Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Sehprobleme sind Wahrnehmungsprobleme

17.09.2002


Kanadischer Mediziner heilt Augenkrankheiten mit Entspannungsübungen

Augenprobleme sind nicht nur auf Strukturveränderungen des Auges zurückzuführen, sondern basieren zu 90 Prozent auf Problemen mit dem Geist. Zu diesem Schluss kommt der kanadische Mediziner Roberto Kaplan. Der Mediziner hat seine Theorien beim 2. Europäischen TCM-Kongress in Wien vorgestellt. Geheilt werden Augenprobleme mithilfe von Entspannungsübungen und der generellen Änderung der Lebensgewohnheiten.

Aufgrund jahrelanger Beobachtungen kam Kaplan zu dem Schluss, dass bei Sehstörungen nur rund zehn Prozent des Problems im Auge liegen. "Das Auge ist ein Mikrokosmos des gesamten Körpers. Informationen, die vom Auge wahrgenommen werden, spiegeln die Wahrnehmung des Geistes wider", so der Mediziner. Sehen werde vom Gehirn kontrolliert, aber vom Geist gelenkt. "Gehirn und Geist verhalten sich hier wie Orchester und Dirigent. Dementsprechend spiegeln sich Probleme des Geistes auch im Sehvermögen wider", so der Augenarzt. "Kann ein Patient, das, was er sieht, nicht verarbeiten, entwickelt er einen Schutzmechanismus, der das ins Auge eindringende Licht blockiert. Das wird landläufig als Sehstörung bezeichnet", so Kaplan. Der therapeutische Ansatz werde dementsprechend über den Geist angesetzt.

"Das eigentliche Sehen passiert in der Retina, der Netzhaut, in der es allerdings nur einen winzigen Punkt gibt, der den Bereich des scharfen Sehens darstellt, die sogenannte Makula. Das scharfe Sehen macht also nur einen winzigen Bereich des Sehens aus", erklärt der Mediziner. "Eigentlich schauen wir, denn konzentriertes und scharfes Sehen ist anstrengend. Schauen hingegen ist das entspannte Sehen, bei dem nicht ein bestimmter Bereich fokussiert wird."

Entspannung stelle den wichtigsten Faktor in der Behandlung häufiger Augenerkrankungen wie Kurz- und Weitsichtigkeit, Strabismus oder Glaukome dar. "Im Geist haben wir jedes Medikament, das wir brauchen, denn der Geist ist universell", so Kaplan. "Die beste Therapiestrategie bei Gesichtsfeldeinengung ist die Erweiterung des Geistes, denn das Gesichtsfeld ist eingeengt, weil das Weltbild eng ist. Wenn man hier zu einer Veränderung kommt, vergrößert sich auch das Gesichtsfeld", so der Augenarzt, der von Therapieerfolgen bei zahlreichen Patienten berichtet, die bereits für chirurgische Eingriffe vorgesehen waren.

Wolfgang Weitlaner | pte.online
Weitere Informationen:
http://www.tcm-academy.org/TCM/Kongress

Weitere Berichte zu: Gesichtsfeld Sehstörung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Innovative Antikörper für die Tumortherapie
20.02.2017 | Wilhelm Sander-Stiftung

nachricht Nervenschmerzen zukünftig wirksamer behandeln
20.02.2017 | Universität Zürich

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Mehr wärmeliebende Tiere und Pflanzen durch Klimawandel

20.02.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz