Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Herzgesund essen und leben: Lebensstil genauso wirksam wie Medikamente

16.01.2008
Der beste Schutz vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen ist ein gesunder Lebensstil.

Nicht rauchen, vernünftig essen, regelmäßig bewegen: Mit einer solchen Weichenstellung könnte mindestens die Hälfte dieser Krankheiten vermieden werden - auch ohne Tabletten. Dies stellt die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie (DGK) in einer neuen Leitlinie fest.

Allein die richtige Zusammenstellung des Speisezettels hat eine vergleichbare vorbeugende Wirkung wie Medikamente. Dies gilt für Erwachsene generell und auch für Patienten, die bereits einen Herzinfarkt hatten: Das Risiko einer Wiederholung halbiert sich beinahe, wenn die Mischung auf dem Teller stimmt.

Eine herzgesunde Ernährung orientiert sich am Vorbild der mediterranen Kost. Sie ist kaloriengerecht, fettarm und überwiegend pflanzlich. Über die Hälfte der Kalorien sollte aus komplexen Kohlenhydraten stammen, also aus Getreide, Vollkornbrot, Hülsenfrüchten, Obst und Gemüse.

... mehr zu:
»DGK »Fettsäure »LDL-Cholesterin

Diese Lebensmittel liefern zum einen Ballaststoffe, von denen man täglich mindestens 20 Gramm aufnehmen sollte. Zum anderen enthalten sie reichlich Vitamine und Antioxidanzien, die das Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall sowie die Gesamtsterblichkeit senken - allerdings nur dann, wenn sie im Verbund mit natürlichen Lebensmitteln aufgenommen werden. In Form von Tabletten oder Pulvern entpuppten sich alle bislang untersuchten Vitamine als Flop. Wie die DGK berichtet, konnte die Einnahme solcher Supplemente weder die Entstehung von Herz-Kreislauf-Krankheiten verhindern noch die Prognose von bereits betroffenen Patienten verbessern.

Maximal 30 Prozent der täglichen Kalorien sollten aus Fett stammen, wobei ein differenzierter Blick auf die Art der Fettsäuren nötig ist. Gesättigte Fettsäuren treiben den Spiegel des "schlechten" LDL-Cholesterins in die Höhe und steigern damit das Risiko für Herz-Kreislauf-Krankheiten. Gesättigte Fettsäuren stecken vor allem in tierischen Lebensmitteln, in großen Mengen aber auch in festen pflanzlichen Fetten, wie in Brat- und Frittierfetten, fettreichen Süßigkeiten und Knabbereien.

Wesentlich gesünder für Herz und Gefäße sind ungesättigte Fettsäuren, die zum Beispiel in Pflanzenölen sowie in Nüssen und Samen enthalten sind. Sie senken das LDL-Cholesterin. Omega-3-Fettsäuren haben eine Sonderstellung. Diese mehrfach ungesättigten Fettsäuren schützen besonders effektiv vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Empfehlenswert ist eine tägliche Aufnahme von etwa einem Gramm. Diese Menge wird erreicht durch zwei Fischmahlzeiten pro Woche oder 1 bis 1,5 Esslöffel Raps- oder Walnussöl pro Tag.

Weitere Informationen: www.was-wir-essen.de, Rubrik Ernährungsinfos, Empfehlungen bei Krankheiten, Arteriosklerose

Dorothee Hahne | aid infodienst
Weitere Informationen:
http://www.was-wir-essen.de
http://www.aid.de

Weitere Berichte zu: DGK Fettsäure LDL-Cholesterin

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Medizin Gesundheit:

nachricht Sind Epilepsie-Patienten wetterfühlig?
23.05.2017 | Universitätsklinikum Jena

nachricht Dual-Layer Spektral-CT: Bessere Therapieplanung beim Bauchspeicheldrüsenkrebs
18.05.2017 | Deutsche Röntgengesellschaft e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Medizin Gesundheit >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Im Focus: A quantum walk of photons

Physicists from the University of Würzburg are capable of generating identical looking single light particles at the push of a button. Two new studies now demonstrate the potential this method holds.

The quantum computer has fuelled the imagination of scientists for decades: It is based on fundamentally different phenomena than a conventional computer....

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Im Focus: Turmoil in sluggish electrons’ existence

An international team of physicists has monitored the scattering behaviour of electrons in a non-conducting material in real-time. Their insights could be beneficial for radiotherapy.

We can refer to electrons in non-conducting materials as ‘sluggish’. Typically, they remain fixed in a location, deep inside an atomic composite. It is hence...

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni

24.05.2017 | Veranstaltungen

Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet

24.05.2017 | Veranstaltungen

Wissensbuffet: „All you can eat – and learn”

24.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochspannung für den Teilchenbeschleuniger der Zukunft

24.05.2017 | Physik Astronomie

3D-Graphen: Experiment an BESSY II zeigt, dass optische Eigenschaften einstellbar sind

24.05.2017 | Physik Astronomie

Optisches Messverfahren für Zellanalysen in Echtzeit - Ulmer Physiker auf der Messe "Sensor+Test"

24.05.2017 | Messenachrichten