Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Potenzmittel ist noch 36 Stunden nach der Einnahme wirksam

28.05.2002


Neuen klinischen Daten zufolge erhält Pfizers´Viagra ein wirksames Konkurrenzprodukt.

... mehr zu:
»Dysfunktion »Viagra

Cialis wurde von Eli Lilly and Company und ICOS Corporation entwickelt. Laut Unternehmens-Angaben wirkt das Potenzmittel länger als Viagra. Im klinischen Test kam es zu keiner Beeinträchtigung des kardiovaskulären Systems. Die Ergebnisse werden auf dem 97. Jahrestreffen der amerikanischen urologischen Vereinigung in Orlando, Florida, präsentiert. Cialis könnte bereits nächstes Jahr in den USA auf den Markt kommen.

Den Ergebnissen der klinischen Phase-III-Studie zu Folge, berichteten Männer mit einer erektilen Dysfunktion über eine signifikante Verbesserung beim Geschlechtsverkehr. So war noch 36 Stunden nach der Einnahme einer 20 Gramm Cialis-Pille eine Erektion möglich. "Es gibt eine Reihe von Studien, die die Wirkungsdauer von Viagra untersuchten. Gewöhnlich liegt diese zwischen acht und maximal zwölf Stunden", so Studienleiter Raymond Rosen von der University of Medicine and Dentistry of New Jersey. Weiter hieß es, dass in der aktuellen Studie die Wirkung von Cialis nicht direkt mit jener von Viagra verglichen wurden. Rosen ergänzte, dass Dauer und Wirkung keine nennenswerten Nebenwirkungen zur Konsequenz hatten. Am häufigsten berichteten die Probanden, bei denen es sich vorwiegend um Patienten mit einer leichten bis schweren Form der erektilen Dysfunktion handelte, über Kopfschmerzen und Magenverstimmung. Weniger als zwei Prozent der Versuchspersonen brachen aufgrund der Nebenwirkungen aber dennoch die Studie ab. Weiter zeigten die Ergebnisse, dass die Einnahme von 20 mg Cialis im Vergleich zu einem Placebo Blutdruck und Herzfrequenz nicht signifikant beeinträchtigten.


Eine erektile Dysfunktion ist per Definition das konsistente Unvermögen, eine Erektion zu erreichen bzw. diese zu halten. Weltweit sind rund 152 Mio. Männer davon betroffen. Die Gründe einer erektilen Dysfunktion sind vielschichtig. Diabetes und kardiovaskuläre Erkrankungen sind eine mögliche Ursache.

Sandra Standhartinger | pte.online
Weitere Informationen:
http://www.lilly.com/
http://www.icos.com/
http://www.auanet.org/

Weitere Berichte zu: Dysfunktion Viagra

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Innovative Antikörper für die Tumortherapie
20.02.2017 | Wilhelm Sander-Stiftung

nachricht Nervenschmerzen zukünftig wirksamer behandeln
20.02.2017 | Universität Zürich

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Wie ehrlich sind unsere Lebensmittel?

21.02.2017 | Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Deep Learning sagt Entwicklung von Blutstammzellen voraus

21.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

36 Forschungsprojekte zu Big Data

21.02.2017 | Interdisziplinäre Forschung

Sternenmusik aus fernen Galaxien

21.02.2017 | Physik Astronomie