Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gleitschicht mit hohem Korrosionsschutz

17.01.2005


Bild 1 (topco_1.jpg) Verankerung des Siliciumdioxides mit der Chromitierungsschicht


Bild 2 (topco_2.jpg) Korrosionsschutz im Salzsprühnebel gemäß DIN 50021 SS von Trommelteilen


SurTec 522 mit nanoskaligem Siliciumdioxid schützt die Schrauben


Bei den Top-Coats bringt eine Neuentwicklung der Firma SurTec die größten Vorteile gleich im Dreierpack. Die Beschichtung mit dem organischen Polymerfilm SurTec 522 mit Siliciumdioxid garantiert einfache Einstellbarkeit auf die Reibungszahl, hohen Korrosionsschutz und leichtes Abreinigen. Damit zeichnet sich dieses Produkt für Schrauben mit hohen Anforderungen aus.

Der Top-Coat SurTec 522


SurTec 522 ist eine wässrige Gleitbeschichtung (Polyethylendispersion) zum Auftragen auf metallische, dickschichtpassivierte Oberflächen, auch direkt in der Trommel. Sie bildet einen gleichmäßigen, farblosen, glänzenden Film, verringert die Reibungszahl der Oberfläche auf 0,10 - 0,12 µm und verbessert deutlich den Korrosionsschutz. Die Beschichtung zeichnet sich durch eine exzellente Haftung aus.

Die falsche Gleitbeschichtung kann den Korrosionsschutz mindern.

Für Schraubverbindungen fordert der Verband der Automobilindustrie eine Gesamtreibungszahl zwischen 0,09 und 0,14 µm (Prüfblatt VDA 235-101). Eine dickschichtpassivierte Oberfläche liegt jedoch üblicherweise in einem deutlich höheren Bereich (0,20 - 0,28 µm). Um die Reibungszahl auf die geforderten geringeren Werte einzustellen, werden abschließend Gleitschichten aufgebracht. Doch ist dabei Vorsicht geboten. „Eine Gleitbeschichtung steigert den Korrosionsschutz nicht grundsätzlich“, warnt Dipl.-Ing. Patricia Preikschat, Geschäftsführerin der SurTec Deutschland GmbH. „Es kann sogar zur Verschlechterung des Korrosionsschutzes führen, wenn die verzinkte Oberfläche mit einem alkalischen Produkt beschichtet wird. Beim Beschichtungsprozess kommt es außerdem zu erheblichen mechanischen Belastungen, in der Zentrifuge schlagen die Schrauben gegeneinander und gegen die Wandungen der Beschichtungsbehältnisse. Dabei kann die Oberfläche verletzt und der Korrosionsschutz gemindert werden.“

SurTec 522 steigert den Korrosionsschutz.

„Deshalb hat SurTec mit dem Produkt SurTec 522 eine organisch-/anorganische Gleitschicht entwickelt, die den Korrosionsschutz sogar fast verdoppelt,“ so Preikschat. Nanoskaliges Siliciumdioxid hat zwei entscheidende Eigenschaften, die sich auf den Korrosionsschutz von verzinkten und passivierten Oberflächen positiv auswirken. Erstens können die Siliciumdioxidpartikel aufgrund ihrer geringen Größe selbst kleinste Spalten in der Beschichtung füllen und eine gleichmäßige Belegung der Oberfläche gewährleisten. Zweitens besitzen die Siliciumdioxidpartikel wie die Dickschichtpassivierung an ihrer Oberfläche Hydroxidgruppen. Während des Auftrocknens kann sich das Siliciumdioxid durch kovalente Bindungen verankern, wodurch eine starke Haftung des Films erreicht wird. (Siehe Bild 1)

Temperatureinwirkung steigert den Korrosionsschutz von SurTec 522 zusätzlich.

Insbesondere nach einer Hitzebelastung, wie sie von vielen Automobilherstellern vor der Korrosionsschutzprüfung gefordert wird, zeigt sich ein stark verzögerter Korrosionsbeginn. Im Salzsprühnebel gemäß DIN 50021 schneidet die mit der Gleitschicht SurTec 522 behandelte Oberfläche doppelt so gut ab wie die nicht nachbehandelte Oberfläche. Werden Gestellteile behandelt, ergeben sich sogar noch höhere Korrosionsschutzunterschiede, da die Teile während des Versiegelns nicht mechanisch beansprucht werden. (Siehe Bild 2)

Abreinigen kein Problem.

Das vollständige Entfernen der Versiegelung kann ohne Probleme mit einem hochalkalischen Reiniger (beispielsweise SurTec 199, SurTec 188 oder SurTec 138) erfolgen, genauso einfach ist das Reinigen der Beschichtungsbehältnisse. Auch dies ist ein großer Vorteil gegenüber anderen Produkten am Markt.

SurTec-Produkte mit Vorort-Service.

„SurTec 522 ist sehr gefragt, vor allem auch im Bereich der Automobilindustrie. Aber SurTec bietet ja eine große Bandbreite an Produkten an. Welche Beschichtung für welchen Zweck die beste ist, finden wir gern mit unseren Kunden gemeinsam heraus“, möchte Patricia Preikschat zum Kundendialog ermuntern. Anruf genügt. „Gerade auch kleineren und mittelständischen Anwendern bietet unser Vor-Ort-Service die Sicherheit, gemeinsam die optimale Lösung zu finden.“

Bettina Love | SurTec Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.SurTec.com
http://Chromitierung.SurTec.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Materialwissenschaften:

nachricht Forscherin entwickelt elektronische Textilstruktur für Medizinprodukte
17.02.2017 | Hochschule Niederrhein - University of Applied Sciences

nachricht Untergrund beeinflusst Halbleiter-Monolagen
16.02.2017 | Philipps-Universität Marburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Materialwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie