnisse für das Problem des Ursprungs von astrophysikalischen Jets.

Supermassereiche Schwarze Löcher in den Zentren von Galaxien sind eines der rätselhaftesten Phänomene in der modernen Astrophysik. Ihr gewaltiger...

Im Focus: Deep inside Galaxy M87

The nearby, giant radio galaxy M87 hosts a supermassive black hole (BH) and is well-known for its bright jet dominating the spectrum over ten orders of magnitude in frequency. Due to its proximity, jet prominence, and the large black hole mass, M87 is the best laboratory for investigating the formation, acceleration, and collimation of relativistic jets. A research team led by Silke Britzen from the Max Planck Institute for Radio Astronomy in Bonn, Germany, has found strong indication for turbulent processes connecting the accretion disk and the jet of that galaxy providing insights into the longstanding problem of the origin of astrophysical jets.

Supermassive black holes form some of the most enigmatic phenomena in astrophysics. Their enormous energy output is supposed to be generated by the...

Im Focus: Neu entdeckter Exoplanet könnte bester Kandidat für die Suche nach Leben sein

Supererde in bewohnbarer Zone um aktivitätsschwachen roten Zwergstern gefunden

Ein Exoplanet, der 40 Lichtjahre von der Erde entfernt einen roten Zwergstern umkreist, könnte in naher Zukunft der beste Ort sein, um außerhalb des...

Im Focus: Resistiver Schaltmechanismus aufgeklärt

Sie erlauben energiesparendes Schalten innerhalb von Nanosekunden, und die gespeicherten Informationen bleiben auf Dauer erhalten: ReRAM-Speicher gelten als Hoffnungsträger für die Datenspeicher der Zukunft.

Wie ReRAM-Zellen genau funktionieren, ist jedoch bisher nicht vollständig verstanden. Insbesondere die Details der ablaufenden chemischen Reaktionen geben den...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

Baukultur: Mehr Qualität durch Gestaltungsbeiräte

21.04.2017 | Veranstaltungen

Licht - ein Werkzeug für die Laborbranche

20.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Intelligenter Werkstattwagen unterstützt Mensch in der Produktion

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Forschungszentrum Jülich auf der Hannover Messe 2017

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungsnachrichten