Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

ENDOAkademie hat ihre Arbeit aufgenommen

02.04.2008
Praxisorientierte Endoskopie-Ausbildung für Anfänger und Fortgeschrittene soll Potenziale fördern und entwickeln

"Aus der Praxis für die Praxis" lautet das Motto der im Oktober 2007 offiziell eröffneten ENDOAkademie. Ziel der Akademie ist die Gewährleistung einer wissenschaftlich fundierten und didaktisch auf die Bedürfnisse der Kursteilnehmer abgestimmten, praxisorientierten Ausbildung in der gastrointestinalen Endoskopie. Diesem hohen Anspruch wird die ENDOAkademie mit einer speziellen Struktur und einem kompetenten Referenten- und Tutorenteam gerecht. Während der Kurse engagieren sich namhafte Experten und erfahrene Praktiker persönlich für die Fortbildung der Teilnehmer.

"Eine regelmäßige und umfangreiche Trainingserfahrung trägt maßgeblich zur Sicherheit für eine adäquate und qualitativ hochwertige Patientenversorgung bei", erklärt Prof. Dr. Zeuzem, Direktor der Medizinischen Klinik I des Frankfurter Universitätsklinikums. Mit der Gründung der ENDOAkademie schufen Prof. Dr. Zeuzem, Prof. Dr. J. F. Riemann (Ludwigshafen), Prof. Dr. M. Jung (Mainz), Prof. Dr. B. Kohler (Bruchsal), Dr. M. Maier (Püttlingen) und Prof. Dr. K. E. Grund (Tübingen) die Basis für eine qualitativ hochwertige Endoskopie-Ausbildung in Süddeutschland.

Das modulare Kurskonzept mit Basis- und Spezialkursen stellt das Praxistraining in den Mittelpunkt und ermöglicht so realitätsnahe Übungseinheiten unter unmittelbarer Anleitung und Supervision durch erfahrene Endoskopiker. Für das Training greift die ENDOAkademie dabei auf das speziell für die Endoskopieausbildung entwickelte Tübinger Trainingssystem zurück, vor allem auf die dort entwickelten und seit vielen Jahren bewährten realitätsnahen Übungsphantome. Hier wird ein Training der klinischen Arbeitsabläufe unter täuschend echten Bedingungen möglich.

Schon die ersten beiden Kurse in Püttlingen und Mainz haben die hohen Erwartungen erfüllt, wie die positiven Rückmeldungen der Teilnehmer bestätigen. Besonderen Anklang fanden die realistischen Trainingsmöglichkeiten, die von hohem Nutzen für die klinische Arbeit seien, so das positive Fazit der Teilnehmer. Dies garantieren auch die bewusst niedrig gehaltenen Teilnehmerzahlen (ca. 16 Pers.), die einen intensiven Austausch zwischen Tutor und Teilnehmer ermöglichen.

Die Kurse werden dezentral an verschiedenen Orten in Südwestdeutschland angeboten und sind von den regionalen Ärztekammern zertifiziert. Unterstützt werden die ENDOAkademie und ihr Konzept von Partnern aus Universitäten, Krankenhäusern und Industrie.

Folgende Kurse sind im Jahr 2008 in Planung:

18. April 2008 Interventionskurs (Blutungen) Tübingen
05./06. Juni 2008 Koloskopie-Basiskurs Homburg/Saar
23. Oktober 2008 Kurs im Rahmen der GARPS-Tagung Bad Kreuznach
14. November 2008 Gastroskopie-Basiskurs Frankfurt
Anmeldungen erfolgen bitte über die Geschäftsstelle der EndoAkademie, Frau Gaby Kneissler, Bremserstr. 79, 67063 Ludwigshafen, Tel.: 0621 - 503 4111, Fax: 0621 - 503 4112, E-Mail: endoakademie@gmx.de, Internet: www.endoakademie.de, oder über die Medizinische Klinik I, Klinikum der J.W. Goethe-Universität Frankfurt, Tel.: 069 - 6301 6899 oder 5122, Fax: 069 - 6301 6448, E-Mail: stefan.zeuzem@kgu.de.

Ricarda Wessinghage | idw
Weitere Informationen:
http://www.kgu.de

Weitere Berichte zu: ENDOAkademie Endoskopie-Ausbildung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Immunsystem: Wer lockt die Polizisten auf Streife?
17.02.2017 | Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

nachricht Erstmals Herzpflaster aus Stammzellen für die Anwendung an Patienten mit Herzmuskelschwäche
17.02.2017 | Universitätsmedizin Göttingen - Georg-August-Universität

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung