Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wiederkehr des Contergan-Wirkstoffs nicht ausgeschlossen

20.01.2003


EU-Behörde erwägt Zulassung unter strengen Auflagen



Das umstrittene Medikament Thalidomid, das frühere Contergan, könnte rund 40 Jahre nach dem Verbot in Europa Patienten wieder zur Verfügung stehen. Derzeit hat Thalidomid in Europa keine Lizenz und darf nur unter strengen Auflagen verschrieben werden. Die Europäische Agentur für die Beurteilung von Arzneimitteln (EMEA) überlegt derzeit das Medikament in Europa wieder zuzulassen. Das Medikament soll dann Patienten mit einer seltenen Form von Knochenkrebs zur Verfügung stehen

... mehr zu:
»Contergan »EMEA »Thalidomid


Thalidomid wurde in den 50er- und 60er- Jahren zur Behandlung der Morgenübelkeit bei Schwangeren eingesetzt. Die Anwendung von Contergan führte aber in einem frühen Stadium der Schwangerschaft zu schweren Missbildungen der ungeborenen Kinder. In den Jahren 1958 bis 1961 wurden weltweit etwa 10.000 Kinder mit Missbildungen der Gliedmaßen geboren. Als besonders tragisch gilt der Umstand, dass es mehrere Jahre dauerte, in denen missgebildete Kindern geboren wurden, bis letztlich die Zusammenhänge mit der Einnahme von Contergan erkannt und vor allem anerkannt wurden und notwendige Schritte eingeleitet wurden.

Jüngsten Studie haben allerdings bewiesen, dass sich Thalidomid u.a. als Waffe im Kampf gegen Krebs eignet. Der Einsatz in der Krebstherapie beruht auf der antiangiogenetischen Wirkung der Substanz. Unter Antiangiogenese versteht man eine Hemmung der Neubildung von Blutgefäßen und dadurch eine Hemmung des Krebswachstums. Es könnte daneben auch als Rheumamittel und auch zur Behandlung von Lepra in Frage kommen.

In einem Bericht der BBC heißt es, dass die EMEA noch keine definitive Entscheidung getroffen hat. "Wir arbeiten sehr sorgfältig und suchen auch nach einem möglichen Risikomanageprogramm, wenn das Medikament erhältlich ist", so ein Sprecher der EMEA. Im Zuge der Beratungsgespräche sind heute, Montag, Vertreter der EMEA und der Thalidomid-Opfer aufeinander getroffen. Im Zentrum stand die Frage, welche Schutzmaßnahmen im Zuge der Verbotsaufhebung getroffen werden müssten.

Sandra Standhartinger | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.emea.eu.int
http://news.bbc.co.uk/2/hi/health/2677115.stm

Weitere Berichte zu: Contergan EMEA Thalidomid

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Innovative Antikörper für die Tumortherapie
20.02.2017 | Wilhelm Sander-Stiftung

nachricht Nervenschmerzen zukünftig wirksamer behandeln
20.02.2017 | Universität Zürich

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie