Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Broschüre informiert zu Hirnleistungsstörungen im Alter

22.08.2002


Deutliche und frühzeitige Störungen der Hirnleistung sind niemals als „normale Folge des Alterns anzusehen“. Darauf weist die Deutsche Seniorenliga, Bonn, in ihrer Broschüre „Die geistige Beweglichkeit erhalten – Hirnleistungsstörungen im Alter“ hin.

... mehr zu:
»Hirnleistungsstörung

Denn unser Gehirn, so unterstreichen die Experten, könnte theoretisch bis zu 150 Jahre arbeiten, wäre es in der Lage, unseren Körper zu überleben. Mit dem teilweise auch in Arztpraxen noch verbreiteten Vorurteil „das ist nun einmal im Alter so“, müsse gründlich aufgeräumt werden.

Doch was lässt sich tun? Auch wenn etwa die Alzheimer-Demenz nicht heilbar ist, sollte geistiger Verfall doch möglichst früh erkannt und behandelt werden. „Allerdings nützt auch die beste medikamentöse Therapie nichts, wenn sie nicht durch ein geistiges, körperliches und psychosoziales Trainingsprogramm ergänzt wird“, schreibt Prof. Dr. Ingo Füsgen im Vorwort des Ratgebers. So sorgt zum Beispiel regelmäßige Bewegung für eine bessere Hirndurchblutung und damit für eine stärkere Versorgung des Gehirns mit Sauerstoff und Nährstoffen.


Auch eine ausgewogene Ernährung mit vielen Vitaminen (vor allem C und E) sowie Mineralien trägt dazu bei, das Gehirn fit zu halten. Ob eine gesunde Ernährung – wie in der Broschüre empfohlen – fettarm sein muss, darüber streiten sich die Experten. In jüngster Zeit kristallisiert sich zunehmend heraus, dass die Qualität der Fette eine entscheidende Rolle spielt. So haben die Omega-3-Fettsäuren, wie sie etwa in Hering, Lachs und Makrele enthalten sind, bereits vielerlei gesundheitlichen Nutzen auf den verschiedensten Gebieten gezeigt. Der größte Fettanteil sollte allerdings aus hochwertigen pflanzlichen Quellen stammen, zum Beispiel kaltgepresstes Olivenöl. Fakt ist allerdings, dass die meisten Bundesbürger nach wie vor viel zuviel Fett zu sich nehmen und das oft auch am Hosenbund spüren.

Weiterhin wichtig: Ausreichend trinken, etwa zwei Liter am Tag. Allerdings: Kaffee, schwarzer Tee und alkoholische Getränke entwässern den Körper und dürfen deshalb nicht in die Bilanz einbezogen werden.

Das Gehirn will aber auch beschäftigt werden, damit es „in Form“ bleibt – wohl jeder kennt den Prototypen des etwas verschrobenen, aber geistig hellwachen alten Professors. Es muss ja nicht gleich die Wissenschaft sein, die die grauen Zellen auf Trab hält, auch Schach, Rätsel lösen und Bücher lesen helfen. Gezielt am Leben teilnehmen, auch wenn dabei hin und wieder Konflikte auftauchen mögen – nur wer gefordert wird, bleibt auch in Schwung.

Die Broschüre enthält zudem Tipps für Angehörige, die den Umgang mit Demenzkranken erleichtern. Denn schnell entstehe sonst der Teufelskreis „negatives Verhalten des Betroffenen – negative Reaktion der Angehörigen – negatives Verhalten des Betroffenen“.

Weitere Informationen speziell zu Alzheimer bietet die Seniorenliga im Internet. Hier kann auch die Broschüre heruntergeladen werden.

mc | MedCon Health Contents AG
Weitere Informationen:
http://www.dsl-alzheimer.de

Weitere Berichte zu: Hirnleistungsstörung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Vitamin-Mangel, der Kampf gegen die Antriebslosigkeit und Nahrung für die Nerven
08.12.2016 | PhytoDoc Ltd.

nachricht Entschlüsselung von Kommunikationswegen zwischen Tumor- und Immunzellen beim Eierstockkrebs
06.12.2016 | Wilhelm Sander-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie