Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue DFG-Forschergruppe der Universitäten Rostock, Hannover und Dortmund

01.09.2008
Forschergruppe optimiert das Strangpressen von Aluminium

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft hat die Einrichtung der ortsverteilten Forschergruppe 922 "Entwicklung eines prozessbegleitenden Werkstoffmodells für eine durchgängige Prozesskette beim Leichtmetall-Strangpressen" an der Universität Rostock, der Leibniz Universität Hannover und der Universität Dortmund beschlossen.

Der Lehrstuhl für Werkstofftechnik der Universität Rostock untersucht im Rahmen der Forschergruppe die Wärmebehandlung stranggepresster Aluminiumprofile.

Aluminium-Strangpressen.

Der weltweite Verbrauch von Aluminium ist in der Zeit von 2002 bis heute um über 30% gestiegen. Allein in Deutschland wurden im vergangenen Jahr von 73.000 Beschäftigten dieser Branche 1.366.000 Tonnen Aluminium erzeugt. Hiervon wird mehr als 1/3 mittels Strangpressen zu Rohren, Stangen und vor allem zu Profilen weiterverarbeitet. Letztere kommen neben der Baubranche in erster Linie im Bereich des modernen Leichtbaus zur Anwendung. So wird z. B. beim Airbus A 380 die Steifigkeit des Rumpfes durch stranggepresste Stringer aus hochfesten stranggepressten Legierungen der AlZnMg-Gruppe sichergestellt.

Trotz der weiten Verbreitung des Strangpressprozesses und seiner großen wirtschaftlichen Bedeutung existiert bis dato kein numerisches Modell, das die gesamte Prozesskette von der Werkzeugauslegung über die Pressparameter und die Wärmebehandlung beschreiben kann. Die Abbildung der einzelnen Prozessschritte, insbesondere ihre Verknüpfung in einer durchgängigen Simulation, ermöglicht eine Vorhersage verschiedener Materialeigenschaften. Allerdings ist dazu ein besonderes Grundlagenverständnis der Prozesse erforderlich.

Ziel der Forschergruppe
In Zusammenarbeit sollen die Wissenschaftler eine Methodik entwickeln, die die gesamte Prozesskette abzubilden vermag. Ausgehend von der Geometrie des Profils und den gewünschten mechanischen Eigenschaften gilt es, die benötigten Parameter für die Werkzeuggeometrie, die Pressparameter und die Wärmebehandlung festzulegen. Gleichzeitig sollen auf Basis dieser Daten mit Hilfe von Simulationsrechnungen das sich einstellende Gefüge, die mechanischen Eigenschaften und der zu erwartende Verzug der Profile vorhergesagt werden. Hierzu werden alle Schritte der Prozesskette rechnerisch beschrieben und exemplarisch auf kleinen Industrieanlagen untersucht. Dies wird sowohl für das direkte als auch das indirekte Strangpressen analysiert. Dabei kommen AlMgSi- und AlZnMg-Knetlegierung sowie unterschiedliche Wärmebehandlungsarten zum Einsatz.

Die Forschergruppe ist in fünf Projektteams unterteilt, deren Leitung junge Wissenschaftler übernommen haben. An der Universität Rostock leitet Prof. Dr.-Ing. habil. Olaf Keßler ein Projekt zur Wärmebehandlung stranggepresster Aluminiumprofile. Die fünf Teams ergänzen sich ebenso wie die vier teilnehmenden Institute ideal in ihrer fachlichen Ausrichtung. Zudem wird die Forschergruppe von Beginn an aktiv von Industriepartnern unterstützt.
Universität Rostock
Fakultät für Maschinenbau und Schiffstechnik
Lehrstuhl für Werkstofftechnik
Prof. Dr.-Ing. habil. O. Keßler
Albert-Einstein-Str. 2, 18059 Rostock
Tel.: 0381 / 498 9470, Fax: 0381 / 498 9472
E-Mail: olaf.kessler@uni-rostock.de
Homepage: www.fms.uni-rostock.de/wt
Leibniz Universität Hannover
Institut für Werkstoffkunde
Dr.-Ing. M. Schaper (Sprecher der Forschergruppe)
Dr.-Ing. D. Bormann
Dr. rer. nat. R. Springer
Leibniz Universität Hannover
Institut für Umformtechnik und Umformmaschinen
Dr.-Ing. M. Kammler
Universität Dortmund
Institut für Umformtechnik und Leichtbau
Dr.-Ing. A. Brosius
Dr.-Ing. M. Schikorra

Ingrid Rieck | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-rostock.de
http://www.for922-strangpressen.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Materialwissenschaften:

nachricht Hält die Klebung?
29.05.2017 | Technische Hochschule Mittelhessen

nachricht Wussten Sie, dass Verpackungen durch Flash Systeme intelligent werden?
23.05.2017 | Heraeus Noblelight GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Materialwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neue Methode für die Datenübertragung mit Licht

Der steigende Bedarf an schneller, leistungsfähiger Datenübertragung erfordert die Entwicklung neuer Verfahren zur verlustarmen und störungsfreien Übermittlung von optischen Informationssignalen. Wissenschaftler der Universität Johannesburg, des Instituts für Angewandte Optik der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) präsentieren im Fachblatt „Journal of Optics“ eine neue Möglichkeit, glasfaserbasierte und kabellose optische Datenübertragung effizient miteinander zu verbinden.

Dank des Internets können wir in Sekundenbruchteilen mit Menschen rund um den Globus in Kontakt treten. Damit die Kommunikation reibungslos funktioniert,...

Im Focus: Strathclyde-led research develops world's highest gain high-power laser amplifier

The world's highest gain high power laser amplifier - by many orders of magnitude - has been developed in research led at the University of Strathclyde.

The researchers demonstrated the feasibility of using plasma to amplify short laser pulses of picojoule-level energy up to 100 millijoules, which is a 'gain'...

Im Focus: Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

Staphylococcus aureus ist aufgrund häufiger Resistenzen gegenüber vielen Antibiotika ein gefürchteter Erreger (MRSA) insbesondere bei Krankenhaus-Infektionen. Forscher des Paul-Ehrlich-Instituts haben immunologische Prozesse identifiziert, die eine erfolgreiche körpereigene, gegen den Erreger gerichtete Abwehr verhindern. Die Forscher konnten zeigen, dass sich durch Übertragung von Protein oder Boten-RNA (mRNA, messenger RNA) des Erregers auf Immunzellen die Immunantwort in Richtung einer aktiven Erregerabwehr verschieben lässt. Dies könnte für die Entwicklung eines wirksamen Impfstoffs bedeutsam sein. Darüber berichtet PLOS Pathogens in seiner Online-Ausgabe vom 25.05.2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) ist ein Bakterium, das bei weit über der Hälfte der Erwachsenen Haut und Schleimhäute besiedelt und dabei normalerweise keine...

Im Focus: Can the immune system be boosted against Staphylococcus aureus by delivery of messenger RNA?

Staphylococcus aureus is a feared pathogen (MRSA, multi-resistant S. aureus) due to frequent resistances against many antibiotics, especially in hospital infections. Researchers at the Paul-Ehrlich-Institut have identified immunological processes that prevent a successful immune response directed against the pathogenic agent. The delivery of bacterial proteins with RNA adjuvant or messenger RNA (mRNA) into immune cells allows the re-direction of the immune response towards an active defense against S. aureus. This could be of significant importance for the development of an effective vaccine. PLOS Pathogens has published these research results online on 25 May 2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) is a bacterium that colonizes by far more than half of the skin and the mucosa of adults, usually without causing infections....

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Lebensdauer alternder Brücken - prüfen und vorausschauen

29.05.2017 | Veranstaltungen

49. eucen-Konferenz zum Thema Lebenslanges Lernen an Universitäten

29.05.2017 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz an der Schnittstelle von Literatur, Kultur und Wirtschaft

29.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Latest News

New insights into the ancestors of all complex life

29.05.2017 | Earth Sciences

New photocatalyst speeds up the conversion of carbon dioxide into chemical resources

29.05.2017 | Life Sciences

NASA's SDO sees partial eclipse in space

29.05.2017 | Physics and Astronomy