Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

SurTec 691: Schwarzpassivierung jetzt auch auf sauer Zink

15.04.2008
Neben den dreiwertigen Schwarzchromitierungen SurTec 694 für alkalisch Zink und Zink/Eisen, SurTec 697 für Zink/Nickel, dem für Gusseisen optimierten Schichtsystem Black Star sowie den passenden Versiegelungen und Gleitbeschichtungen bietet SurTec, Fachfirma für chemische Oberflächenbehandlung, mit SurTec 691 nun auch eine kalt arbeitende Schwarzpassivierung für sauer Zink an.
SurTec 691 – ein dekorativer Korrosionsschutz mit guter Wirtschaftlichkeit
Auf Basis von Chrom(III) ist SurTec 691 zur Anwendung in Gestell- und Trommelverfahren geeignet. Es erzeugt schwarze Passivierungsüberzüge auf Zinkschichten aus alkalischen oder schwach sauren Elektrolyten sowie auf Zink/Eisenschichten. Die Passivierung wird mittels hochkonzentrierter Lösungen angesetzt und ist direkt einsatzbereit. Das beste Ergebnis hinsichtlich Korrosionsschutz und Aussehen erreicht man mit anschließender Versiegelung durch SurTec 558 oder SurTec 555 S.

Korrosionsschutz, Glanz und Reibwert problemlos eingestellt
Dipl.-Ing. Peter Volk, Entwicklungsingenieur der SurTec Deutschland GmbH, zeigt die Vielfalt der Möglichkeiten auf: „Ob Trommel, Gestell, Zentrifuge oder spezielle Beschichtungs­anlagen: SurTec verfügt über einen passenden Topcoat, eine Versiegelung oder eine Gleit­beschichtung. Für jede Anwendung das richtige Produkt.“ Zum Beispiel SurTec 558 – eine leicht eingefärbte Versiegelung ohne weiße Abtropfflecken bei Gestellteilen. Oder SurTec 522 Black – optimal für schwarze Trommelteile.

Vom 3. – 5. Juni 2008 stellt SurTec auf der O&S in Stuttgart aus.
Eine gute Gelegenheit, sich von den vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der SurTec Produkte selbst zu überzeugen, bietet die Internationale Fachmesse für Oberflächenbeschichtungen O&S in Stuttgart. Ob Korrosionsschutz für Stähle, Schutz für Aluminium, dekorative Beschichtungen oder spezielle Reiniger, vom 03. bis 05. Juni 2008 haben Interessenten und Anwender die Möglichkeit, sich in Halle 4 Stand B 50/1.07 über die SurTec-Produktpalette zu informieren. Darüber hinaus gibt der von SurTec seit jeher bereitgestellte Vor-Ort-Service jedem Kunden die Sicherheit, gemeinsam mit SurTec immer die beste Lösung zu finden.

Kurzprofil SurTec

Das Oberflächentechnik-Unternehmen SurTec entwickelt, produziert und vertreibt spezielle chemische Produkte und Verfahren für die industrielle Reinigung, Vorbehandlung, Veredelung und Nachbehandlung metallischer Oberflächen sowie Kunststoffgalvanisierung. Der nach der weltweit gültigen Umweltnorm ISO 14001 zertifizierte Betrieb arbeitet in allen Unternehmensbereichen entsprechend dem Grundsatz „Ressourcenschonung und Rücksicht auf die Umwelt“. Das Qualitätsmanagement ist nach der anspruchsvollen ISO/TS 16949 zertifiziert, die die besondere Ausrichtung auf die Automobilindustrie unterstreicht.

Den Erfolg des Unternehmens begründen technisches Know-how, intensive Forschung und ein enger Dialog mit den Kunden. Der Vor-Ort-Service des technischen Außendienstes gewährleistet ein Höchstmaß an Qualität und Sicherheit.

Die SurTec International GmbH mit Sitz in Zwingenberg verfügt über Niederlassungen in 21 Ländern auf fünf Kontinenten.
SurTec Deutschland GmbH
SurTec-Straße 2
D-64673 Zwingenberg
Tel.: ..49-6251-1717-69
Fax: ..49-6251-1718-60
BL@SurTec.com
http://chromitAL.SurTec.com
http://Chromitierung.SurTec.com

Bettina Love | SurTec Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.SurTec.com

Weitere Berichte zu: O&S Schwarzpassivierung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Materialwissenschaften:

nachricht Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum
07.12.2016 | Technische Universität Graz

nachricht Bioabbaubare Polymer-Beschichtung für Implantate
06.12.2016 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Materialwissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Im Focus: Significantly more productivity in USP lasers

In recent years, lasers with ultrashort pulses (USP) down to the femtosecond range have become established on an industrial scale. They could advance some applications with the much-lauded “cold ablation” – if that meant they would then achieve more throughput. A new generation of process engineering that will address this issue in particular will be discussed at the “4th UKP Workshop – Ultrafast Laser Technology” in April 2017.

Even back in the 1990s, scientists were comparing materials processing with nanosecond, picosecond and femtosesecond pulses. The result was surprising:...

Im Focus: Wie sich Zellen gegen Salmonellen verteidigen

Bioinformatiker der Goethe-Universität haben das erste mathematische Modell für einen zentralen Verteidigungsmechanismus der Zelle gegen das Bakterium Salmonella entwickelt. Sie können ihren experimentell arbeitenden Kollegen damit wertvolle Anregungen zur Aufklärung der beteiligten Signalwege geben.

Jedes Jahr sind Salmonellen weltweit für Millionen von Infektionen und tausende Todesfälle verantwortlich. Die Körperzellen können sich aber gegen die...

Im Focus: Shape matters when light meets atom

Mapping the interaction of a single atom with a single photon may inform design of quantum devices

Have you ever wondered how you see the world? Vision is about photons of light, which are packets of energy, interacting with the atoms or molecules in what...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Forscher entwickeln Unterwasser-Observatorium

07.12.2016 | Biowissenschaften Chemie

HIV: Spur führt ins Recycling-System der Zelle

07.12.2016 | Biowissenschaften Chemie

Mehrkernprozessoren für Mobilität und Industrie 4.0

07.12.2016 | Informationstechnologie