Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Tumorzellen wandern bei Organtransplantationen mit

07.04.2003


Karposi-Sarkom betrifft einen von 200 Nierenempfängern



Tumorzellen in Organen können bei einer Transplantation den Organempfänger befallen, berichten Forscher der Universität von Modena im Fachmagazin Nature Medicine . Wird der Tumor, in der Fachsprache Kaposi-Sarkom, nicht richtig behandelt, kann dies tödlich enden. Bei der Untersuchung kanzeröser Hautzellen von fünf Frauen mit dem Kaposi-Sarkom entdeckten die italienischen Mediziner mit dem Auslöser des Kaposi-Sarkom, das Herpesvirus-8, infizierte Krebszellen. Allen Frauen waren zuvor Nieren von Männern transplantiert worden. Die Behandlung des Kaposi-Sarkoms ist mit antiviralen Medikamenten oder weißen Blutzellen möglich.



Das Karposi-Sarkom ist der häufigste mit Transplantationen in Verbindung stehende Krebs. Allein in den USA befällt es durchschnittlich einen von 200 Nierenempfängern. Damit ist die Häufigkeit 400 bis 500 Mal höher als die Rate in der Gesamtpopulation. Das erhöhte Risiko bei Transplantation ist wahrscheinlich dadurch bedingt, dass Organempfänger Medikamente zur Unterdrückung des Immunsystems einnehmen, um eine Abstoßung des Organs zu verhindern. So scheint das menschliche Herpesvirus-8 gedeihen und die befallenen Tumorzellen ideal verbreiten zu können. Bereits in vorangegangenen Studien wurde das Herpesvirus-8 in Nierenempfängern registriert. Dies ist den Forschern zufolge aber die erste Arbeit, die zeigt, dass Viren-beladene Zellen mit dem Transplantat mitwandern.

Die Forscher empfehlen zur Kontrolle des Herpesvirus-8 die Verabreichung von Immunzellen. In einem Kommentar schreibt Patrick Moore vom Cancer Institute der University of Pittsburgh: "Etwa 20 bis 50 Prozent aller Patienten, die ein infiziertes Organ erhalten, entwickeln das Karposi-Sarkom. Dies zeigt den Bedarf, Organspender auf das Vorkommen von Herpesviren-8 zu prüfen." In vielen Ländern werden bislang aber nur routinemäßig Test für naheliegende Tumore, für HIV und Hepatitis B und C auslösende Viren durchgeführt.

Sandra Standhartinger | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.unimo.it
http://www.nature.com/nm

Weitere Berichte zu: Kaposi-Sarkom Transplantation Tumorzelle

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Innovative Antikörper für die Tumortherapie
20.02.2017 | Wilhelm Sander-Stiftung

nachricht Nervenschmerzen zukünftig wirksamer behandeln
20.02.2017 | Universität Zürich

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie