Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Blau und Violett-Farbstoff gegen tödliche Parasiten

17.10.2002


Die Chagas-Krankheit, eine der gefährlichsten parasitär übertragenen Krankheiten Lateinamerikas, kann ganz einfach mit blauen und purpurroten Farbstoffen bekämpft werden. Das hat der Pathologe Jose Ocariz von der University of California in Irvine entdeckt. Der Wissenschaftler hatte mit den Farbstoffen, die in den Laboratorien häufig verwendet werden, beim Kampf gegen den Krankheitserreger Trypanosoma cruzi Erfolg, berichtet die Universität.



Die Chagas-Krankheit ist eine in Mittel- und Südamerika vorkommende, durch Parasiten verursachte Infektionskrankheit, die durch Raubwanzenbisse übertragen wird. Insgesamt sind rund 17 Mio. Menschen in 21 Staaten infiziert. Gefährdet sind aber mindestens 100 Mio. Menschen am südamerikanischen Kontinent, meint die Weltgesundheitsorganisation WHO. Betroffen sind vor allem arme Menschen, da in deren Häusern die Parasiten leben. Die Erkrankung verläuft in vier Stadien: der lokalen Reaktion an der Eintrittsstelle, dem akuten Krankheitsstadium, einem freien Intervall ohne Symptome und dem chronischen Stadium. Insgesamt endet die Chagas-Erkrankung in bis zu zehn Prozent der Fälle tödlich, wobei Säuglinge und Kleinkinder besonders gefährdet sind. Die betroffenen Organe sind in erster Linie das Herz, der Darm und das Gehirn. Die Diagnose wird durch den Nachweis des Erregers im Blut gestellt.

... mehr zu:
»Chagas-Erkrankung »Parasit



Ocariz hat mit seinem Team festgestellt, dass die Farbstoffe "crystal violet" und "methylene blue" große Mengen der Erreger töteten. Der Wissenschaftler hat die Entdeckungen beim Treffen der argentinischen Hämatologischen Gesellschaft vorgestellt. Die Entdeckung sei eine geeignete Methode mit "Lowtech" der gefährlichen Krankheit zu Leibe zu rücken. Der Mediziner betonte auch, dass bei dieser Methode das Immunsystem des Körpers die Krankheitserreger bekämpft. Die Farbstoffe sind nach den Ergebnissen der Forscher auch in der Lage Viren und Bakterien im Blut zu eliminieren. Ocariz bestätigte, dass in jüngster Zeit die Chagas-Erkrankung aber auch durch Bluttransfusionen übertragen wurde.



Nach den wissenschaftlichen Untersuchungen können auch Blutreserven mit Hilfe der Farbstoffe von Erregern befreit werden. Dazu müsste das Blut anschließend zwar von den Farbstoffen gereinigt werden, was aber mit Filtern einfach möglich ist. Bisher waren Blutbehandlungen mit dem blauen Farbstoff schon bekannt. Diese mussten aber danach ultraviolett bestrahlt werden. Die UV-Strahlen werden aber mit einer Reihe von Krebserkrankungen in Verbindung gebracht. Ocariz´ Methode hingegen, erfordert keine nachträgliche Bestrahlung mehr. Im Mäuseversuch sind zwar einige Tiere nach der Blutbehandlung gestorben. Die Wissenschaftler nehmen an, dass die Farbstoffe nicht alle Erreger im Blut ausschalten können. Ein gesundes Immunsystem müsste aber mit der verbleibenden Anzahl an Erregern locker fertig werden.

Wolfgang Weitlaner | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.today.uci.edu

Weitere Berichte zu: Chagas-Erkrankung Parasit

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Computermodell weist den Weg zu effektiven Kombinationstherapien bei Darmkrebs
13.12.2017 | Nationales Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) Heidelberg

nachricht Gefäßregeneration: Wie sich Wunden schließen
12.12.2017 | Medizinische Hochschule Hannover

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Was für IT-Manager jetzt wichtig ist

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

30 Baufritz-Läufer beim 25. Erkheimer Nikolaus-Straßenlauf

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten