Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Brandschutz der außerirdischen Art - Alulight erfindet das 100%feuersichere Haus

20.11.2002


Integriertes Rohr-Kühlsystem in Aluschaum-Paneelen verhindert Brände



Mit einer der wohl intelligentesten Erfindung setzt Alulight aus Ranshofen effektivste Maßstäbe in der Brandvorsorge. Übliche Sprinkeranlagen haben ab sofort ausgedient. Die Aluschaum-Paneelen sind mit Kupfer- oder Edelstahlrohren durchzogen, die durch hochempfindliche Sensoren den leisesten Hauch einer Hitzeentwicklung erkennen. Und promptest reagieren. Wasser wird durch die Rohre gejagt, die Fußboden- und Deckenelemente werden sofort gekühlt.



Durch die sofortige Wärmeableitung bleiben die tragenden Konstruktionen intakt - es droht kein Einsturz des Gebäudes. Mehr noch: "Überschwemmungen" und somit immense Wasserschäden, hervorgerufen durch Sprinkleranlagen, gehören ab sofort der Vergangenheit an - das Gebäude bleibt trocken und sofort wieder benutzbar.

"Sie können die Fußbodenelemente mit bloßer Hand berühren. So schnell wirkt dieses System", meint Walter Rajner, "Chef von Alulight", mit nicht übersehbarem Stolz auf sein Forscherteam.

Wer seit dieser - übrigens bereits serienreifen Erfindung - noch herkömmliche Anlagen verwendet, ist selber schuld und unverantwortlich. Einen besseren Brandschutz gibt es nicht. Ist die Aluschaum-Paneele ohnehin schon unbrennbar, darf sie jetzt auch als "Feuerwehr" gesehen werden.

Die Alulight aus Ranshofen, die man als das kompetenteste "Leichtmetallzentrum" der Welt - vor allem im Bereich Forschung und Entwicklung sehen darf - haben sich in den letzten Jahren einige Male bereits mit ungewöhnlichen Innovationen präsentiert. So kann man dort bereits annähernd jede Art von Formteil serienreif produzieren - vor allem für jene Industriezweige, wo es um Verringerung des Gewichts bei gleichzeitiger Erhöhung der Festigkeit geht. Eine tatsächliche Annäherung an das ökonomische Prinzip: minimaler Aufwand - maximale Effektivität.

Alulight ist außerdem eine ungewöhnlich kommunikatives Forschungs- und Produktionsstätte. Hier wird gerne eingeladen, gerne vorgezeigt und gerne Gedankenaustausch geübt. Die dortigen Techniker und Ingenieure sind für Gespräche höchst aufgeschlossen und zeigen - aus gutem Grund - ihre Erfolge gerne her.


Ansprechpartner:
General Manager Walter Rajner
Tel.: 07722-62216-40
E-Mail: office@alulight.com

Paul Fussek | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://www.alulight.com

Weitere Berichte zu: Aluschaum-Paneel Brandschutz Erfindung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Materialwissenschaften:

nachricht Metamaterial: Kettenhemd inspiriert Physiker
19.01.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

nachricht Additiv gefertigte Verklammerungsstrukturen verbessern Schichthaftung und Anbindung
19.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Materialwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie