Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Weltweites Prüfprogramm für Paletten geht in die Endphase

22.09.2005


Auch in der weltweiten Distribution sind Paletten immer noch das wichtigste Hilfsmittel zur Aufnahme von Gütern. Ihre qualitativen Eigenschaften sind entscheidend für eine sichere und termingenaue Lieferung. Deshalb ist es wichtig, dass es einen ständig aktuellen, weltweit akzeptierten Standard für die Prüfung von Paletten gibt.



In einem umfangreichen Gemeinschaftsprojekt haben sich sieben Laboratorien aus aller Welt mit der standardisierten Prüfung von Paletten aus verschiedensten Materialien befasst. Dabei wurden über mehrere Jahre Daten bereits abgeschlossener Palettenprüfungen zusammengetragen und auch neue Prüfungen an länderspezifischen Paletten durchgeführt. Ganz aktuell werden zurzeit zwei Palettentypen aus Kunststoff an alle beteiligten Laboratorien versendet, damit weitere Prüfungen durchgeführt werden können. Die Laboratorien werden bei ihrer Arbeit Paletten benutzen, die von der Paul Craemer GmbH in Herzebrock-Clarholz, Deutschland, zur Verfügung gestellt werden. Dank dieser Unterstützung können die Prüfverfahren an sich und die Ergebnisse der verschiedenen Laboratorien im ISO Palettenausschuss (ISO TC 51) auf einer einheitlichen Basis bewertet werden.



Die ermittelten Daten dienen als Grundlage für die Überarbeitung des derzeitigen Prüfstandards ISO 8611-1 und den dazugehörigen technischen Spezifikationen ISO TS 8611-2 und 8611-3. Das Ziel der IS0-Reihe 8611 ist es Paletten weltweit vergleichbar überprüfen zu können. Diese Standards werden bereits seit vielen Jahren erfolgreich zur Prüfung und Bewertung der Leistungsfähigkeit und Sicherheit von Paletten eingesetzt.

Zurzeit besteht der größte Teil der weltweit eingesetzten Paletten aus Holz. Aufgrund des weiter wachsenden Welthandels und der starken Zunahme des Anteils von Paletten aus anderen Materialien wie z. B. Kunststoffen, Fasermaterialien oder Materialkombinationen ist es notwendig die ISO-Reihe 8611 zu überarbeiten. Paletten die gemäß den Standards der ISO-Reihe 8611 geprüft wurden, erfüllen alle Anforderungen die sich durch die Handhabung, den Transport und die Lagerung palettierter Güter ergeben. Neben den mechanisch-dynamischen und mechanisch-statischen Belastungen, entstehen aber auch Belastungen durch extreme Temperaturen und Feuchtigkeiten, die erhöhte Anforderungen an Paletten stellen.
Mit einer Überarbeitung der Standards der ISO 8611-Reihe soll eine weiter vereinheitlichte Basis zur Prüfung von Paletten geschaffen werden, die neben den mechanischen Belastungen auch extreme Temperaturen und sowie das Design und die Materialien abdeckt.

Jedes der sieben Laboratorien trägt kostenfrei zu dieser wichtigen Arbeit bei, was von dem zuständigen ISO-Komitee dankbar angenommen wird. Der ISO Palettenausschuss (ISO TC 51) wird im Jahr 2006 die Ergebnissen diskutieren und hofft schon bald überarbeitete Entwürfe der einzelnen Teile der Reihe ISO 8611 zur endgültigen Abstimmung bringen zu können. An der Arbeit des TC 51 wirken auch Vertreter mit, die vom deutschen Paletten-Normungsremium, dem "NA 115-03-07 AA Paletten" innerhalb des Normenausschuss Verpackungswesen (NAVp), entsandt worden sind.(RFN)

Weitere Informationen:

J.M.B. Mead, Vorsitzender ISO TC 51.
Email: meadpartners@compuserve.com

bzw. in Deutschland an:

Ralf Wunderlich
Technischer Leiter Verpackungsprüflabor
Fraunhofer Institut für Materialfluss und Logistik
Joseph von Fraunhofer Strasse 2-4
44227 Dortmund
Email: ralf.wunderlich@iml.fraunhofer.de.
Obmann des Unterausschusses. "NA 115-03-07-01 UA Kunststoff-Paletten"

Stefan Schmidt | idw
Weitere Informationen:
http://www.iml.fhg.de/

Weitere Berichte zu: ISO Laboratorium Palette Palettenausschuss

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Materialwissenschaften:

nachricht Forscherin entwickelt elektronische Textilstruktur für Medizinprodukte
17.02.2017 | Hochschule Niederrhein - University of Applied Sciences

nachricht Untergrund beeinflusst Halbleiter-Monolagen
16.02.2017 | Philipps-Universität Marburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Materialwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie