Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Multiple Sklerose: Symptome lindern durch gezielte Ernährung

14.08.2002


Patienten mit Multipler Sklerose (MS) können den Verlauf der Erkrankung durch Ernährung günstig beeinflussen.

Das bestätigte die Diplom-Oecotrophologin und MS-Expertin Gudrun Werner kürzlich im Interview mit der Zeitschrift UGB-Forum.

Die Autoimmunerkrankung Multiple Sklerose (MS) ist eine chronische Entzündung des zentralen Nervensystems. Die dauernde Entzündung geht mit dem Untergang von Nervengewebe einher. Patienten mit MS sollten ihr Normalgewicht halten und damit Muskeln, Bänder und Gelenke möglichst schonen. Dabei hilft ihnen eine überwiegend fleischlose, pflanzlich orientierte Ernährung. Sie sollte ballaststoffreich sein (mit Vollkornprodukten und reichlich Gemüse und Obst) und Fett in moderaten Mengen (50 bis 60 Gramm am Tag) enthalten.

Eine weitere Strategie besteht darin, solche Lebensmittel verstärkt zu sich zu nehmen, die entzündungshemmende Inhaltsstoffe liefern - und auf der anderen Seite Nahrungsmittel sparsam zu verwenden, die den Entzündungsprozess fördern.

MS-Erkrankungen treten generell in "Butter-Regionen", in denen viel Fleisch, Käse, Butter, Wurst verzehrt wird, häufiger auf als in Öl-Regionen (mit reichlich Seefisch, Gemüse, Pflanzenöl), berichtet Werner.

Entzündungshemmend wirken offensichtlich Omega-3-Fettsäuren, sie sind in Hering und Makrele, aber auch in Rapsöl enthalten. Eventuell sollten Omega-3-Fettsäuren in Form von Fischölkapseln ergänzt werden, rät die Ernährungsexpertin.

Entzündungsfördernd, weil Ausgangsstoff für entsprechende Botenstoffe im Körper, wirkt Arachidonsäure, sie ist in Eigelb, Fleisch, Innereien und Haut (z. B. der knusprigen Hähnchenhaut) enthalten. Milch und Milchprodukte sind eher arachidonsäurearm. Die essenzielle Fettsäure Linolsäure (z. B. in Sonnenblumenöl, Distelöl, Maiskeimöl) wird entgegen früherer Annahmen nur wenig in Arachidonsäure umgewandelt, pflanzliche Öle können also bedenkenlos verzehrt werden. Ziel der MS-Therapie, auch der Ernährungstherapie ist es, Krankheitsschübe zu verhindern bzw. abzuschwächen und somit den Untergang von Nervengewebe aufzuhalten. Alle Arten von Belastungen können Schübe auslösen, z. B. Virusinfektionen, Impfungen, die Stillperiode, Sonneneinstrahlung oder andere körperliche oder seelische Belastungen.

130.000 Menschen leiden in Deutschland an MS. Meist beginnt die Krankheit zwischen dem 20. und dem 40. Lebensjahr, Frauen erkranken doppelt so häufig wie Männer. MS-Kranke entwickeln sehr unterschiedliche Beschwerden: Ein typisches Symptom ist die schnelle Ermüdung der Patienten, auch als "MS-Fatigue" bezeichnet. Außerdem kann es zu Missempfindungen wie Taubheits- oder Gürtelgefühl, zu Gleichgewichts- und Gehstörungen oder Lähmungen kommen.

Stephanie Wetzel | aid-PresseInfo

Weitere Berichte zu: Multiple Sklerose Nervengewebe

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Mikrobiologen entwickeln Methode zur beschleunigten Bestimmung von Antibiotikaresistenzen
13.02.2018 | Westfälische Wilhelms-Universität Münster

nachricht Überschreiben oder Speichern? Die Gewissensfrage zur Vergesslichkeit
13.02.2018 | PhytoDoc Ltd.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics