Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Volldigitale Technologie setzt neue Maßstäbe bei Ultraschallsystemen

01.07.2002


Siemens stellt neues Ultraschallsystem vor

Sonoline G60 S mit volldigitaler Technologie setzt neue Maßstäbe bei Ultraschallsystemen für den interdisziplinären klinischen Einsatz

Steigende Ansprüche an diagnostische Qualität und Funktionalität sowie ein immer höheres Maß an Flexibilität kennzeichnen die Anforderungen an moderne Ultraschallsysteme. Mit dem Sonoline G60 S vereint der Siemens-Bereich Medical Solutions (Med) die neueste volldigitale Technologie mit einem leistungsstarken, leicht manövrierfähigen Gerät. Für den interdisziplinären Einsatz in Praxen und Kliniken konzipiert, unterstützt dieses Ultraschallsystem der neuen Generation alle klinischen Anwendungsbereiche. Es bietet exzellente Diagnosemöglichkeiten für die klinische Routine in der Sonographie als auch für die Echokardiographie. Durch die weltweit einzigartige DIMAQ-IP-Architektur und integrierte Speichermedien wird das Sonoline G60 S zu einer leistungsfähigen Workstation für das Bild- und Patientendatenmanagement. Sonoline G60 S steht für ein umfassendes Lösungskonzept im mittleren Preissegment, das flexibel und einfach in der Bedienung gestaltet ist und damit den klinischen Workflow optimiert.


Die digitale Ultraschalltechnologie unterstützt den Arzt bei der Untersuchung, indem die Signalinformation auf dem Weg vom Schallkopf zur Befundwiedergabe erhalten bleibt. So ist auch bei geringer Signalintensität eine hohe diagnostische Sicherheit gewährleistet. Der Einsatz innovativer akustischer Technologien bietet Hilfestellung insbesondere bei schwierigen Untersuchungssituationen. Die "Precision Motion Capture"-Technologie sorgt für eine optimale Wiedergabe von sich schnell bewegenden anatomischen Strukturen, wie beispielsweise des Herzens, die in Echtzeit oder auch in Zeitlupe erfolgen kann. Ein integriertes Stressecho-Paket unterstützt die Diagnostik in der Echokardiographie. "Tissue Harmonic Imaging" verbessert die Darstellung von Gewebestrukturen bei schwer schallbaren Patienten (beispielsweise bei adipösen Patienten).

Moderne, hochsensitive Schallköpfe zur Verbesserung der Detail- und Kontrastauflösung tragen ebenfalls zur Diagnosesicherheit bei. Die Breitband-Technologie erlaubt die Wahl der Schallfrequenz, um entsprechend der Untersuchungssituation die optimale Frequenz zu wählen. Mit diesen "MultiHertz"-Frequenzen sind größere Eindringtiefen möglich, die dem Ultraschall neue Anwendungsbereiche erschließen. Die "MultiBeam-Formation" ermöglicht durch ihre Parallel- und Quad-Signalerzeugung eine noch schnellere Verarbeitung der Ultraschallinformationen.

"Workstation on board": Die DIMAQ-IP-Architektur bietet ein Bild- und Patientendatenmanagement direkt im Ultraschallsystem. Ohne die Untersuchung zu unterbrechen, können digitale Kopien der Befundbilder oder der Aufnahmesequenzen (Clips) aufgezeichnet werden, um später direkt am Monitor die Befundung vorzunehmen. DIMAQ-IP verbindet zwei „Industry Firsts“ – die integrierte DIMAQ-Workstation und den Crescendo MultiDimensional Image Processor. Selbstverständlich sind auch externe Datenspeicher wie CD-R oder MOD ebenso wie Drucker verfügbar. Die Kompatibilität mit DICOM und anderer Standard-Software liefert die Grundlage für Vernetzung und Kommunikation innerhalb klinischer Netzwerke.

"Gut gefallen hat mir unter anderem der breite Funktionsumfang, insbesondere die höherfrequenten Ultraschalltechniken", lobt Dr. Christoph Frank Dietrich, Internist am Caritas-Krankenhaus in Bad Mergentheim, einer der ersten Ärzte, der das neue System in der klinischen Erprobung hatte. "Sehr hilfreich ist die außergewöhnliche Mobilität des Sonoline G60 S, sowohl bezogen auf die Manövrierbarkeit als auch auf die Tools für das Datenmanagement. Alle technischen Features des Systems lassen sich einfach in unseren klinischen Workflow integrieren."

Die schlanke, modulare Architektur garantiert optimalen Zugang zu allen Funktionen und Dokumentationseinheiten des Systems und bedarf nur wenig Platz. Alles, was bei einer Ultraschalluntersuchung benötigt wird, befindet sich in Reich- und Sichtweite des Benutzers. Auf Grund seines geringen Gewichtes ist das Sonoline G60 S leicht zu manövrieren und damit in jeder klinischen Umgebung einsetzbar.

Sonoline G60 S ist das zweite Produkt, das Siemens Medical Solutions und Acuson seit ihrem Zusammenschluss gemeinsam auf den Markt bringen. Zugleich beendet es die Tradition der bisherigen Sonoline-Namensgebung, die sich an Sternnamen orientierte. Beide Unternehmen blicken auf eine lange, erfolgreiche Erfahrung in der Ultraschalltechnologie.

Das neue Siemens Ultraschall-System Sonoline G60 S feiert seine ‚Weltpremiere‘ auf dem "International Congress of Radiology" in Cancun, Mexiko, vom 1. - 5. Juli 2002. Gleichzeitig wird es auf dem 14. Kongress der "European Federation of Societies for Ultrasound in Medicine and Biology" (EUROSON 2002) vom 3. – 5. Juli 2002 in Warschau, Polen, vorgestellt.

Bianca Braun | Pressemitteilungen

Weitere Berichte zu: Ultraschallsystem

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn
19.01.2017 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

nachricht Sicher und gesund arbeiten mit Datenbrillen
13.01.2017 | Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise