Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neuer Modifikator von DuPont verbessert Eigenschaften von PE-Rezyklat-Mischungen

09.06.2006
Fusabond® E EC-603D ist ein neuer Verträglichkeitsvermittler von DuPont für die Verarbeitung von Rezyklatmischungen auf Polyethylen-Basis. Das Ethylen-Copolymer verbessert die Eigenschaften des Endproduktes, und es hilft, die Produktivität zu steigern. Damit ermöglicht es u.a. Herstellern von Industrieverpackungen und Kunststoff- Holz-Verbunden, Blasformern, Spritzgießern und Compoundeuren leistungsfähigere Produkte kostengünstig herzustellen.
Im Vergleich zu herkömmlichen gepfropften Modifikatoren vereint Fusabond® E EC-603D signifikante Vorteile.
  • Es reagiert weniger kritisch auf Verunreinigungen wie Ethyl-Vinyl- Alkohol (EVOH), Feuchtigkeit und Zinkstearat-Gleitmittel. Dadurch fällt es Verarbeitern leichter, sich mit den erforderlichen Rezyklatmengen zu versorgen, und sie können günstiger einkaufen, weil die Anforderungen an die Reinheit der Rezyklatware geringer sind.
  • Fusabond® E EC-603D erhöht die Schlagzähigkeit sowohl von Blends mit hohem Feuchtigkeitsgehalt (700 ppm Wasser) als auch von Blends mit Gleitmittel. Dabei ergab sich bereits bei einem Anteil von 0,5 Gew.- % eine höhere Effizienz als bei Zugabe von 1 Gew.-% eines herkömmlichen gepfropften Modifikators (siehe Balkendiagramm), was zusätzliches Einsparpotenzial eröffnet.
  • Es hilft, Ablagerungen in der Düse der Verarbeitungsmaschine zu reduzieren, indem es die Einlagerung polarer Komponenten in die Polymermatrix unterstützt. Hieraus kann sich eine Steigerung der Produktivität ergeben.

Auf Grund der besonderen Leistungsfähigkeit von Fusabond® E EC-603D für Recycling-Mischungen auf PE-Basis führt DuPont derzeit Versuche mit Systemen durch, die Glasfasern oder Polyamid enthalten. Eine weltweite Zulassung für Lebensmittel- und Pharmaverpackungen liegt nicht vor.

Zur Fusabond® Produktfamilie von DuPont gehören neben dem neuen Typ E EC-603D weitere modifizierte, typischerweise durch Maleinsäureanhydrid- Pfropfung funktionalisierte Polymere als Verträglichkeitsvermittler für unterschiedliche Komponenten in schlagzähmodifizierten oder gefüllten Compounds sowie in Blends. Beispiele sind modifizierte Ethylen-Acrylat- Kohlenmonoxid-Terpolymere, Ethylen-Vinylacetate (EVAs), Polyethylene, Metallocen-Polyethylene, Ethylen-Propylen-Kautschuke und Polypropylene. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.fusabond.dupont.com.

DuPont Verpackungs- und Industrie-Polymere (P&IP) ist ein führender, weltweit agierender Hersteller von Hochleistungs-Kunststoffen und -Folien für eine Vielzahl von Verpackungs- und Industrieanwendungen. Zu den bekanntesten Ethylen-Copolymeren gehören Surlyn® Kunststoffe für Verpackungs- und Industrieanwendungen, Bynel® coextrudierbare Haftvermittler, Selar® PA amorphe Polyamid-Barrierekunststoffe, Nucrel® Säure-Copolymere, Elvax® EVA-Copolymere, Elvaloy®, Elvaloy® AC und Entira sowie Fusabond® Modifikatoren und Vamac® Ethylen-Acrylat-Kautschuke.

DuPont ist ein wissenschaftlich orientiertes Unternehmen. 1802 gegründet, setzt DuPont die Wissenschaften für nachhaltige Problemlösungen ein, die für Menschen allerorts das Leben besser, sicherer und gesünder machen. DuPont ist in über 70 Ländern aktiv und bietet eine breite Palette innovativer Produkte und Dienstleistungen für Branchen wie Landwirtschaft, Nahrungsmittel, Elektronik, Kommunikation, Sicherheit und Schutz, Bauen und Wohnen, Transport und Bekleidung.

Das DuPont Oval, DuPont™, The miracles of science™ und Produktnamen mit der Kennzeichnung ® sind markenrechtlich geschützt für DuPont oder eine ihrer Konzerngesellschaften.

Horst Ulrich Reimer | Du Pont
Weitere Informationen:
http://www.dupont.com
http://www.fusabond.dupont.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Materialwissenschaften:

nachricht Neue Beschichtung bei Industrieanlagen soll Emissionen senken
12.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Realer Versuch statt virtuellem Experiment: Erfolgreiche Prüfung von Nanodrähten
07.12.2017 | Helmholtz-Zentrum Geesthacht - Zentrum für Material- und Küstenforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Materialwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mit Quantenmechanik zu neuen Solarzellen: Forschungspreis für Bayreuther Physikerin

12.12.2017 | Förderungen Preise

Stottern: Stoppsignale im Gehirn verhindern flüssiges Sprechen

12.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

E-Mobilität: Neues Hybridspeicherkonzept soll Reichweite und Leistung erhöhen

12.12.2017 | Energie und Elektrotechnik