Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Skorpion-Gift zur Behandlung von Gehirntumoren im Test

05.07.2002


Synthetisch hergestelltes Toxin soll Krebszellen-Wachstum stoppen

... mehr zu:
»Gift »Skorpion-Gift

Wissenschaftler des City Hope Cancer Center im kalifornischen Duarte und der University of Alabama in Birmingham starten eine ungewöhnliche Studie. Sie wollen untersuchen, ob ein von einer bestimmten Skorpion-Art produziertes Gift für die Behandlung von Hirntumoren eingesetzt werden kann. Um die synthetisch hergestellte Substanz klinisch zu testen, wurden bereits die ersten Patienten mit einem Hirnstamm-Gliom, einer der tödlichsten Tumorarten, rekrutiert.

Es ist dies die erste Behandlung, bei der Skorpion-Gift verwendet wird, erklärte der Neurochirurge Adam Mamelak vom City Hope Cancer Center. "Bei der eingesetzten Substanz handelt es sich um ein Molekül bzw. ein kleines Protein, das der synthetischen Version des biologisch aktiven Skorpion-Toxins exakt entspricht", erklärte Mamelak in einem Bericht von Newsday.com. Die Substanz musste synthetisiert werden, da sonst unzählige Skorpione ihr Leben hätten lassen müssen. "Das Gift lähmt gewöhnlich die Beutetiere der Skorpione", so der Neurochirurg.


Die Substanz wurde vom Molekularbiologen Harry Sontheimer von der University of Alabama entdeckt und als 1311-TM.601 benannt. Um die Substanz synthetisch für einen medizinischen Einsatz produzieren zu können, gründeten die Forscher das Biotech-Unternehmen TransMolecular in Birmingham. Als Medikament, so Mamelak, zielt das Toxin auf ein chemisches Signal auf der Oberfläche der Krebszellen und ändert die elektrische Aktivität dieser. Es scheint das Wachstum der Zellen zu stoppen. Erstaunlich ist laut Forschern, dass die Gehirntumorzellen des Menschen aktiv an die Substanz binden.

Sandra Standhartinger | pte.online
Weitere Informationen:
http://www.cityofhope.org
http://main.uab.edu
http://www.newsday.com

Weitere Berichte zu: Gift Skorpion-Gift

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Innovative Antikörper für die Tumortherapie
20.02.2017 | Wilhelm Sander-Stiftung

nachricht Nervenschmerzen zukünftig wirksamer behandeln
20.02.2017 | Universität Zürich

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie