Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Jenaer DGA-Tagung: Käse und Eier gegen Alters-Depression

06.09.2002


Von der 14. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Andrologie an der Universität Jena

Dass ältere Männer zunehmend mürrisch oder depressiv sind, beruht nicht nur auf psychologischen Aspekten. Auch die veränderten biologischen Funktionen spielen eine bedeutende Rolle. Mit einer bewussten und altersgerechten Ernährung kann gegengesteuert werden, ist sich Prof. Dr. Gerhard Jahreis sicher. Der Ernährungsphysiologe von der Universität Jena stellte einige Aspekte während der 14. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Andrologie (DGA) vor.

Auch wenn der Alterungsprozess beim Menschen bereits ab dem 25. Lebensjahr beginnt, so verstärkt er sich ab dem 65. Lebensjahr so drastisch, dass ihm durch eine aufmerksame Nährstoffzufuhr begegnet werden sollte. Die Zusammensetzung des Körpers verändert sich durch die Alterung: Während die Muskelmasse zurückgeht, wächst der Fettanteil. Der Energieumsatz geht um rund 20 % zurück. Dadurch verliert der alte Körper vor allem Muskelproteine, die er nicht nur für die Beweglichkeit benötigt, sondern auch für die Gesundheit. "Dass bei älteren Menschen Krankheiten einen komplizierteren Verlauf nehmen, hängt u. a. mit den niedrigeren Körperproteinreserven zusammen", erklärt Prof. Jahreis. Und solche Eiweiße sind besonders wichtig für das Immunsystem, die Wundheilung und nicht zuletzt die Sexualität. "Zur Erhaltung des Körperproteinbestands ist die Zufuhr von Eiweiß hoher Qualität erforderlich", rät Jahreis, "etwa in Form von Fleisch, Käse und Eiern". Allerdings muss der Körper gleichzeitig aktiviert werden, z. B. durch Sport oder ähnliche körperliche Aktivitäten, um weiteren Muskelabbau zu verhindern.

Neben den Proteinen spielen verschiedene Mikronährstoffe eine andere wichtige Rolle. Altersbedingten Krankheiten wie eingeschränkter Nierenfunktion, kognitivem Verfall, Depressionen oder Appetitlosigkeit kann durch die Auswahl von Lebensmitteln, die besonders reich an speziellen Nährstoffen sind, begegnet werden. "Neben der optimalen Proteinzufuhr muss beim alternden Mann der Versorgung mit den Vitaminen E, B12, C, D und Folaten sowie dem Spurenelement Zink besondere Beachtung geschenkt werden", fasst der Jenaer Ernährungswissenschaftler zusammen.

Das fast ewige Leben bleibt allerdings trotz Beachtung aller Hinweise eine Utopie: "Alle Versuche, den Alterungsprozess durch Ernährungsmaßnahmen zu verlangsamen, waren beim Menschen bisher erfolglos", sagt Prof. Jahreis.

Axel Burchardt | idw

Weitere Berichte zu: Andrologie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn
19.01.2017 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

nachricht Sicher und gesund arbeiten mit Datenbrillen
13.01.2017 | Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise