Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wirbelsäulenoperation durch’s Schlüsselloch

14.06.2002


Der Bruch eines Wirbels ist gefährlich: Wird der verletzte Gelenkkörper nicht fixiert, können sich die Bruchkanten verschieben und dabei die Nerven im Rückenmark irreparabel schädigen - mögliche Folge: Querschnittslähmung. Eine neue Methode zur Stabilisierung von Wirbelbrüchen ist die komplett endoskopische Operation. Dr. Christof Burger, leitender Oberarzt der Unfallchirurgie der Universität Bonn (Kommissarischer Direktor: Prof. Dr. Christoph Rangger), hat nun einen Patient mit diesem Verfahren erfolgreich behandelt. Die Bonner Unfallchirurgie ist damit die erste Klinik im Köln-Bonner Raum, an der diese erfolgversprechende Methode durchgeführt wird.



Bei einer Wirbelsäulen-Operation stabilisieren die Ärzte die betroffenen Wirbel mit Metallimplantaten vom Rücken und vom Brust- oder Bauchraum her - eine Technik, die bislang einen relativ großen Eingriff erforderte und bei der lange Narben zurückbleiben. Bei der neuen Methode wird der Wirbelkörper wie bisher in einer ersten Operation von hinten mit einer Titanplatte fixiert. In einem zweiten Eingriff dringen die Ärzte durch etwa einen Zentimeter kurze Schnitte in der Brust mit einem Endoskop zum verletzten Wirbel vor. Durch eine Kamera im Endoskop lässt sich die Operation am Bildschirm beobachten. Mit einem Greifer entfernt der Chirurg die losen Knochenbruchstücke und füllt das Loch je nach Größe der Verletzung mit einem Titankorb oder einem Knochenspan aus dem Becken des Patienten. Über der reparierten Stelle verschraubt er mit dem Endoskop eine Titanplatte und fixiert so das Füllmaterial. Direkt nach der Operation kann der Patient wieder die Wirbelsäule belasten und sogar Krankengymnastik durchführen, nach sechs Wochen darf er bereits wieder sitzen.



Die endoskopische Wirbelsäulenoperation wurde in Murnau entwickelt und kommt inzwischen in einigen großen deutschen Zentren zum Einsatz. Im Köln-Bonner Raum wird die Technik bislang nur an der Universität Bonn durchgeführt. Die Unfallchirurgen kooperieren dabei mit Spezialisten der Chirurgischen Klinik unter Leitung von Professor Dr. Andreas Hirner, die die Spiegelung des Brustraumes vornehmen.


Ansprechpartner für die Medien: Dr. Christof Burger, Leitender Oberarzt der Klinik und Poliklinik für Unfallchirurgie, Tel.: 0228/287-5477, E-Mail: burger@uch.uni-bonn.de

Frank Luerweg | idw

Weitere Berichte zu: Endoskop Titanplatte Unfallchirurgie Wirbelsäulenoperation

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Der Mensch besitzt dreimal mehr braunes Körperfett
01.03.2017 | Technische Universität München

nachricht Zellen passen sich ultraschnell an die Schwerelosigkeit an
28.02.2017 | Universität Zürich

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher ahmen molekulares Gedränge nach

Enzyme verhalten sich im geräumigen Reagenzglas anders als im molekularen Gedränge einer lebenden Zelle. Chemiker der Universität Basel konnten diese engen Bedingungen nun erstmals in künstlichen Vesikeln naturgetreu simulieren. Die Erkenntnisse helfen der Weiterentwicklung von Nanoreaktoren und künstlichen Organellen, berichten die Forscher in der Fachzeitschrift «Small».

Enzyme verhalten sich im geräumigen Reagenzglas anders als im molekularen Gedränge einer lebenden Zelle. Chemiker der Universität Basel konnten diese engen...

Im Focus: Researchers Imitate Molecular Crowding in Cells

Enzymes behave differently in a test tube compared with the molecular scrum of a living cell. Chemists from the University of Basel have now been able to simulate these confined natural conditions in artificial vesicles for the first time. As reported in the academic journal Small, the results are offering better insight into the development of nanoreactors and artificial organelles.

Enzymes behave differently in a test tube compared with the molecular scrum of a living cell. Chemists from the University of Basel have now been able to...

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

„Microbiology and Infection“ – deutschlandweit größte Fachkonferenz 5.-8. März in Würzburg

01.03.2017 | Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Microbiology and Infection“ – deutschlandweit größte Fachkonferenz 5.-8. März in Würzburg

01.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

CeBIT 2017: Automatisiertes Fahren: Sicheres Navigieren im Baustellenbereich

01.03.2017 | CeBIT 2017

Hybrid-Speicher mit Marktpotenzial: Batterie-Produktion goes Industrie 4.0

01.03.2017 | Energie und Elektrotechnik