Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wässrige Bindemittel zur handwerklichen Lackierung von Holzfußböden: Die lösemittelfreie Generation

21.02.2007
Wässrige Polyurethan (PUR)-Lacke setzen sich auf dem Markt immer mehr durch, gerade auch bei der handwerklichen Lackierung von Parkettböden: Sie emittieren nur sehr geringe Mengen flüchtiger organischer Verbindungen (VOC), riechen kaum und erreichen inzwischen nahezu das Eigenschaftsniveau ihrer lösemittelhaltigen Pendants.

Allerdings kommt heute fast keine PUR-Dispersion ohne N-Methylpyrrolidon (NMP) aus. Formulierungen, die mehr als fünf Prozent dieser Substanz enthalten, werden laut einer Entscheidung der zuständigen Arbeitsgruppe der Europäischen Union künftig als toxisch eingestuft. Auf der Suche nach Alternativen waren die Lackrohstoff-Experten der Bayer MaterialScience AG erfolgreich: Die wässrigen Bindemittel der jüngsten Generation Bayhydrol® XP 2557, XP 2558 und XP 2593/1 erlauben es, NMP-freie Holzlacke zu formulieren, die in ihren Eigenschaften herkömmlichen Systemen ebenbürtig sind oder diese sogar übertreffen.

"Besonders bemerkenswert ist, dass die neuen PUR-Dispersionen weniger Colöser für die Bildung exzellenter Beschichtungen benötigen als die NMP-haltigen Produkte", freut sich Dr. Christoph Irle, Experte für Holzlacke bei Bayer MaterialScience. Die resultierenden Beschichtungen zeichnen sich durch exzellente Abriebfestigkeit und hohe mechanische Beständigkeit aus. Zur Herstellung der neuen PUR-Dispersionen ersetzten die Bayer-Entwickler den üblichen Prepolymer-Mischprozess, bei dem NMP als Lösemittel dient, durch den so genannten Aceton-Prozess. Dabei mussten sie die Rezepturen für die Dispersionen an die geringere Lösekraft des Acetons anpassen. Das Aceton wird nach der Bildung des Prepolymers abdestilliert, so dass ein lösemittelfreies Produkt entsteht.

Eine weitere Innovation für den Parkettbereich ist die schnell trocknende, niedermolekulare Polyacrylatdispersion Bayhydrol® XP 2651. Wässrige 2-Komponenten-Beschichtungen auf Basis dieses neuen Bindemittels zeichnen sich durch besonders hohe Chemikalienbeständigkeit und Glanz aus. Das Produkt kann allein oder auch in Kombination mit den neuen, NMP-freien Polyurethandispersionen als A-Komponente eines 2-Komponenten-Lacks eingesetzt werden. Dabei ist es durch Variation des Mischungsverhältnisses möglich, die mechanische Beständigkeit und das optische Erscheinungsbild der Beschichtungen wunschgemäß einzustellen.

Bei dem neuen Polyacrylat handelt es sich um eine Sekundärdispersion: Sie entsteht durch Dispersion eines Harzes, das zuvor durch Polymerisation in einer organischen Phase hergestellt wurde. Ihr Molekulargewicht ist ähnlich wie das von lösemittelbasierten Acrylharzen, so dass aus ihr formulierte 2-Kompenten-Systeme die bekannten Vorteile entsprechender lösemittelhaltiger Lacke aufweisen: ausgezeichnete Beständigkeit gegenüber Chemikalien, gute Transparenz und hohen Glanz. "So lässt sich der so genannte `wet look`erzielen - der Betrachter hat den Eindruck, er schaue auf nass-glänzendes Parkett", so Irle.

Mit einem Umsatz von 10,7 Milliarden Euro im Jahr 2005 gehört die Bayer MaterialScience AG zu den weltweit größten Polymer-Unternehmen. Geschäftsschwerpunkte sind die Herstellung von High-Tech-Polymerwerkstoffen und die Entwicklung innovativer Lösungen für Produkte, die in vielen Bereichen des täglichen Lebens Verwendung finden. Die wichtigsten Abnehmerbranchen sind die Automobilindustrie, die Elektro-/Elektronik-Branche sowie die Bau-, Sport- und Freizeitartikelindustrie. Bayer MaterialScience produziert an 40 Standorten rund um den Globus und beschäftigte Ende 2005 etwa 18.800 Mitarbeiter. Bayer MaterialScience ist ein Unternehmen des Bayer-Konzerns.

News und Informationen über Produkte, Anwendungen und Services der Bayer MaterialScience AG sind unter "www.bayerbms.de" zu erhalten. Daten und Fakten speziell zum Unternehmen finden Sie unter "www.fakten.bayerbms.de".

Hotline für Leseranfragen: Fax: (0221) 9902-160

| BayNews
Weitere Informationen:
http://www.bayerbms.de
http://www.fakten.bayerbms.de

Weitere Berichte zu: Beschichtung Beständigkeit Bindemittel Lackierung PUR-Dispersion Wässrig

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Materialwissenschaften:

nachricht Forscherin entwickelt elektronische Textilstruktur für Medizinprodukte
17.02.2017 | Hochschule Niederrhein - University of Applied Sciences

nachricht Untergrund beeinflusst Halbleiter-Monolagen
16.02.2017 | Philipps-Universität Marburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Materialwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten

Wie Proteine zueinander finden

21.02.2017 | Biowissenschaften Chemie