Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

MRT: Wesentlich in der Behandlung von Brustkrebs

24.06.2003


Eine aktuelle Studie zeigt Erfolg von Magnet-Resonanz beim Bewerten des Tumors



Magnet-Resonanz Tomographie (MRT - oder engl. "imaging": MRI) ist eine wirksame Methode, um das Ansprechen der Patientinnen auf die Chemotherapie einzuschätzen. Chemotherapie zielt darauf ab, die Größe des Tumors zu reduzieren und auch die ihn versorgenden Blutgefäße zu dezimieren. Durch MRT ist es möglich, diese Fortschritte besser als mit Mammografie oder Ultraschall zu erkennen, wie Forscher der Harvard Medical School, des Massachusetts General Hospital in Boston und des Caritas St. Elizabeth’s Medical Center in Boston heute, Dienstag, bekannt gaben. Der Bericht über die aktuelle Studie der Wissenschaftler erscheint in der Juli-Ausgabe des Fachmagazins Radiology. Die Forscher erkannten, dass kontrastverstärkte MRT eine verlässliche und nicht-invasive Methode ist, den Blutfluss im Tumor und somit den Erfolg der Chemotherapie zu messen.

... mehr zu:
»Chemotherapie »MRT


"Die Fähigkeit der MRT ist es, zu messen, wie schnell ein Tumor das Kontrastmittel aufnimmt. Das ist sehr wichtig für das Feststellen des therapeutischen Erfolgs. Bei alleinigem Vertrauen auf Größe und Gestalt des Tumors kann der Erfolg der Chemotherapie nicht in dem Ausmaß festgestellt werden", erklärt Ko-Autorin Priscilla J. Slanetz, Leiterin der Abteilung für Brusttomographie im Caritas St. Elizabeth’s Medical Center. Je besser der Erfolg der Chemotherapie eingeschätzt werden kann, umso besser lassen sich weitere Behandlungsschritte setzen. MRT erlaubt es den Ärzten, die optimale Zeit für die Behandlung zu erkennen oder die Therapie zu ändern, wenn die Tumore gegen die Chemotherapie resistent sind, so die Forscher. An der Studie nahmen 14 Probandinnen im Alter von 28 bis 61 Jahren teil. Alle litten unter lokal fortgeschrittenen Brusttumoren.

Bettina Benesch | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.med.harvard.edu
http://www.semc.com/home/default.asp
http://radiology.rsnajnls.org

Weitere Berichte zu: Chemotherapie MRT

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Innovative Antikörper für die Tumortherapie
20.02.2017 | Wilhelm Sander-Stiftung

nachricht Nervenschmerzen zukünftig wirksamer behandeln
20.02.2017 | Universität Zürich

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten

Wie Proteine zueinander finden

21.02.2017 | Biowissenschaften Chemie