Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Intelligente Textilien helfen Heizkosten sparen

15.11.2010
Mit der Entwicklung von intelligenten textilen Materialien, die nicht nur lichtdurchlässig sind, sondern gleichzeitig in der Lage sind, ihre Wärme-Durchlässigkeit den jeweiligen Umgebungstemperaturen anzupassen, ebnen Forscher der Hohenstein Institute in Bönnigheim und des ITCF Denkendorf derzeit den Weg für innovative Markisen und Sonnenschutzrollos.

Diese werden in der Lage sein selbstständig/intelligent je nach Wärme- bzw. Kühlungsbedarf Infrarot-Strahlung hindurch zu lassen bzw. zu reflektieren und damit entscheidend zur Verringerung der Heiz- bzw. Klimatisierungskosten beitragen.

Bei bisherigen Produkten musste abhängig von der jeweiligen Situation stets ein Kompromiss zwischen Wärme- und Lichtdurchlässigkeit getroffen werden. Konventioneller Sonnenschutz bringt den Nachteil mit sich, dass neben dem Wärmeanteil (Infrarotstrahlung) auch das sichtbare Licht abgehalten bzw. abgeschirmt wird.

Insbesondere die moderne Architektur, die mit hohen Verglasungsanteilen auf natürliche und energiesparende Raumbeleuchtung setzt, hat sich im Sommer als problematisch erwiesen – denn neben dem erwünschten sichtbaren Licht zur Erhellung von Räumen, lässt Glas auch den einfallenden Wärmeanteil hindurch. So kam es bislang, insbesondere in Büroräumen mit EDV, zu einer extremen Aufheizung, die in Folge nach zusätzlicher Energie zur Klimatisierung verlangt.

Speziell beschichtetes Glas, das die Wärmestrahlung des Sonnenlichtes abschirmt, schafft hier Abhilfe, behält seine Wärme abweisende Eigenschaft aber auch im Winter bei. Eine in dieser Jahreszeit durchaus erwünschte Aufwärmung von Räumen durch direkte Sonneneinstrahlung und dadurch Einsparungen bei den Heizkosten werden verhindert.

Dieses Dilemma wird durch die neuartigen textilen Sonnenschutzmaterialien gelöst werden. Da sich diese sowohl durch Wärme reflektierende als auch durch transluzente (lichtdurchlässige) Eigenschaften auszeichnen, passen sie sich intelligent an die jeweiligen Jahreszeiten (Umgebungstemperaturen) an. So lässt sich in Zukunft die einfallende IR-Strahlung bei niedrigen Außentemperaturen als Heizenergie nutzen, während bei höheren Temperaturen die IR-Reflexion eine übermäßige Aufheizung verhindert und in Folge Betriebskosten von Klimaanlagen senkt.

Rose-Marie Riedl | Hohenstein Institute
Weitere Informationen:
http://www.hohenstein.de/content/content1.asp?hohenstein=33-162-0-846-0-0

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Materialwissenschaften:

nachricht Kampf dem Plastik mit Verpackungen aus Seetang
15.12.2017 | Australisch-Neuseeländischer Hochschulverbund / Institut Ranke-Heinemann

nachricht Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung
14.12.2017 | Universität Bayreuth

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Materialwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik