Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Niedersachsens Leichtbaustoff im Airbus Transporter A400M

16.12.2009
Wirtschaftsminister Bode übergibt 31,5 Millionen Euro für weitere Forschung in Stade

127 Tonnen haben sich elegant in die Lüfte geschwungen, als das Transportflugzeug Airbus A400M zum ersten Mal die Rollbahn verlassen hat.

Mit an Board bei dem Jungfernflug am vergangen Freitag war der Leichtbauwerkstoff der Zukunft aus Niedersachsen: Im CFK-Valley Stade entstehen die Seitenleitwerke und die Flügelschalen für den A400M aus Kohlefasern, die härter als Stahl und leichter als Aluminium sind. Damit zukünftig ganze Bauteile wie etwa der Flugzeugrumpf aus den schwarzen Fasern in Masse gefertigt werden können, unterstützt das Land Niedersachsen den Bau des CFK Forschungszentrum Nord in Stade mit 31,5 Millionen Euro.

Der niedersächsische Wirtschaftsminister Jörg Bode hat heute einen Förderbescheid an Professor Joachim Szodruch, Luftfahrtvorstand des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR), übergeben.

In dem Forschungszentrum, das Mitte 2010 seine Arbeit aufnehmen soll, werden verschiedene Partner Herstellungsverfahren für die Massenproduktion von kohlefaserverstärkten Bauteilen entwickeln. „Die bisher hohen Anteile von Handarbeit in der Fertigung machen die Produktion aufwendig, zeitintensiv und teuer. Im neuen Forschungszentrum werden neue Produktionstechnologien entwickelt, die Maßstäbe in der industriellen Fertigung für den Flugzeugbau setzen werden", erläutert Szodruch. Das DLR will im CFK-Forschungszentrum Nord beispielsweise ein Zentrum für Leichtbauproduktion aufbauen und betreiben. Weitere Partner sind EADS, Airbus, Premium Aerotec, die Fraunhofer Gesellschaft, der Verein CFK Valley Stade, die Niedersächsische Technische Hochschule und Dow Deutschland.

Mit dem im Bau befindlichen Forschungszentrum wächst das europaweit führende Zentrum auf dem Gebiet der Leichtbaustoffe weiter. Im Kompetenznetz CFK-Valley Stade sind mehr als 80 renommierte Unternehmen und Forschungseinrichtungen organisiert. Nutzfahrzeug-, Schienenfahrzeug-, Schiff- und Windkraftanlagenindustrie entwickeln und produzieren hier CFK-Leichtbautechnologie. Auch Forschung und Ausbildung sind in der Region angesiedelt: Stade verfügt über zwei weltweit einzigartige Studiengänge im Bereich der Leichtbaustoffe. Außerdem befindet sich das europaweit erste Recyclingzentrum für CFK in Stade.

„Die Luftfahrtindustrie mit ihren rund 30.000 Beschäftigten ist für Niedersachsen eine strategische Schlüsselindustrie. Die Ansiedlung von DLR und der Fraunhofer Gesellschaft in Stade sowie die Verbindung mit der Industrie werden unsere führende Stellung im Bereich der Kohlefaserwerkstoffe weiter stärken", so Wirtschaftsminister Bode. „Mit dem neuen Forschungszentrum wollen wir die technischen Voraussetzungen für die Umstellung der Produktion auf CFK für den Airbus A 350 und weitere neue Flugzeuge an den Standorten Varel und Nordenham schaffen."

Kontakt: Eva-Maria Rexing, Tel.: 0511/76072624, E-Mail: rexing@nds.de

Eva-Maria Rexing | Innovatives Niedersachsen
Weitere Informationen:
http://www.innovatives.niedersachsen.de

Weitere Berichte zu: A400M Airbus Bauteile CFK CFK-Valley DLR Fertigung Leichtbaustoff Transporter

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Materialwissenschaften:

nachricht Kampf dem Plastik mit Verpackungen aus Seetang
15.12.2017 | Australisch-Neuseeländischer Hochschulverbund / Institut Ranke-Heinemann

nachricht Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung
14.12.2017 | Universität Bayreuth

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Materialwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik