Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Nagelpilzinfektion begünstigt die Entstehung eines Erysipels

25.07.2002


Eine neue Studie bestätigt, dass die Onychomykose einen bedeutenden Risikofaktor für die Ausbildung eines Erysipels an den unteren Extremitäten darstellt.


Die Ergebnisse einer auf dem Weltkongress für Dermatologie in Paris vorgestellten Studie zeigen, dass die Onychomykose (Nagelpilzinfektion) sowie die Ti-nea pedis signifikante Risikofaktoren für die Ausbildung einer bakteriellen Infektion (Erysi-pel) des Koriums und des umgebenden Weichteilgewebes darstellen. Die Daten bestätigen die klinische Beobachtung eines Zusammenhanges zwischen der Entstehung von Defekten in der Haut durch Nagel- und Fußmykosen, welche als Eintrittspforten für bakterielle Pathogene, meist betahämolysierende Streptokokken der Gruppe A, dienen und daraus resultierenden Infektionen der unteren Extremitäten.

“Die Studienergebnisse liefern den epidemiologischen Nachweis, dass Patienten mit Mykosen an Haut und Nägeln einem höheren Risiko für die Entwicklung eines Erysipels, einer schw e-ren bakteriellen Infektion, welche einer sofortigen antibiotischen Behandlung, eines engma-schigen Monitorings und häufig einer stationären Behandlung bedarf, ausgesetzt sind“, sagte Professor Jean-Claude Roujeau vom Hopital Henri Mondor in Creteil, Frankreich, der diese Studienergebnisse im Rahmen des Novartis Satelliten-Symposiums präsentierte. “Diese Er-gebnisse unterstreichen die potentielle Risiken von Fuß- und Nagelpilzerkankungen und die Notwendigkeit für die Ärzte, diese Infektionen aktiv zu behandeln“. In der Studie konnte gezeigt werden, dass die Entwicklung eines Erysipels an den unteren Ex-tremitäten in direktem Zusammenhang mit einer positiven Pilzkultur für eine Onychomykose und/oder Tinea Pedis stand (p < 0,001). Insgesamt wurden positive Kulturen für eine oder beide Pilzinfektionen von 42,5% der Patienten mit Erysipel gewonnen. Der Wert für die Kon-trollgruppe betrug dagegen nur 24,1%. Eine Onychomykose konnte bei 32,2% der Patienten mit Erysipel nachgewiesen werden, in der Kontrollgruppe betrug dieser Wert 18,4%1 . Die Daten zeigen an, dass bei Patienten mit Erysipel die Wahrscheinlichkeit für das Vorliegen ei-ner Onychomykose fast doppelt so hoch ist, wie bei Patienten ohne bakterielle Infektion. Die Prävalenz für das Vorliegen einer Tinea pedis interdigitalis war ebenfalls deutlich höher bei Patienten mit Erysipel an den unteren Extremitäten als in der Kontrollgruppe (29,6 bzw. 13,3%).


Die durchgeführte Fall-Kontroll-Studie beinhaltete 243 Patientenfälle mit bakterielle Infek-tion des Beines und 467 Kontrollfälle (Patienten, die auf Grund eines akuten Ereignisses, welches nicht in Zusammenhang mit einer Pilzinfektion der Haut stand, ins Spital eingewie-sen wurden). Die Patienten wurden in der Zeit von März bis Dezember 2001 in insgesamt 30 Zentren in vier Ländern – Österreich, Frankreich, Deutschland und Island – in die Studie auf-genommen. „Diese Studienergebnisse verdeutlichen klar den Zusammenhang zwischen Ony-chomykose, Tinea pedis und Erysipel,“ sagte Thomas Ebeling, CEO von Novartis Pharma. “Wir glauben, dass diese Ergebnisse einen zusätzlichen wichtigen Grund für Ärzte darstellen,Pilzinfektionen des Fußes zu identifizieren und zu heilen und dadurch diese spezifischen Risi-kofaktoren für ein Erysipel des Beines zu eliminieren.“

Lamisil Ò Tabletten sind ein rezeptpflichtiges Medikament zur Behandlung von Nagelpilzin-fektion (Onychomykose) und Hautpilzinfektionen. Lamisil wird produziert und vertrieben von Novartis Pharma AG und ist ein Mittel der Wahl zur Heilung der Nagelpilzinfektion. Es ist ein sehr effektives Antipilzmittel mit hoher Heilungsrate und niedriger Rückfallsrate sowie kurzer Behandlungsdauer bei Nagelpilzinfektion.

Das Erysipel ist eine Infektion der Haut und des umgebenden Weichteilgewebes 2 . Sie entsteht dann, wenn Bakterien durch eine Verletzung der Haut eindringen. Die Infektion erscheint am Anfang harmlos, das erste Symptom ist eine Entzündung der Haut und des darunter liegen-den Gewebes, was sich als Schmerz, Schwellung, Rötung, Überwärmung und eventuell Fieber manifestiert. Jedoch kann sich die Infektion unkontrolliert in tieferliegende Gewebsschichten oder über das lymphatische System oder Kreislaufsystem ausbreiten. Unbehandelt kann sie zu ernsthaften Komplikationen wie nekrotisierender Fasziitis (eine schwere Mitbeteiligung der tiefen Gewebsstrukturen, was zum Zelltod führt) oder einer tiefen Venenthrombose (Blut-gerinnsel in den Venen) führen. In solchen Fällen kann der Zustand lebensbedrohend werden.

Novartis AG (NYSE: NVS) ist ein weltweit führendes Unternehmen im Gesundheitswesen mit seinem Kerngeschäft in den Bereichen Pharma, Consumer Health, Generika, Augenheilmittel und Tiergesundheit. Im Jahr 2001 erzielte der Konzern einen Umsatz von CHF 32,0 Mil-liarden (USD 19,1 Milliarden) und einen Reingewinn von CHF 7,0 Milliarden (USD 4,2 Mil-liarden). Der Konzern investierte rund CHF 4,2 Milliarden (USD 2,5 Milliarden) in For-schung und Entwicklung. Novartis hat ihren Sitz in Basel (Schweiz). Die Novartis Konzernge-sellschaften beschäftigen rund 72 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in über 140 Ländern.

### 1 Chronic foot dermatomycosis (tinea pedis and/or onychomycosis) is a risk factor bacterial cellulitis of the leg: A case-control study. Poster presented at the 20 th World Congress of Dermatology, Paris, 2002 2 Curtis DL. Cellulitis. eMedicine Journal, January 11 2002, Volume 3, Number 1;

Dr. Michaela Paudler-Debus | MEDIENMITTEILUNG
Weitere Informationen:
http://www.novartis.de
http://www.emedicine.com/EMERG/topic88.htm

Weitere Berichte zu: CHF Erysipel Infektion Nagelpilzinfektion Onychomykose Pharmazie Pilzinfektion Tinea

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Neuer Ansatz im Kampf gegen Prostatakrebs entdeckt
24.05.2018 | Universität Bern

nachricht Die neue Achillesferse von Blutkrebs
22.05.2018 | Ludwig Boltzmann Gesellschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Starke IT-Sicherheit für das Auto der Zukunft – Forschungsverbund entwickelt neue Ansätze

Je mehr die Elektronik Autos lenkt, beschleunigt und bremst, desto wichtiger wird der Schutz vor Cyber-Angriffen. Deshalb erarbeiten 15 Partner aus Industrie und Wissenschaft in den kommenden drei Jahren neue Ansätze für die IT-Sicherheit im selbstfahrenden Auto. Das Verbundvorhaben unter dem Namen „Security For Connected, Autonomous Cars (SecForCARs) wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung mit 7,2 Millionen Euro gefördert. Infineon leitet das Projekt.

Bereits heute bieten Fahrzeuge vielfältige Kommunikationsschnittstellen und immer mehr automatisierte Fahrfunktionen, wie beispielsweise Abstands- und...

Im Focus: Powerful IT security for the car of the future – research alliance develops new approaches

The more electronics steer, accelerate and brake cars, the more important it is to protect them against cyber-attacks. That is why 15 partners from industry and academia will work together over the next three years on new approaches to IT security in self-driving cars. The joint project goes by the name Security For Connected, Autonomous Cars (SecForCARs) and has funding of €7.2 million from the German Federal Ministry of Education and Research. Infineon is leading the project.

Vehicles already offer diverse communication interfaces and more and more automated functions, such as distance and lane-keeping assist systems. At the same...

Im Focus: Mit Hilfe molekularer Schalter lassen sich künftig neuartige Bauelemente entwickeln

Einem Forscherteam unter Führung von Physikern der Technischen Universität München (TUM) ist es gelungen, spezielle Moleküle mit einer angelegten Spannung zwischen zwei strukturell unterschiedlichen Zuständen hin und her zu schalten. Derartige Nano-Schalter könnten Basis für neuartige Bauelemente sein, die auf Silizium basierende Komponenten durch organische Moleküle ersetzen.

Die Entwicklung neuer elektronischer Technologien fordert eine ständige Verkleinerung funktioneller Komponenten. Physikern der TU München ist es im Rahmen...

Im Focus: Molecular switch will facilitate the development of pioneering electro-optical devices

A research team led by physicists at the Technical University of Munich (TUM) has developed molecular nanoswitches that can be toggled between two structurally different states using an applied voltage. They can serve as the basis for a pioneering class of devices that could replace silicon-based components with organic molecules.

The development of new electronic technologies drives the incessant reduction of functional component sizes. In the context of an international collaborative...

Im Focus: GRACE Follow-On erfolgreich gestartet: Das Satelliten-Tandem dokumentiert den globalen Wandel

Die Satellitenmission GRACE-FO ist gestartet. Am 22. Mai um 21.47 Uhr (MESZ) hoben die beiden Satelliten des GFZ und der NASA an Bord einer Falcon-9-Rakete von der Vandenberg Air Force Base (Kalifornien) ab und wurden in eine polare Umlaufbahn gebracht. Dort nehmen sie in den kommenden Monaten ihre endgültige Position ein. Die NASA meldete 30 Minuten später, dass der Kontakt zu den Satelliten in ihrem Zielorbit erfolgreich hergestellt wurde. GRACE Follow-On wird das Erdschwerefeld und dessen räumliche und zeitliche Variationen sehr genau vermessen. Sie ermöglicht damit präzise Aussagen zum globalen Wandel, insbesondere zu Änderungen im Wasserhaushalt, etwa dem Verlust von Eismassen.

Potsdam, 22. Mai 2018: Die deutsch-amerikanische Satellitenmission GRACE-FO (Gravity Recovery And Climate Experiment Follow On) ist erfolgreich gestartet. Am...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Im Fokus: Klimaangepasste Pflanzen

25.05.2018 | Veranstaltungen

Größter Astronomie-Kongress kommt nach Wien

24.05.2018 | Veranstaltungen

22. Business Forum Qualität: Vom Smart Device bis zum Digital Twin

22.05.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Berufsausbildung mit Zukunft

25.05.2018 | Unternehmensmeldung

Untersuchung der Zellmembran: Forscher entwickeln Stoff, der wichtigen Membranbestandteil nachahmt

25.05.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Starke IT-Sicherheit für das Auto der Zukunft – Forschungsverbund entwickelt neue Ansätze

25.05.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics