Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

A solution to sinusitis from the sea

19.02.2013
A team of scientists and surgeons from Newcastle are developing a new nasal spray from a marine microbe to help clear chronic sinusitis.

They are using an enzyme isolated from a marine bacterium Bacillus licheniformis found on the surface of seaweed which the scientists at Newcastle University were originally researching for the purpose of cleaning the hulls of ships.

Publishing in PLOS ONE, they describe how in many cases of chronic sinusitis the bacteria form a biofilm, a slimy protective barrier which can protect them from sprays or antibiotics. In vitro experiments showed that the enzyme, called NucB dispersed 58% of biofilms.

Dr Nicholas Jakubovics of Newcastle University said: "In effect, the enzyme breaks down the extracellular DNA, which is acting like a glue to hold the cells to the surface of the sinuses. In the lab, NucB cleared over half of the organisms we tested."

Sinusitis with or without polyps is one of the most common reasons people go to their GP and affects more than 10% of adults in the UK and Europe. Mr Mohamed Reda Elbadawey, Consultant of Otolaryngology Head and Neck Surgery, Freeman Hospital – part of the Newcastle Hospitals NHS Foundation Trust – was prompted to contact the Newcastle University researchers after a student patient mentioned a lecture on the discovery of NucB and they are now working together to explore its medical potential.

Mr Elbadawey said: "Sinusitis is all too common and a huge burden on the NHS. For many people, symptoms include a blocked nose, nasal discharge or congestion, recurrent headaches, loss of the sense of smell and facial pain. While steroid nasal sprays and antibiotics can help some people, for the patients I see, they have not been effective and these patients have to undergo the stress of surgery. If we can develop an alternative we could benefit thousands of patients a year."

In the research, the team collected mucous and sinus biopsy samples from 20 different patients and isolated between two and six different species of bacteria from each individual. 24 different strains were investigated in the laboratory and all produced biofilms containing significant amounts of extracellular DNA. Biofilms formed by 14 strains were disrupted by treatment with the novel bacterial deoxyribonuclease, NucB.

When under threat, bacteria shield themselves in a slimy protective barrier. This slimy layer, known as a biofilm, is made up of bacteria held together by a web of extracellular DNA which adheres the bacteria to each other and to a solid surface – in this case in the lining of the sinuses. The biofilm protects the bacteria from attack by antibiotics and makes it very difficult to clear them from the sinuses.

In previous studies of the marine bacterium Bacillus licheniformis, Newcastle University scientists led by marine microbiologist Professor Grant Burgess found that when the bacteria want to move on, they release an enzyme which breaks down the external DNA, breaking up the biofilm and releasing the bacteria from the web. When the enzyme NucB was purified and added to other biofilms it quickly dissolved the slime exposing the bacterial cells, leaving them vulnerable.

The team's next step is to further test and develop the product and they are looking to set up collaboration with industry.

Karen Bidewell | EurekAlert!
Further information:
http://www.ncl.ac.uk

More articles from Health and Medicine:

nachricht Experimental MERS vaccine shows promise in animal studies
29.07.2015 | NIH/National Institute of Allergy and Infectious Diseases

nachricht It don't mean a thing if the brain ain't got that swing
28.07.2015 | University of California - Berkeley

All articles from Health and Medicine >>>

The most recent press releases about innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erster Nachweis von Lithium in einem explodierenden Stern

Erstmals konnte das chemische Element Lithium in der ausgestoßenen Materie einer Nova nachgewiesen werden. Beobachtungen von Nova Centauri 2013 mit Teleskopen des La Silla-Observatoriums der ESO und in der Nähe von Santiago de Chile helfen bei der Aufklärung des Rätsels, warum so viele junge Sterne mehr von diesem Element enthalten als erwartet. Diese Entdeckung liefert ein seit langem fehlendes Teil im Puzzle der chemischen Entwicklungsgeschichte unserer Galaxie und ist ein großer Fortschritt für das Verständnis des Mischungsverhältnisses der chemischen Elemente in den Sternen unserer Milchstraße.

Das leichte chemische Element Lithium ist eines der wenigen Elemente, das nach unserer Modellvorstellung auch beim Urknall vor 13,8 Milliarden Jahren...

Im Focus: Durch den Monsun: Flugzeugmission zu Auswirkungen auf Luftqualität und Klimawandel

Mit dem Flugzeug von Zypern auf die Malediven und zurück. Was nach einer Urlaubsreise klingt, ist für 65 Atmosphärenforscher aus ganz Deutschland anspruchsvolle Arbeit: Bei einer Forschungsmission mit dem Flugzeug HALO des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt untersuchen sie derzeit, ob und wie sich die Monsun-Regenfälle in Asien auf die Selbstreinigungskraft der Atmosphäre auswirken. Mit an Bord sind auch zwei Messgeräte des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT): Die Karlsruher Klimaforscher messen dabei unter anderem die Konzentrationen von Ozon und Aceton. Das Max-Planck-Institut für Chemie in Mainz koordiniert die Kampagne.

„Die Erdatmosphäre kann sich von Treibhausgasen oder Abgasen aus dem Verkehr selbst reinigen. Dabei wandeln Hydroxyl-Radikale – das sind besonders...

Im Focus: Lichtschalter auf DVD

Da sich die elektronischen Eigenschaften eines optischen Speichermaterials schneller ändern als seine Struktur, könnte es neue Anwendungen finden

In DVDs steckt möglicherweise mehr als bisher angenommen. Das Material aus Germanium, Antimon und Tellur, in dem die Datenträger Information speichern, könnte...

Im Focus: Hepatitis B bleibt weltweites Gesundheitsproblem

Studie gibt Auskunft über das weltweite Auftreten von chronischen Hepatitis B Virus Infektionen

Hepatitis B Infektionen gehören zu den häufigsten Infektionskrankheiten weltweit. Die Krankheit kann sowohl akut, als auch chronisch verlaufen und zählt im...

Im Focus: Außergewöhnlich schnelles Einsetzen des Küstenauftriebes vor Peru

Kieler Meeresgeologen-Team belegt deutliche Veränderungen im Ostpazifik während der vergangenen 10.000 Jahre

Der küstennahe Auftrieb kalter und nährstoffreicher Wassermassen vor Peru und Ecuador ist nicht nur für die ansässige Fischerei bedeutend, sondern auch für den...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Elektropott: Ruhrgebiets-Hackathon soll Innovation, Kreativität und Teamgeist junger Talente fördern

29.07.2015 | Veranstaltungen

HHL-Forum "Führung und Innovation in Zeiten digitaler Transformation" am 19.11.2015 an der HHL

28.07.2015 | Veranstaltungen

Das Forschungsschiff kommt – myCopter fährt mit

28.07.2015 | Veranstaltungen

 
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Im Vergleich: Bewegungssehen von Fliegen und Mäusen erstaunlich ähnlich

29.07.2015 | Biowissenschaften Chemie

Glücksfall zeigt, aus welchen Elementen «Chury» besteht

29.07.2015 | Physik Astronomie

Zweite Ausschreibungsrunde des ERC in Horizont 2020 gestartet

29.07.2015 | Förderungen Preise