Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Im Herzen des Geldautomaten

27.07.2005


Das Innenleben dieser kompakten Dispenser ist hochkomplex. Zu den Hauptkomponenten zählen die Geldkassetten. Diese müssen in puncto Sicherheit, Funktionalität und Dauerbelastbarkeit höchsten Ansprüchen genügen. Das gilt besonders für die geometrisch komplizierten Gehäuse der Kassetten. Die Wincor Nixdorf International GmbH aus Paderborn, weltweit einer der führenden Hersteller von Geldautomaten, verlässt sich bei einem großen Teil der von ihr produzierten mono- und multifunktionalen Geldautomaten auf Kassettengehäuse aus Bayblend® FR 3000BBS081 von der Bayer MaterialScience AG. Der flammgeschützte PC/ABS-Blend erfüllt mit seinem spezifischen Eigenschaftsprofil umfassend die individuellen Anforderungen an den Brandschutz, an die wirtschaftliche Fertigung im Spritzgießprozess und an die Dauergebrauchsqualität der Formteile.


Der Spritzgießer der Kassetten, die Bürener Maschinenfabrik, schätzt an dem neuen Werkstoff das breite Verarbeitungsfenster. Obwohl die Schmelze des Blends eine vergleichsweise hohe Viskosität aufweist, lässt sich die filigrane Geometrie des komplexen Formteils mit einer hohen Maß- und Dimensionsstabilität verzugsarm umsetzen. Ein weiterer Vorzug des flammgeschützten Werkstoffs: Das Ausgasungspotenzial flüchtiger Substanzen ist äußerst gering und liegt sogar auf dem niedrigen Niveau, das unverstärkte PC/ABS-Blends ohne Flammschutzpaket erreichen. „Bei sachgerechter Verarbeitung wird daher die Bildung von Werkzeugbelägen infolge des so genannten plate out-Effektes quasi unterbunden und die Gefahr von Werkzeugschäden durch diesen Effekt gebannt. Zudem ergeben sich längere Standzeiten zwischen den Reinigungszyklen und somit eine höhere Produktivität“, erläutert Burkhard Thuermer, technischer Produktbetreuer für PC/ABS-Blends bei Bayer MaterialScience.

Das Flammschutzpaket des unverstärkten Kunststoffs ist antimon-, chlor- und bromfrei. Es besteht die strenge US-amerikanische Brandschutznorm UL 94 V (Underwriter Laboraties) mit der besten Klassifizierung V-0 bis zu Wanddicken von nur 1,5 Millimetern. Außerdem erfüllt es die Anforderungen der wichtigsten, teilweise jüngst noch einmal verschärften Umweltzeichen wie „TCO“ oder „Blauer Engel“.


Viele der internationalen Kunden von Wincor Nixdorf haben ihren Sitz in Ländern mit extremen klimatischen Bedingungen – so etwa in Saudi-Arabien, der Türkei, Venezuela und Kanada. Die Geldautomaten müssen daher umfangreiche Klimaprüfungen und Klimawechseltests überstehen. Bayblend® FR 3000BBS081 hat hier als Kassettenmaterial den Vorteil, sein gutes Eigenschaftsprofil bei hohen und tiefen Temperaturen beizubehalten. Zum Beispiel liegt der relative thermische Index RTI nach UL 746 B, ein Maß für die maximal zulässige Temperatur des Materials im Dauergebrauch, bei 75 °C mit und 85 °C ohne Stoßbelastung (Wanddicke 1,5 Millimeter). Bei eisigen Minusgraden bewährt sich vor allem die Kältezähigkeit und Steifigkeit des Materials. So überstanden komplettierte Geldkassetten Fallversuche selbst bei -20 °C.

„Für eine lange Gebrauchsdauer der Kassetten und ihr sicheres Funktionieren sorgt auch die hohe Chemikalienbeständigkeit des PC/ABS-Blends. So ist er nicht nur sehr resistent gegen viele Öle, Fette und Alkohole, sondern auch gegen heiße, wässerige Reinigungsmittel. Selbst dem direkten Kontakt mit 37-prozentiger Schwefelsäure ist das Material gewachsen“, so Dr. Thomas Eckel, der bei Bayer MaterialScience neue Bayblend®-Typen entwickelt.

Bayblend® FR 3000BBS081 gehört einer neuen Generation von Bayblend®-Typen an, die – halogenfrei flammgeschützt – die Brandschutzanforderungen mit sehr guten Klassifizierungen bestehen. „Jeder Vertreter dieser Reihe hat eine charakteristische Stärke, wie etwa eine hohe Wärmeformbeständigkeit, eine hohe Chemikalienresistenz oder eine ausgezeichnete Fließfähigkeit. Wir können die Eigenschaften – auch entsprechend Kundenwünschen – nach dem Baukastenprinzip maßschneidern“, erklärt Eckel.

Bayer MaterialScience bietet seinen Kunden einen umfangreichen Service an, der von der Konzeption eines Formteils über die Konstruktion und Bauteilprüfung bis hin zur Unterstützung beim Produktionsstart reicht. „Im Falle der Geldkassetten haben wir beispielsweise thermogravimetrische und rheologische Messungen sowie Screening-Versuche zur Bewertung der Chemikalienbeständigkeit und des Stress-Cracking-Verhaltens durchgeführt. Darüber hinaus hat ein Verarbeitungsexperte von uns die ersten Bemusterungsversuche bei der Bürener Maschinenfabrik begleitet“, blickt Thuermer zurück.

Andrea Huber | NeMa
Weitere Informationen:
http://www.bayermaterialscience.com

Weitere Berichte zu: 3000BBS081 Formteil Geldautomat Geldkassette PC/ABS-Blend

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Materialwissenschaften:

nachricht Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum
07.12.2016 | Technische Universität Graz

nachricht Bioabbaubare Polymer-Beschichtung für Implantate
06.12.2016 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Materialwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie