Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Sauerstoffversorgung des Tumors hat Einfluss auf die Brustkrebsbehandlung

15.07.2002


Erythropoetin optimiert die Brustkrebstherapie und verbessert die Lebensqualität

Neue Erkenntnisse zeigen, dass eine gezielte Verbesserung der Sauerstoffversorgung in der Therapie des Brustkrebses bei Patienten mit Blutarmut (Anämie) auf mehreren Ebenen Erfolg verspricht. So lässt sich mit der Gabe von Erythropoetin alfa sowohl die Chemo- als auch die Strahlentherapie verträglicher und effektiver gestalten. Gleichzeitig kann mit Erythropoetin die Fatigue-Erkrankung behandelt werden. Dies betonte Prof. Dr. med. Peter Vaupel, Mainz, auf der Europäischen Brustkrebskonferenz in Barcelona. Fatigue bezeichnet einen extremen Erschöpfungszustand, unter dem bis zu 90 Prozent der Krebspatienten leiden.

Effektivere Strahlen- und Chemotherapie Eine Anämie kann bei Krebspatienten durch den Tumor selbst oder die gegen den Krebs eingesetzte Chemo- und Strahlentherapie entstehen. Je weniger rote Blutkörperchen vorhanden sind, desto schlechter ist die Sauerstoffversorgung im Körper insgesamt. Das körpereigene Hormon Erythropoetin stimuliert im Knochenmark die Bildung roter Blutkörperchen und verbessert damit die Sauerstoffversorgung. Da die Wirkung von Gamma- und Röntgenstrahlen sauerstoffabhängig ist, lässt sich mit Erythropoetin die Strahlentherapie effektivieren. "Man braucht bei einem Sauerstoffmangel - der Hypoxie - im Tumorgewebe eine fast dreifach höhere Strahlendosis, um den gleichen Therapie-Effekt zu erzielen", erläuterte Vaupel. Ähnlich erkläre sich auch die verbesserte Wirksamkeit der Chemotherapie mit sauerstoffabhängigen Zytostatika.

Der Vermehrung von aggressiven Tumorzellen entgegenwirken Nach Einschätzung von Vaupel ist ein weiterer Aspekt zu beachten, der von ganz besonderer Bedeutung zu sein scheint: "Bei schlechter Sauerstoffversorgung des Tumorgewebes überleben häufig nur die besonders aggressiven Tumorzellen, da sie mit dieser "Stresssituation" am besten fertig werden." Durch diese zunehmende Selektion bleiben am Ende nur die bösartigsten Zellen übrig. Diese vermehren sich schnell weiter und bestimmen dann das Schicksal des Patienten. "Die Gabe von Erythropoetin wirkt dieser Entwicklung bei anämischen Krebspatienten entgegen", erklärte Vaupel in Barcelona.

Lebensqualität der Krebspatienten im Focus Die meisten Krebspatienten haben große Angst vor Nebenwirkungen einer Therapie wie Übelkeit und Haarausfall. Zu wenig beachtet wird, dass der Alltag vieler Krebspatienten vor allem vom Fatigue-Syndrom belastet wird. Die meisten Betroffenen nehmen diese Beschwerden als Teil ihrer Krebserkrankung hin und werden zunehmend inaktiv. Dabei lässt sich gegen diese Erschöpfung etwas tun. "Die Korrektur der Blutarmut bewirkt eine Verbesserung der Lebensqualität mit all ihren Aspekten. Durch eine rechtzeitige Therapie mit Erythropoetin kann eine Anämie und damit ein Fatigue-Syndrom häufig sogar verhindert werden", betont Vaupel.

Insgesamt, so resümierte der Krebsspezialist, habe man zum ersten Mal ein Therapieverfahren an der Hand, das nicht nur Erfolg verspreche in der Verlängerung der Überlebenszeit, sondern auch in der Verbesserung der Lebensqualität: "Die Verbesserung der Sauerstoffversorgung im gesamten Körper durch die Bekämpfung der Anämie führt zu einer bedeutenden Milderung aller Symptome des Erschöpfungssyndroms."

Martin Wiehl | ots

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Abstoßung von Spenderorganen: Neue Biomarker sollen Komplikationen verhindern
15.12.2017 | Deutsche Herzstiftung e.V./Deutsche Stiftung für Herzforschung

nachricht Antibiotikaresistenzen durch Nanopartikel überwinden?
15.12.2017 | Friedrich-Schiller-Universität Jena

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik