Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Schocktherapie mit Bildern von verkalkter Hauptschlagader

06.05.2003



Der Radiologe und Vorsorgeexperte Prof. Jörg Debatin setzt auf schockierende Bilder aus dem Körperinneren, um Patienten zu einer gesünderen Lebensweise zu bewegen.


Zu viele Menschen würden sich in vermeintlicher Sicherheit wiegen, sagte der Direktor des Instituts für Diagnostische und Interventionelle Radiologie des Uniklinikums Essen dem Forschungsmagazin "Pictures of the Future". Debatin kann das mit eindrucksvollen Zahlen belegen: So nehmen schätzungsweise zwei Drittel aller Patienten mit gefährlichem Bluthochdruck ihre Medikamente nicht, weil sie sich subjektiv gut fühlen. "Wenn ich diesen Leuten MR-Bilder zeige und sage: ’Sehen Sie die hellen Punkte in Ihrem Kopf? Das sind Mikroinfarkte, weil Sie Ihre Medikamente nicht genommen haben’, dann hat dies einen ganz entscheidenden Einfluss auf die Bereitschaft der Patienten, an therapeutischen Maßnahmen aktiv mitzuwirken", sagte Debatin in dem Interview.

Am Uniklinikum Essen werden in nur 60 Minuten mit Hilfe der Magnetresonanztomographie (MR) das zentrale Nervensystem, das gesamte Gefäßsystem, Herz, Lunge, Leber, Nieren und Dickdarm dargestellt. Der Mediziner bestreitet, dass etwa Bilder von einer verkalkten Hauptschlagader Ängste schüren. "Angst entsteht ja nur dann, wenn ich den Menschen mit der Diagnose allein lasse", sagte der Radiologe. Das Vorsorgeprogramm "Praeventicum", das Anfang Juni in Essen starten wird, empfiehlt Debatin allen über 50-Jährigen. Die Kosten von rund 1500 Euro müssen die Teilnehmer allerdings selbst tragen. Nach Ansicht von Debatin sollten die Bürger bei Früherkennung und Vorsorge generell nicht auf eine Kostenübernahme durch die Krankenkassen setzen. Er zieht den Vergleich mit einer Autoversicherung. Hier seien Unfälle versichert, "aber wer käme auf die Idee, sich für eine Autoinspektion versichern zu lassen."

Dr. Norbert Aschenbrenner | Siemens NewsDesk
Weitere Informationen:
http://www.siemens.de/pof

Weitere Berichte zu: Hauptschlagader Schocktherapie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Innovative Antikörper für die Tumortherapie
20.02.2017 | Wilhelm Sander-Stiftung

nachricht Nervenschmerzen zukünftig wirksamer behandeln
20.02.2017 | Universität Zürich

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten

Wie Proteine zueinander finden

21.02.2017 | Biowissenschaften Chemie