Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hunderte Katalysezyklen mit Nylon als Trägermaterial

27.09.2013
Nylonfäden haben sich als ideales Trägermaterial für die chemische und biochemische Katalyse erwiesen – und könnten offensichtlich bei der Produktion von Arzneimitteln oder Feinchemikalien mehrere hundert Mal wiederverwendet werden.
Wie das renommierte US-amerikanische Science-Magazin im September berichtete, gelang bei Versuchen am Deutschen Textilforschungszentrum Nord-West in Krefeld (DTNW) mit Partnern vom Max-Planck-Institut für Kohlenforschung in Mülheim/Ruhr eine einfache und dauerhafte Immobilisierung von Organokatalysatoren auf Nylontextilien www.sciencemag.org/content/

Textilfixierte Organokatalysatoren ermöglichen komplexe chemische Reaktionen (Grafik: DTNW)

341/6151/1225.full.

Durch UV-Licht docken die Katalysatoren an der Nylonoberfläche fest an. In einer 5 bis 10 Nanometer starken Schicht entstehen extrem starke (kovalente) Bindungen. Die gebundenen Spezies zeigen eine ausgeprägte katalytische Aktivität hinsichtlich einer Vielzahl höchst interessanter chemischer Reaktionen.

Zudem ließen sich die Katalysatoren ganz einfach am Nylon aus dem Produkt herausziehen und sofort wiederverwenden. Nach 250 Katalysezyklen sei die katalytische Aktivität nahezu unverändert hoch gewesen, so die Textilforscher.

Die Forschungen, die vom Bundeswirtschaftsministerium mit Mitteln aus dem Programm „Industrielle Gemeinschaftsforschung“ finanziert wurden, sind nach Worten von Projektleiter Dr. Klaus Opwis der „Startschuss für eine gänzlich neue Klasse Technischer Textilien mit ungeahnter Anwendungsbreite und Perspektive“. Das kontinuierliche Katalyseverfahren ohne Reststoffe im jeweiligen Produkt sollte aus seiner Sicht auch wirtschaftlich schon in naher Zukunft darstellbar sein.

Das Forschungskuratorium Textil e. V., dem das DTNW als eines von 16 deutschen Textilforschungsinstituten angeschlossen ist, würdigte die Veröffentlichung im Sience-Magazin. Geschäftsführer Dr. Klaus Jansen, selbst Chemiker, sprach von “höchsten Weihen“ für die beteiligten Berufskollegen. Mit dem neuen Systemansatz aus Krefeld würden neue Funktionalitäten auf textilen Trägermaterialien auf effiziente Weise möglich.

Daniela Isler | InnoMedia Büro Berlin
Weitere Informationen:
http://www.textilforschung.de
http://www.sciencemag.org/content/341/6151/1225.full

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Materialwissenschaften:

nachricht Wie verbessert man die Nahtqualität lasergeschweißter Textilien?
20.02.2018 | Hohenstein Institute

nachricht Stahl ist nicht gleich Stahl: Informatiker und Materialforscher optimieren Werkstoffklassifizierung
19.02.2018 | Universität des Saarlandes

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Materialwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt

20.02.2018 | Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Highlight der Halbleiter-Forschung

20.02.2018 | Physik Astronomie

Wie verbessert man die Nahtqualität lasergeschweißter Textilien?

20.02.2018 | Materialwissenschaften

Der Bluthochdruckschalter in der Nebenniere

20.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics