Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Schnellere Diagnosenerstellung

02.12.2002


High-Tech-Software für interaktive Erstellung von Befunden in der digitalen Radiologie: vom 2D-Schnittbild zur interaktiven 3D-Simulation



Die klassische Grundlage für die Befundung medizinischer Daten bilden zweidimensionale Schnittbilder, wie sie von geeigneten Verfahren – wie beispielsweise in der Computertomographie oder der Magnetresonanztomographie – erzeugt werden.

... mehr zu:
»Darm »Organ


Die Interpretation dieser Bilder erfordert eine jahrelange Erfahrung eines Radiologen. Oft erweist sich die Weitergabe der diagnostischen Ergebnisse an einen Chirurgen als schwierig, da für diesen die exakte Lage der Organe zueinander von größter Bedeutung ist. Die Tiani Medgraph – Medizinische Graphik und Bildverarbeitungs Gesellschaft bietet nun eine Lösung dieses Problems.

Mit Hilfe von geeigneter Software kann nun die zu untersuchende krankhafte Veränderung (Pathologie) als dreidimensionales Objekt dargestellt werden. Da diese Schritte sehr komplex und rechenaufwendig sind, wird meist die Darstellung des untersuchten Objekts nur aus wenigen Blickpunkten vorberechnet und dem Chirurgen präsentiert. Hier geht das niederösterreichische Unternehmen Tiani neue Wege.

Auf Basis einer vom Forschungsförderungsfonds für die gewerbliche Wirtschaft(FFF) geförderten Zusammenarbeit mit dem Institut für Computergraphik und Algorithmen der Technischen Universität in Wien konnte von Tiani ein neues bedienungsfreundliches System entwickelt werden, das ein interaktives Betrachten komplexer Strukturen erlaubt.

Interaktive Kommunikation

Dies ermöglicht nicht nur die interaktive Kommunikation zwischen interdisziplinären Kollegen, sondern auch eine schnellere und zuverlässigere Befundung durch den Radiologen.

Aus den verarbeiteten Bilddaten werden für hohle Organe – wie beispielsweise Luftröhre oder Darm – Darstellungen abgeleitet, die eine exakte Analyse und Befundung ermöglichen. Dabei wurden nicht nur bekannte Methoden in Bezug auf Interaktivität und Benutzerfreundlichkeit hin optimiert, sondern auch im Rahmen des Projekts unter anderem ein Algorithmus entwickelt, der nun den Darm virtuell „aufschneidet“ und ihn dann aufgerollt möglichst verzerrungsfrei darstellt.

Dadurch werden auch Polypen hinter Darmfalten sichtbar gemacht, während sie beim konventionellen virtuellen "Flug" durch den Darm übersehen werden können.

Die Firma Tiani Medgraph – Medizinische Graphik und Bildverarbeitungs-Gesellschaft m.b.H. mit Sitz in Brunn am Gebirge wurde 1989 gegründet. Das Unternehmen beschäftigt sich mit Entwicklung, Vertrieb und Implementierung einer Software-Produktfamilie mit dem Namen PACS (Picture Archiving and Communication Systems), die den gesamten Bereich der Dokumentation und Interaktion in der digitalen Radiologie umfasst.

| www.innovatives- oesterreich.at

Weitere Berichte zu: Darm Organ

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn
19.01.2017 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

nachricht Sicher und gesund arbeiten mit Datenbrillen
13.01.2017 | Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie