Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Umweltverträgliche 1K-PUR-Lacke in der Automobilindustrie - Erfolgreiche Umstellung auf wässriges Lacksystem

01.04.2005


Beschichtung für Gelenkwellen basiert auf Polyurethan-Lackrohstoff von Bayer MaterialScience

Automobilhersteller und ihre Zulieferer haben an Lacksysteme besondere Ansprüche. Dass umweltverträgliche, wässrige Polyurethan (PUR)-Lacke inzwischen in der Lage sind, diese hohen Anforderungen zu erfüllen, lässt sich am Beispiel von Gelenkwellen zeigen, wie sie etwa in hochwertigen Pkws eingebaut werden. Sie sind mit einem wässrigen 1-Komponenten-Lack beschichtet, der das Bindemittel Bayhydrol® B 130 der Bayer MaterialScience AG enthält.

Der Lack auf Basis dieses Rohstoffs schützt die Gelenkwelle sehr gut vor Korrosion: Die Beschichtung besteht selbst 240 Stunden Salzsprühnebelbelastung und sechs Zyklen im Klimawechseltest (VDA 621-415). Außerdem ist der Lack recht unempfindlich gegen Steinschlag. Ein wesentlicher Grund dafür: Die Beschichtung haftet exzellent auf dem Untergrund. Dies ist kein Wunder, denn Bayhydrol® B 130 wird häufig auch als wässriger Haftvermittler eingesetzt. "Dabei muss man wissen, dass die Aufgabe für den Lack durch eine produktionstechnische Vorgabe besonders schwer ist: Die Gelenkwellenteile werden zunächst alkalisch entfettet, zusammengeschweißt und dann ohne weitere Vorbehandlung lackiert", sagt Dr. Ulrich Freudenberg, Experte für PUR-Beschichtungen bei Bayer MaterialScience.

Bereits kurz nachdem die Gelenkwellen fertig lackiert sind, werden sie in Transportgestelle verpackt. Dort halten gummibeschichtete Klemmen sie fest. Nur weil Bayhydrol® B 130 ein recht schnell trocknendes Bindemittel ist, übersteht der Lackfilm diese mechanische Belastung unbeschadet.

Bisher werden Automobil-Anbauteile wie Gelenkwellen, Stoßdämpfer, Achsen und andere Teile meist mit konventionellen Systemen auf Lösemittelbasis lackiert. Durch die Umstellung auf wässrige Lacke ist es möglich, die zukünftigen Auflagen der VOC-Richtlinien zu erfüllen, die darauf abzielen, die Emission flüchtiger organischer Verbindungen weiter zu verringern.

Informationen zu Polyurethan-Lacken inklusive ausführlich beschriebener Anwendungsbeispiele sowie Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme finden sich im Internet unter www.bayercoatings.com.

News und Informationen über Produkte, Anwendungen und Services der Bayer MaterialScience AG sind unter "www.bayermaterialscience.de" zu erhalten.

Hotline für Leseranfragen: Fax: (0221) 9902-160

| BayNews
Weitere Informationen:
http://www.bayercoatings.com
http://www.bayermaterialscience.de

Weitere Berichte zu: Bayhydrol® Beschichtung Gelenkwellen Lack Lacksystem

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Materialwissenschaften:

nachricht Forscherin entwickelt elektronische Textilstruktur für Medizinprodukte
17.02.2017 | Hochschule Niederrhein - University of Applied Sciences

nachricht Untergrund beeinflusst Halbleiter-Monolagen
16.02.2017 | Philipps-Universität Marburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Materialwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung