Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Schweinezellen sollen Insulinbedarf bei Diabetes senken

15.04.2008
Deutsche Diabetes-Gesellschaft lehnt Übertragung von Tierzellen ab

Neuseeländischen Forschern ist die Transplantation von Inselzellen neugeborener Schweine auf Patienten mit Diabetes mellitus Typ 1 geglückt. Bei zwei der behandelten Patienten habe man den Insulinbedarf dadurch deutlich verringern können. Eine weitere Patientin weise einen um zehn Prozent reduzierten Insulinbedarf auf, während eine Testperson nach wenigen Wochen wieder insulinbedürftig wurde. Die sogenannten Xenotransplantationen - die Übertragung von funktionstüchtigen Zellen zwischen verschiedenen Spezies - seien im vergangenen halben Jahr in einer Klinik in Moskau durchgeführt worden, berichteten die Mediziner bei einem Diabetes-Kongress in Wellington.

Als Inselzellen bezeichnet man die Zellen, aus denen die Langerhans-Inseln aufgebaut sind, die in der Bauchspeicheldrüse durch Ausschüttung von Insulin den Blutzuckerspiegel regulieren. Weil beim Typ-1-Diabetes der Körper die menschlichen Inselzellen zerstört, haben die neuseeländischen Forscher Inselzellen von Schweinen implantiert, die dann im menschlichen Körper die Insulinproduktion aufnehmen sollen, sodass sich die Patienten nicht mehr täglich mehrmals Insulin spritzen müssten. Der DiabeCell getaufte Wirkstoff wurde dabei in einer Kapsel aus Alginatgel - einem aus Algen gewonnenen Polymer - verschlossen und durch einen Eingriff in der Bauchhöhle platziert. Laut dem Forscherteam um Robert Elliott haben die Patienten nach dem Eingriff keine Medikamente zur Unterdrückung einer Immunabwehrreaktion erhalten. Die Einbettung in Alginatgel solle derartige Reaktionen verhindern.

Die Deutsche Diabetes-Gesellschaft (DDG) http://www.deutsche-diabetes-gesellschaft.de beurteilt dieses Vorgehen kritisch: "Zwar unterstützt die DDG die Forschung zur Xenotransplantation. Klinische Studien und Transplantationen müssten aber unsere ethischen und moralischen Forderungen erfüllen. Diese erlauben es nicht, dass Schweineinselzellen auf den Menschen übertragen werden", sagt Markus Tiedge, Leiter des Instituts für Medizinische Biologie an der Universität Rostock und Vorstandsmitglied der DDG, im Gespräch mit pressetext. In Deutschland würden verschiedene Varianten der Xenotransplantation bereits seit 20 Jahren erforscht. Bisher habe man aber von klinischen Versuchen abgesehen, weil das Risiko für den Patienten unüberschaubar sei. "Das Problem der Immunkompatibilität zwischen tierischen und menschlichen Zellen müsste gelöst werden, bevor eine solche Transplantation durchgeführt werden kann", so Tiedge. Über kurz oder lang würde das Präparat vom Körper abgestoßen werden und massive Immunreaktionen hervorrufen. Es gebe aber derzeit schlicht keine Konzepte, wie die Immunabstoßung in den Griff zu bekommen sei.

... mehr zu:
»DDG »Inselzelle »Insulinbedarf

"In Deutschland wird man nicht in die klinische Phase einsteigen, solange nicht Kardinalprobleme beseitigt sind, die dem Patienten im Nachhinein Schäden zufügen", erläutert Fischer weiter. Die DDG beurteile die Handhabe der neuseeländischen Forscher als verfrüht, da die Erfolgsquote sehr gering sei, während das Risiko für die Patienten unhinnehmbar hoch sei. "Es müssen im Vorfeld viel mehr Details erforscht werden, bevor man Patienten ein solches Verfahren anbieten kann." Experimente, die den Patienten gefährden, könne man nicht gutheißen. Die deutsche Forschung auf dem Gebiet der Inselzellen habe sich zudem von den tierischen Zellen abgewandt und untersuche jetzt die Möglichkeiten der Verwendung von humanen Betazellen. "Wir glauben an das Potenzial von Vorläuferzellen aus Spender-Pankreata oder adulten Stammzellen", fasst Fischer zusammen.

Claudia Misch | pressetext Nachrichtenagentur Gm
Weitere Informationen:
http://www.pressetext.com

Weitere Berichte zu: DDG Inselzelle Insulinbedarf

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Der Mensch besitzt dreimal mehr braunes Körperfett
01.03.2017 | Technische Universität München

nachricht Zellen passen sich ultraschnell an die Schwerelosigkeit an
28.02.2017 | Universität Zürich

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher ahmen molekulares Gedränge nach

Enzyme verhalten sich im geräumigen Reagenzglas anders als im molekularen Gedränge einer lebenden Zelle. Chemiker der Universität Basel konnten diese engen Bedingungen nun erstmals in künstlichen Vesikeln naturgetreu simulieren. Die Erkenntnisse helfen der Weiterentwicklung von Nanoreaktoren und künstlichen Organellen, berichten die Forscher in der Fachzeitschrift «Small».

Enzyme verhalten sich im geräumigen Reagenzglas anders als im molekularen Gedränge einer lebenden Zelle. Chemiker der Universität Basel konnten diese engen...

Im Focus: Researchers Imitate Molecular Crowding in Cells

Enzymes behave differently in a test tube compared with the molecular scrum of a living cell. Chemists from the University of Basel have now been able to simulate these confined natural conditions in artificial vesicles for the first time. As reported in the academic journal Small, the results are offering better insight into the development of nanoreactors and artificial organelles.

Enzymes behave differently in a test tube compared with the molecular scrum of a living cell. Chemists from the University of Basel have now been able to...

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

„Microbiology and Infection“ – deutschlandweit größte Fachkonferenz 5.-8. März in Würzburg

01.03.2017 | Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Microbiology and Infection“ – deutschlandweit größte Fachkonferenz 5.-8. März in Würzburg

01.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

CeBIT 2017: Automatisiertes Fahren: Sicheres Navigieren im Baustellenbereich

01.03.2017 | CeBIT 2017

Hybrid-Speicher mit Marktpotenzial: Batterie-Produktion goes Industrie 4.0

01.03.2017 | Energie und Elektrotechnik